Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

modern-artist


Free Mitglied
[fc-user:1153756]

Über mich

Hallo alle zusammen!

Vorweggenonnen sei, dass isch einige Erfahrungen in der Fotokunst sammeln durfte!

Ich habe mein Hobby zum Beruf gemacht. Alles fing an als ich zehn Jahre alt war. Damals schenkten mir meine Eltern zu Weihnachten eine Kodak Disc-Kamera, weil ich schon immer gerne mit Papas und Opas Kamera fotografiert habe. Schnell stellte ich mir Fragen, wieso weshalb warum kommt mein Motiv auf das Negativ und dann auf den Abzug. Die Antworten bekam ich einige Jahre später. In der achten Klasse im Physikunterricht lernten wir alles über die Optik. Unser Physiklehrer war auch gleichzeitig der zuständige Lehrer für das Fotolabor. In der neunten Klasse wählte ich als Wahlpflichtfach den Fotounterricht. Tja, und schnell war ich der Haus- und Hoffotograf für unsere Schule, hatte sogar eine kleine Ausstellung meiner Bilder. Nach der zehnten Klasse war für mich die Schule zu Ende. Mit meinem Realschulabschluss in der Tasche war für mich klar, ich will Fotograf werden. Aber Pech gehabt. In Kassel fand ich keinen Ausbildungsplatz. Da ich irgendwas mit Fotos und Fotografieren machen wollte, gab es für mich nur eine Möglichkeit, dann werde ich halt Fotofachlaborant. Ein Fotofachlaborant waren damals diejenigen, die noch mit der Hand jedes einzelne Foto ausgearbeitet und ausgefiltert haben (also nicht wie im Großlabor, wo Massenabfertigung an der Tagesordnung ist, heute dauert die Ausbildung drei Jahre und heißt Fotomedienlaborant). Nach zwei Jahren habe ich meine Ausbildung mit der Prüfung beendet. Und jetzt hatte ich die Chance, endlich eine Ausbildung zum Fotografen absolvieren. Weitere zwei Jahre später war ich mit der Ausbildung fertig. Die nächsten Jahre arbeitete ich wieder als Fotolaborant und Verkäufer in einem Minilab. Zwischendurch besuchte ich noch die Meisterschule. Tja, und seit einigen Jahren schlage ich mich als Freier Fotografenmeister und Bildjournalist durch mit dem Namen KS-Fotografie. Ich arbeite für verschiedne Zeitschriften, Firmen und Privatpersonen. Und ärgere mich. Aber nicht mit den Kunden oder dergleichen. Sondern weil ich nicht frührer diesen Weg eingeschlagen habe. Aber wer weiß, wo zu es gut ist.

Was gibt es sonst noch über mich zu sagen? Ich bin Fotograf aus Spaß an der Sache. Einige (ehr gering zu bewerten) Preise habe ich mit meinen Arbeiten gewonnen. Was ich aber nicht leiden kann, ist der Futterneid unter Fotografen. Hier in der FC merkt man dieses besonders den Leuten, die unbegründet Kritik an den anderen Mitgliedern üben, teilweise mit unsachlichem Bezug. Und es spiegelt sich auch im Berufsalltag des Fotografen wieder.

Zu meiner Ausrüstung:
Seit meiner Schulzeit begleitet mich Canon. Auch wenn ich zwischenzeitlich, ganz zum Anfang, eine Ricoh, besaß.

Canon AE-1 Programm
Canon A-1

Canon EOS 50 N

Canon EOS 10D
Canon EOS 1-D MarkII

Canon USM L 2,8 16-35 mm
Canon USM L 2,8 24-70 mm
Canon USM L 2,8 70-200 mm
Canon USM L IS 2,8 70-200 mm

Canon Blitze EX-550 und EX-580 (leider musste ich von Metz wechseln, die hatten Probleme mit Canons Digitalen Kameras)

Mamiya RB 67 Pro

Mobile Studioausrüstung

Lowepro Taschen und Rucksäcke

Ich freue mich über jeglicher Kommentare und freue mich sehr wenn ich Nachwuchskünstlern helfen kann!

Der Johannes

Meine Statistiken

  • 0 0
  • 0 0
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse