Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Martin Stelzig


Free Mitglied, Wien
[fc-user:479191]

Über mich

Fotografiere (immer noch) mit meiner alten Pentax Super-A, mit einem 33er, 50er (1.4) einem 70-210er und einem 450er Rohr.
Allerdings wird das Ding je 5 Jahre, die ich älter werde um 1/4 kg schwerer :-)
Dazu kommt, dass ich zunehmend unscharfe Bilder produziere. (Autofocus war zur Zeit der Super-A noch nicht erfunden - und meine Augen werden halt nicht besser).
Zwischendurch habe ich als "Kleine Leichte" eine Agfa 6000 Pocket verwendet.
Nachdem ich meist Dias fotografiert habe, habe ich mir dazu sogar einen Leitz Projektor geleistet. Nur gibts keine Filme mehr dafür. Schade. Kein Mensch hat den Unterschied zwischen den grossen und den kleinen Dias (mit dem Leitz) bemerkt.

Drum denke ich jetzt an einen Umstieg auf eine Casio P600. Klein, Leicht, handlich, und soll einen sehr guten Focus haben, und für eine elektronische Kamera sehr schnell sein.

Erste "elektronische" Versuche habe ich mit der Fuji 6900 Z eines Freundes gemacht. Von ihm stammt auch mein Bild.
Was mir auffiel ist, dass sie unheimlich viel Licht braucht um überhaupt zu focussieren und in verwackelungsfreie Zeitbereiche zu gehen. (Wahrscheinlich bin ich von meinem Pentax Objektiv mit der Lichtstärke 1.4 verwöhnt).
Dazu kommt, dass die Kamera nach meinem Gefühl "irgendwann" auslöst, und nicht dann wenn ich auf den Knopf drücke.
Viele meiner alten Fotos "leben" aber vom genau richtigen Moment.
Angeblich soll das alles bei der Casio besser sein.
Wenn ich sie habe werde ich sicher einige Bilder hochladen, falls sie zumutbar sind.

Meine Statistiken

  • 0 0
  • 0 0
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse