Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Norbert C.


Free Mitglied
[fc-user:835742]

Über mich

I R O N M A N

M Y T H O S
Wenn der Mond im Oktober langsam zunimmt, füllt sich, wie durch eine geheime Absprache, eine Kleinstadt auf der größten der Hawaii-Inseln, the Big Isand, mit Athleten aus allen Kontinenten. Es ist nicht Kultur und es ist auch nicht Kommerz, was Kaulina-Kona so anziehend macht, sondern vielmehr das berühmteste Ausdauerereignis der Welt, an dem alle teilnehmen wollen, um sich selbst zu messen – der I R O N M A N Triathlon auf Hawaii.

Vor mehr als 25 Jahren wurde der I R O N M A N Triathlon zum Leben erweckt. Was damals eine kaum vorstellbare Belastung für Extremsportler war, hat sich im Laufe der Jahre zu dem internationalen Maßstab für Fitness und Leistungsfähigkeit entwickelt. Athleten zwischen 18 und 82 Jahren nutzen die Chance, ihre körperliche und mentale Stärke auf die Probe zu stellen.
Im fairen Duell gegen die härtesten Bedingungen, die die Natur zu bieten hat.

3.8km Schwimmen – 180km Radfahren – 42,195km Laufen
bedeutet ohnehin : “FINISHEN = GEWINNEN“! ! !

Dabei sind es gerade die Athleten, die voll im Leben stehen, die Familie, Beruf und Sport miteinander verbinden, die den Namen I R O N M A N zu dem gemacht haben, was er heute ist : ein weit über die Sportart hinaus bekanntes Synonym für ein von vielen angestrebter Lifestyle, der für Gesundheit, Fitness, Disziplin und Verlässlichkeit steht. Und nach getaner Arbeit eine verdiente Portion “HANG LOOSE“.


B E R U F U N G
Wo ist der Unterschied zwischen dem erschöpften Läufer im I R O N M A N , der versucht, sich die letzten paar Kilometer ins Ziel zu retten, und der doppelt oder dreifach belasteten Hausfrau, die Beruf und Haushalt, Familie und Freizeit koordiniert? Beide versuchen doch nur, immer wieder die nächste Hürde zu nehmen, den nächsten Kilometer zu schaffen. Der ständige Versuch, das Beste herauszuholen, zeigt, ob wir das Zeug zum I R O N M A N haben.

Die Meisten haben irgendwann in ihrem Leben, sei es zum Spaß oder mit ernsthaftem sportlichen Ziel, gelernt zu schwimmen, Rad zu fahren und zu laufen. Während jedoch selbst der größte Formel 1 Fan niemals ein Formel1 Rennen fahren wird, ist es jedem Schwimmer, Radfahrer und Läufer möglich, nach entsprechendem Training und zeitlicher Vorbereitung einen I R O N M A N zu absolvieren. Es ist ein erreichbares Ziel für Alle mit der richtigen Einstellung. Es sind die Darsteller des täglichen Lebens mit all seinen Dramen, die den Zuschauer fesseln und sofort eine persönliche Bindung zum I R O N M A N herstellen lassen. Da ist zum Beispiel die junge Frau, die mehr als 50 Kilo abnahm, und die Ziellineie erreichte, um einen gesünderen Lebesstil zu propagieren...
Oder der Vater, der im Gedenken an seine Tochter teilnahm, die mit 4 Jahren an Leukämie starb, und so gern wollte, daß ihr Dad ein I R O N M A N ist...
Oder der Mann, der teilnahm um Geld zu sammeln, damit er seinem jüngeren Bruder im Kampf gegen den Krebs helfen kann.
Diese Geschichten definieren den Sinn des I R O N M A N – Triathlon und fesseln die Herzen und Sinne der Millionen, die jedes Jahr den Wettkampf verfolgen. Lange nach der Übertragung, die Gewinner sind längst vergessen, bleiben uns diese Erlebnisse von persönlichem Triumph und Selbstüberwindung unauslöschlich erhalten.

...der persönliche Weg:

-Du mußt Dich aufgeben können um Dich niemals aufgeben zu müssen.

-Du mußt aufhören auf andere zu hören, wenn Du Dir zuhören lernen willst.

-Du mußt am Ende sein um beginnen zu können.

-Du mußt Niederlagen feiern, um Siege bewältigen zu können.

-Du mußt beim leiden lachen, um Dich schweigend freuen zu können.

-Du darfst Deinem Körper nur die Hälfte geben, wenn er das ganze vermag.

-Du mußt die Freizeit streichen um Freiraum zu gewinnen.

-Du brauchst den richtigen Partner wenn Du Einzelkämpfer werden willst.

-Du mußt Provinzler werden um Weltenbürger sein zu können.

-Du mußt lernen wie ein Tier zu fühlen, damit Du wie ein Mensch leben kannst.

-Du mußt ein Mensch sein, um übermenschliches leisten zu können.

-Du mußt Dich selbst besiegen, wenn Du andere besiegen willst.

-Wenn Du genügsam bist, bist Du bereits reich.

-Wenn Du Dich richtig gehen läßt, kannst Du nichts versäumen.

-Hole erst versäumtes nach, bevor Du nach neuen Zielen suchst.

-Wähle Deine Ziele so, daß Du sie nie erreichen kannst und Du wirst glücklich leiden können.

-Erst wenn Du glücklich leiden kannst, wirst Du nicht mehr krampfhaft nach Freude suchen müssen.

...denk immer daran, daß es nur drei Gewinner gibt:
Denjenigen, der sich selbst herausfordert,
denjenigen, der als Erster die Ziellinie überquert
und denjenigen, der das Rennen zu Ende läuft!!!




Du weißt, du bist ein Triathlet wenn…

* Du auf die Frage nach deinem Alter mit M35 antwortest.
* Deine Vorstellung von einem tollen Geburtstag darin besteht, mit deinen Freunden die Anzahl deiner Jahre in Kilometern zu laufen.
* Deine Vorstellung eines amüsanten "Dates" darin besteht, einen gemeinsamen Lauf
um den Ossiacher See zu absolvieren.
* Du versuchst, Mädels mit deiner Marathonzeit nach 3,8 km Schwimmen und 180km
Rad zu beeindrucken.
* Dich jemand fragt, wie lange heute dein Training dauern wird, und du antwortest: Drei bis vier Stunden.
* Deine Trainingseinheiten dadurch begrenzt sind, wie viel Zeit du hast, und nicht
wie weit du zu laufen imstande wärst.
* Du frühmorgens aufwachst, und dein erster Gedanke ist: Wie hoch ist mein
Ruhepuls?
* Du trotz eines Gewitters 2 Stunden Laufen gehst, und es richtig geniesst, schön nass und dreckig zu werden.
* Du denkst, ein Ironman wäre einfacher als ein Marathon, weil man da nicht so schnell loslaufen muss.
* Du ein Auto mit Automatik mietest, um zu einem Ironman zu fahren. Du besitzt zwar ein Auto mit Handschaltung, aber weder du noch dein Freund werden in der Lage sein, damit nach Hause zu fahren.
* Du es natürlich empfindest, dein "Geschäft" hinter einem Baum im Wald zu verrichten.
* Dir keiner mehr glaubt, wenn du "Nie wieder" sagst.
* Du am Klagenfurter Businessrun teilnimmst, um deine "Grundschnelligkeit" zu verbessern.
* Du nach einem 5-km Lauf noch 5 km auslaufen gehst, um dein Tun wenigstens halbwegs als Trainingseinheit bezeichnet zu haben.
* Du Arbeit als Regenerationszeit zwischen den Einheiten betrachtest.
* Dich deine Arbeitskollegen nicht fragen, ob du am Wochenende trainieren gehst, sondern wie oft und wie weit.
* Du beim Autofahren immer eine Wasserflasche dabei hast.
* Du deinen 2-wöchigen Urlaub pro Jahr im Trainingslager auf Mallorca verbringst.
* Du im Urlaub, wo andere die Sau rauslassen, um 22.00 h ins Bett gehst, weil morgen eine lange Einheit gefahren wird.
* Du auswendig weißt, wie viele Proteine ein Energieriegel enthält.
* Du dir ernsthaft überlegst, deine Staatsbürgerschaft aufzugeben, um bei den Olympischen Spielen für Tonga, Jemen, oder Tschad im Triathlon an den Start zu gehen.
* Die Leute dich dafür loben, dass du 15 km am Stück durchlaufen kannst, und du das als Beleidigung ansiehst.
* Deine Beine im Sommer besser rasiert sind, als die deiner Freundin.
* Sich deine Kinder mit Trinkflaschen und Energieriegeln ausrüsten, wenn du einen Familienspaziergang ankündigst.
* Sich deine Frau keine Sorgen macht, wenn du bereits vor 2 Stunden laufen gegangen bist.
* Du ein Foto für eine Bewerbung brauchst, und du nur Wettkampffotos besitzt.
* Du die Finisher T-Shirts von Volksläufen beim Radservice zum Kettenputzen verwendest.

