Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Thomas Reichart


Free Mitglied
[fc-user:472460]

Über mich

============================================================
1976 - 2008

Vulkane haben den 32-jährigen Sindelfinger Thomas Reichart schon immer fasziniert. Hunderte seiner farbenprächtigen Fotos hat er im Internet veröffentlicht. Nun ist ihm der sizilianische Ätna zum Verhängnis geworden – aber nicht das Feuer dort, sondern das Eis.

Von Paul Kreiner und Oliver im Masche

Vom hoch gelegenen „Rifugio Sapienza“ und seiner Seilbahn sind es zwei Stunden Fußmarsch bis zu den „Hornitos“. Diese kegelförmigen „Öfchen“, diese spektakulär spuckenden Nebenkrater des Ätna, wollte Thomas Reichart am Samstagnachmittag fotografieren. Er kam bis auf etwa 2800 Meter Höhe, wo Europas größter Vulkan derzeit die meiste Lava entlässt – aber bei Orkanböen und Nebel kam er nicht mehr zurück.


Mehr als 24 Stunden später, am Sonntagabend gegen 17.15 Uhr, schickte Reichart einem befreundeten deutschen Vulkanologen in Catania eine SMS: „Help Thomas“. Noch in der Dunkelheit begannen Bergrettung und Finanzpolizei mit der Suche, und am Dienstagmorgen herrschte Gewissheit: Thomas Reichart war tödlich verunglückt.
Der Sindelfinger, so schildert es ein Polizeisprecher am Dienstag in Catania, sei „auf einem vereisten Hang abgerutscht und 40 bis 50 Meter tiefer gegen einen Lavafelsen geprallt“. Möglicherweise hat er sich an den üblicherweise scharfen Kanten dieser Steinformationen so verletzt, dass er verblutet ist.

Indirekt schloss der Polizeisprecher ein leichtsinniges Verhalten Reicharts aus. Er sagte, der Mann sei „kein Abenteurer“ gewesen und habe die betreffenden Zonen des beständig aktiven Vulkans bereits von etlichen früheren Besuchen gekannt.

Boris Behncke, der Vulkanologe in Catania, sagt, der durchtrainierte Reichart sei perfekt ausgerüstet gewesen und habe sogar im Freien übernachten wollen, „wie er es dort oben schon öfter gemacht hat“. Womöglich habe er sich beim Abstieg am Sonntag verspätet und sei bei der Suche nach einer Abkürzung auf den fatalen Hang geraten.

Reichart war an der Universität Stuttgart am Institut für Technische Biochemie beschäftigt, wo er auch studiert hatte. Erst im Sommer hatte er promoviert – und stand schon im Oktober wieder auf dem Ätna. In seiner Freizeit reiste der begeisterte Hobbyfotograf und -filmer um die halbe Welt. Dabei interessierte sich der 32-Jährige vor allem für Naturphänomene wie Gewitter und Sternenhimmel. Besonders Sonnenfinsternisse hatten es ihm angetan: Allein von 2005 bis 2008 fotografierte er diese Naturerscheinungen in Spanien, in der Türkei und zuletzt im vergangenen August in China, in der Wüste Gobi.

Mehrere Male war Reichart in den vergangenen Jahren außerdem in Vulkanregionen der USA, nach Neuseeland und Spanien gereist. Zahlreiche seiner professionellen Bilder sind im Internet zu sehen, zum Beispiel in einer sogenannten Fotocommunity (www.flickr.com): so bei strahlendem Sonnenschein der schneebedeckte Laghetto-Krater in der Ätna-Region, die rotglühende Lava im wüstenartig grauen „Ochsental“, oder der Vulkankegel selbst bei Sonnenaufgang, wenn Wolken und Rauch in Gelb und Rot leuchten.

Schnee und Eis übrigens sind auf dem bis zu 3350 Meter hohen Ätna nichts Ungewöhnliches. Im Gegenteil: Die Flanken des Vulkans sind, in Höhenlagen über 2000 Meter, jeden Winter ein sehr beliebtes und stark besuchtes Skigebiet für die Süditaliener.

02.12.2008 - aktualisiert: 02.12.2008 18:00 Uhr



http://www.stuttgarter-zeitung.de/stz/page/1889345_0_2147_am-aetna-fotograf-tot-aufgefunden.html




Hiermit möchten wir unser Beileid der Familie aussprechen.
Ein so plötzlicher Abschied ist schwer, Trauer und Erschrecken werden Sie noch lange begleiten. Wir wünschen Ihnen von Herzen, das Menschen mit Ihnen gehen und Sie begleiten.
Alles Liebe
Ute Allendörfer
fotocommunity.de

===========================================================






Zum Fotografieren komme ich so \"nebenbei\", da ich mich bevorzugt auf das Filmen festgelegt habe. Dennoch, manche Motive kann man einfach besser als Foto festhalten und außerdem kann man einen Film schlechter an die Wand hängen. Ich fotografiere also als eines meiner Hobbys und überwiegend im Urlaub. Meine bevorzugten Motive sind Landschaftsaufnahmen. Als meine Lieblingsmotive würde ich Vulkane und vulkanische Erscheinungen - Landschaften bezeichnen. In diesem Zusammenhang reizen mich auch Aufnahmen von Feuerwerken u.ä. z.B. Himmelsschauspielen.
Für Langzeitbelichtungen von Vulkanausbrüchen, Feuerwerken und Sternen (o.ä.) benutze ich eine analoge, mechanische Canon AV1. Für sonstige Aufnahmen verwende ich die Canon G3.

Kommentare 16

  • Rainer Olzem 7. Dezember 2008, 13:50

    Mit tiefer Bestürzung haben wir vom Tod von Thomas Reichart erfahren. Wir haben seine Bilder und seine Kommentare besonders vom Ätna sehr geschätzt. Bei jedem Ätna-Besuch wird die Erinnerung an ihn wach werden.
    Rainer und Timm
    www.rainer-olzem.de
  • Theresaa 6. Dezember 2008, 3:51

    Liebe Eltern von Thomas,

    auf der Aetna-Seite von Oliver Beck habe ich von dem tragischen Unfall von Thomas gelesen und möchte hiermit ebenfalls meine Anteilnahme und mein Mitgefühl ausdrücken.

    Ich suche die o.g. Seite immer wieder auf um über die Situation im verheissungsvollen VALLE DEL BOVE zu lesen.

    Die WAHRHEIT fordert immer wieder Opfer - aber EINES ist gewiss: die LIEBE ist das EINZIGE was bleibt..........

    eben die der treuen Knechte.......

    Weine
    Beweine
    Was Du hast verloren

    Tränen
    Befreien

    Tränen
    Lösen
    Die innere Verkrampfung

    ABER:
    Zerfliesse nicht in den Schmerz

    Nimm
    Die Sonne
    Whr

    Sie scheint bereits
    auf Deinen Kopf

    Lass sie hinein
    in Deine Gedanken............

    "Löcher die die verschwundene LIEBE riss
    Wunden die nicht heilen wollen
    tiefer als aus einem Schlangenbiss
    ist der Schmerz aus meinem Herz gequollen......."........

    vielleicht können Ihnen meine Texte Trost bieten - Hinweise hierzu finden sich in meinem Profil...........

    ich biete die

    FÜHRUNG DURCH DAS MEER DER TRÄNEN

    Eingabe bei Google genügt.............

    In diesem Sinne herzliche Anteilnahme von

    Theresa.
  • Rob-In-Photography 5. Dezember 2008, 8:54

    Der Familie und Ihren Freunden möchte ich mein herzliches Beileid aussprechen!
    R.I.P.

    LG
    Roberto R.
  • Regina Hübner 4. Dezember 2008, 8:07

    Ich habs auch gerade in der Zeitung gelesen und bin entsetzt!

    Mein Beildeid gilt seiner Familie!

    LG
    Regina Beate
  • Peter Reichart 3. Dezember 2008, 16:39

    Vielen Dank allen, die so großen Anteil am Tod unseres Thomas nehmen. Er wird in unseren Herzen, in seinen Bildern und Filmen weiterleben. Wir werden ihn immer vermissen.
    Peter, Maria und Markus
  • Andy Pomplun 3. Dezember 2008, 14:25

    Ich will nicht viele Worte machen aber doch mein tiefes Mitgefühl zum Ausdruck bringen

    Herzlichst, Andy
  • Just my pix 3. Dezember 2008, 8:25

    Mein ganzes Mitgefühl den Hinterbliebenen ...
  • cla10min 2. Dezember 2008, 19:59

    Liebe Angehörigen

    Lese heute in den ital. Gazzetten vom Tod von Thomas.
    Ich bin erschüttert!!

    Mein herzliches Beileid!!

    R.I.P.

    Claudio aus der Schweiz

    war im Sommer auf dem Aetna.....
  • Tobias Schorr 2. Dezember 2008, 19:53

    Hallo an alle, die Thomas kannten & liebten!

    Mein herzliches Beileid an alle!

    Traurig, daß er sein Leben so alleine am Ätna lassen mußte. Ein großer Schmerz für alle, die Vulkane lieben und auch am Ätna aktiv sind.

    Nun bleiben nur noch die schönen Fotos von Thomas. Sie werden immer an ihn erinnern...

    Liebe Grüße
    Tobias Schorr

    Volcanodiscovery
  • Heiner Berendes 28. November 2006, 17:07

    Hallo Thomas,
    herzlichen Dank für Deine positive Bewertung. es ist schön zu sehen, dass die eigenen Bilder auch anderen gefallen!.
    Ist hier Eldorado?
    Ist hier Eldorado?
    Heiner Berendes

    VG
    Heiner
  • Ines Sici 18. Oktober 2006, 20:54

    Hallo Thomas, herzlichen Dank für Deine Anmerkung. Das Ötztal ist auch ein schönes Fleckchen. Und an diesem Ort ist es wunderbar, wenn keine Touris rumlaufen. Dann kann man die Stille geniessen.

    LG, Ines
  • Guglielmo Antonini 15. September 2006, 17:44

    Hallo Thomas,thanks for your visit and the appreciate comment, soon. Ciao Guglielmo.
    costiera di Capri
    costiera di Capri
    Guglielmo Antonini
  • Kerstin Gründer 14. Oktober 2005, 10:22

    Hallo! So trifft man sich - ich bin auch ein Vulkanfan. (und natürlich Fotografiefan) Meine liste der besuchten Vulkane ist zwar noch nicht so lang wie deine (*neid*). Aber ich arbeite dran :-)
    Viel Spass noch in der fc!
    LG Kerstin
  • Erika Wenzel 13. April 2005, 19:14

    Herzlkich willkommen hier in der fc und allzeit gut Licht,!
    lg Erika
    Machst gute Fotos!
  • Flo Dismer 20. September 2004, 19:57

    Willkommen!
    Na, dann packt dich ja jetzt auch die Sucht :-) Deine Bilder sind ja schon ein guter Einstieg. Wenn du die ganze Sache hier nicht zu erst nimmst, kannst du viel lernen und nette Leute treffem!

    Liebe Grüße

    Flo

Meine Statistiken

  • 22 2
  • 317 287
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse