Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Stefan Maziejewski


Free Mitglied, Saterland
[fc-user:36989]

Über mich

Angefangen in den 80er Jahren mit einer Minolta Dynax, dann eine NIKON F-801 mit diversen Scherben.

Heute mit Nikon D200 und viel Gerümpel in der Fototasche unterwegs ;-)

Motive:
Spaß am Probieren.
Reisefotografie
Makro
Familie


Kommentare 4

  • Anna und Martin 23. November 2012, 14:15

    Hallo Stefan,

    vielen Dank für deinen Kommentar. Es freut mich sehr, dass dir mein Bild gefällt.

    lg Martin

  • Stefan Maziejewski 6. April 2006, 21:04

    Hallo Jürgen-Kurt,

    vielen Dank für Deine aufwendige Erklärung!
    Fast genau so mache ich es, wenn ich ein Portrait normal bearbeite. In dem Beispiel auf das Du Dich beziehst wollte ich eigentlich einen Effekt benannt nach Andrej Dragan nachstellen. Siehe z.B. http://andrzejdragan.com unter Portfolio Personal.

    Es gibt zwar zahlreiche Beschreibungen zu diesem Effekt, aber er muss wohl auf jedes Bild sehr speziell angepasst werden. Und in der Tat ist das hübsche Gesicht von Caro aber besser für die von Dir beschriebene Beauty Retousche geeignet, als für so krasse Effekte...

    Besten Dank und gut Licht,

    Stefan
  • Jürgen-Kurt Wegner 6. April 2006, 20:50

    Hallo Stefan, hier ein Weg in Photoshop zur digitalen Schönheitschirurgie:
    Du duplizierst den hintergrund zweimal, die Ebenen benennst Du eindeutig, eine als Weichzeichnen und eine als Scharfzeichnen. Über die Weichzeichnen-Ebene führst du den Filter- Störungsfilter-Helligkeit interpolieren aus, wähle einen großen Radius von 25-40 Pixel. Vorher klickst Du auf das Auge vor der Ebene Scharfzeichnen, um diese auszublenden. Für die Ebene Weichzeichnen erstellst Du zusätzlich eine Ebenenmaske. Menü Ebene-Ebenemaske und dann Option alles ausblenden. Mit einem mittelgroßen Pinsel machst Du die weichgezeichneten Bereiche wieder sichtbar. Du machst aber nur die Haut wieder sichtbar! Augen, Mund, Haaransatz wird nicht angetastet.
    Dann schaltest Du die Ebene Scharfzeichnen durch klick auf das Augensymbol wieder zu. Jetzt wendest Du auf diese Ebene den Filter-Scharfzeichnungsfilter-unscharf maskieren an. Du musst die Hautstruktur extrem schärfen, wähle bewusst viel zu hohe Werte, 200%, Radius 2, Schwellenwert bleibt 0. Die stärke des Auftrags regelst Du allein über die Deckkraft. Das Ergebnis wird Dich überzeugen, viel spaß beim probieren.
  • draußen gibt`s nur kännchen 5. September 2003, 14:23

    Na dann Nachbar, willkommen in der FC.
    "Wir wollen Bilder sehen, wir wollen Bilder sehen, ja wir wollen, wir wollen Bilder sehen !" ;-))

    MfG Mathias
Vergeben
  • 1 Favoriten
  • 0 Lobe
  • 24 Kommentare
Erhalten
  • 16 Favoriten
  • 1 Lobe
  • 136 Kommentare