Ja, dann bist du wahrhaftig ein Triathlet. - Think about it

Kommentare 8

  • ValeriesWorld 21. September 2008, 12:05

    Hi Norbert,
    ich glaube, dadrin warst du aber noch nicht mit dem Seil, oder? Ich war aber dort etsch..alerdings nur mit der Camera ;-) aber dafür gegen der Hausregen ...
    * IM HERZEN... *
    * IM HERZEN... *
    ValeriesWorld


    Dir nen schönen Tag noch!
    Ciao
    Valeria
  • Christine Schnaiter 15. April 2008, 0:05

    Hallo Norbert,
    Danke für Deine Anmerkung zu
    Du hast recht: es SIND die Straßbourg-er Kerls & die DÜRFEN das ;o)
    -- der Rest (zumindest diejenigen, welche ich so kenne) wissen da Bescheid denke ich, aber Danke für den Finger ;-)
    Weiterhin alles Gute, viele Grüße und viel Spaß
    Christine
  • Lukas Felder 13. April 2007, 13:35

    Danke für deinen Kommentar!

    MfG Lukas
  • Thomas Knapp 17. Oktober 2006, 20:17

    Hallo Norbert, viel Spaß in der Fotocommunity und Danke für Deine Anmerkung (oder besser: Frage) zu:

    Gruß,
    Thomas
  • Adler1704 Lang 16. Oktober 2006, 14:39

    Hallo und herzlich willkommen in FC. Wünsche Dir viel Spass hier und werde nochmal öfter bei Dir vorbeischauen.
    Gruß adler1704

  • Flo Steindl 16. Oktober 2006, 1:56

    Hallo,

    herzlich willkommen in der Fotocommunity.. bin mal auf die Fotos von dir gespannt!

    Viele Grüße

    Flo
  • Norbert Wennmacher 13. Oktober 2006, 0:13

    Hallo Namensvetter,
    bist Du bei der Feuerwehr? Oder an solchen Fotos interessiert?
    Ich bin auf die nächsten Fotos von Dir gespannt.
    LG Norbert
  • Lady Bathory 12. Oktober 2006, 15:16

    ... von mir hier ein herzliches Willkommen im Irrenhaus FC, ich wünsche dir viel nette Kontakte und ein stetiges Lernen hier! natürlich dazu auch immer viel Licht und genug Ideen und Motive für deine Bilder.liebe grüße aus Thüringen

Meine Statistiken

  • 3 1
  • 39 23
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse