Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Baum


Free Mitglied, wanderungsland
[fc-user:552621]

Über mich

Klaus Baum wurde nicht in Mönchengladbach geboren. Vom Kreiswehrersatzamt wurde er wegen völliger Unsportlichkeit aussortiert.

http://www.rehacafe.de/

http://www.fotogemeinschaft.de/v/fotografen/Klaus-Baum/

http://klausbaum.wordpress.com

http://www.nachdenkseiten.de/

http://www.mathess.de



"The Western mind believes that it understands all world, since it is open to all ideas and closed to none. The paradoxical result of this deep-seated assumption is that the Western mind is actually unaware of the limits of its understanding." (Kishore Mahbubani, 1992)




Daß Menschen aufrecht gehen, besagt noch nicht, daß sie auch denken können.
.
.
.
.

Sabine Christiansen nominiert für den Göbbels-Preis 2006?
.
Diese Meldung, mit einem manipulativen Fragezeichen versehen, entspricht natürlich keineswegs den Tatsachen, denn Preise werden nur nach toten Malern, Komponisten, Schriftstellern oder Schriftstellerinnen benannt, wie der Turner-Preis, der Bach- oder Bachmann-Preis, der Büchner-Preis, der Heine- oder der Chopin-Preis. Da Heiner Göbbels aber noch lebt, kann es selbstverständlich keinen Göbbels-Preis geben. Außerdem ist Frau Christiansen, wie man weiß, als Komponistin, Pianistin oder Schriftstellerin noch nicht sonderlich in Erscheinung getreten, obwohl ihre Redaktion die Verwendung manipulativer Fragezeichen perfekt beherrscht. Das muß man ihr lassen.
.Zwei Beispiele für diese Fragezeichentechnik sind: "Reich durch Hartz IV? und "Geht es den deutschen Arbeitslosen immer noch zu gut?"
Bezüglich letzterer Frage wäre es in einem humanen Sinne angemessen zu fragen: Gibt es immer noch so viele Arbeitslose?
Ich stelle mir vor, aus dem Haus meiner 90jährigen, bettlägerigen Nachbarin kommt die Pflegerin heraus und ich frage sie: "Geht es der Frau Wolter immer noch zu gut?"
.
Es gibt kein barbarisches Niveau, auf das der deutsche Journalismus nicht sinken könnte.
.
Demagogie und Propaganda dienen immer dazu,
diffuse Vorstellungen und die ihnen zugrunde liegenden
Ressentiments zu bedienen.

Die Aufklärung zu Zeiten Voltaires oder Kants wollte Einbildung durch das Wissen um die wirklichen Zusammenhänge ersetzen:


Dem zufolge gibt es innerhalb der Aufklärung (so bei Schiller in seinen Briefen zur ästhetischen Erziehung des Menschen) eine Denkanstrengung, die das begriffliche Element, die die Worte mit Erfahrung, Anschauung, Sinnlichkeit vermitteln wollte.

Die neoliberale Propaganda, innerhalb derer die Christiansen nur ein willfähriges Instrument ist, nutzt das nicht genaue Wissen der Vielen, um an die Stelle der diffusen Vorstellungen vermeintliche Fakten zu setzen, Fakten, die zumeist gefäkt sind, Statistiken, die gefälscht sind usw.. (1)
.
Anstelle des konkreten Leidens, anstelle der schlaflosen Nächte vieler, die man entlassen hat bei Siemens, AEG, Opel, Grohe, Telekom, Continental usw., setzen die Propagandisten die Be-hauptung, diese Arbeitslosen, die es noch nicht einmal mehr geworden sind, sondern sie sind Arbeitslose an sich, diese genießen ihre Faulheit. Das alles wird gezielt gemacht, es ist kalkulierte Stimmungsmache. Wer gezielt Verleumdungen verbreitet, um Menschen zu schaden, handelt verwerflich.

(siehe hierzu u.a.: der report /Stimmungsmacher der Hartz-Republik 31.5.2006 taz Themen des Tages 247 Zeilen, JENS KÖNIG S. 5)

(1) Und selbst da, wo Wissen vorhanden ist, versucht man es zu zerstören, etwa nach dem Schema, daß der Senator, der Vertreter der Politik, in dem Film SIN CITY gegenüber Bruce Willis, dem Polizisten, erklärt: "Wir müssen lügen, im großen Stil lügen, und zwar so lange, bis die Menschen anfangen, an ihren eigenen Wahrnehmungen zu zweifeln."

--------------------------------------

Und soeben kommt eine Meldung über den Ticker. Herr Stoiber will ein Blasphemie-Gesetz in Deutschland realisieren, auf das so manches als Gotteslästerung bezeichnet und bestraft werden kann. Der Verklausulierungsbegriff für solch ein Gesetz lautet: "wehrhafte Demokratie".

Wer sich jedoch nur ein wenig mit der Ethik Jesu im Neuen Testament auskennt, dort geht es um die helfende, liebevolle Hinwendung zu den Kranken, Außenseitern und Schwachen einer Gesellschaft, der würde eher sagen, daß die Hartz-IV-Gesetzgebung Gotteslästerung sei und daß die Stimmungsmache gegen Arbeitslose gegen das Gebot verstoße: Du sollst nicht falsch Zeugnis reden wider deinen Nächsten.
.
Daß Mister Stoiber ein Blasphemie-Gesetz in Deutschland in Kraft setzen lassen will, zeugt entweder von Bigotterie oder Schizophrenie, da es doch seit Jahrzehnten schon die Spatzen auf der Straße pfeifen: Das C sei doch recht unpassend für eine Partei, bei der man das Christliche vermisse.

Kommentare 237

  • Das Herminsche 27. März 2016, 11:42

    Gemütliche Osterfeiertage wünsch ich Dir, lieber Klaus!
  • Pierre Vau 7. Oktober 2015, 15:28

    Hallo Klaus, tempus fugit.
    Danke für den erhellenden und absolut zutreffenden Beitrag in meinem Profil.
    Ich hoffe, es geht dir gut und wir hören mal wieder voneinander.
    LG Pierre
  • agiat 20. August 2015, 10:30

    deine arbeit gefällt mir sehr sehr gutr.
    gruß agiat
  • Das Herminsche 10. Februar 2015, 21:15

    Ich grüße Dich!
  • Franz Schmied 21. Dezember 2014, 16:37

    also wenn das so ist
    dann wünsch ich dir
    jetzt schon :

    Frohe Ostern !
    Frohe Ostern !
    Franz Schmied
  • Klaus Baum 5. November 2014, 21:08

    thomas, ich danke dir.
  • Thomas Agit 2. November 2014, 20:55

    Hallo Klaus,

    ich wünsch Dir was! :-)

    lG Thomas
  • Petrosilius Krallemann 30. August 2014, 20:22

    Hallo Klaus!
    Unter diesem Foto schreibst Du, daß Du "leider" zu fb abgewandert bist.
    Erstens finde ich das sehr sehr schade, und zweitens erschließt sich mir die Logik dieses Satzes nicht so ganz. Bezieht sich das "leider" auf die fc? Dem könntest Du ja abhelfen...
    Und falls Du Deinen Aufenthalt bei fb bedauerst: Auch dem könntest Du abhelfen.
    Kannst Du mir helfen?
    Oder ist der Leidensdruck des fc Interieurs für Dich einfach zu groß geworden, so daß Du Dich dann doch lieber für die Cholera entschieden hast, weil Du die Pest nicht mehr aushalten kannst?
    Munter bleiben!
    Krallo
  • Das Herminsche 24. August 2014, 18:30

    Am 11.9. werde ich in Kassel weilen und frage Dich, ob Du mit mir und dem Ösi zu Mittag speisen möchtest.
  • Das Herminsche 23. August 2014, 20:25



    Guten Abend, Klaus! :-)
  • Etzadle 23. Juni 2014, 23:09

    orange
  • Fotoliebe-tattoliebe 15. Januar 2014, 9:56

    Vielen Danke für Deine Freunschaft-----------Gruss Giovanni
  • Franz Schmied 9. Oktober 2013, 20:46

    und ein Lächeln für DICH !
    und ein Lächeln für DICH !
    Franz Schmied

    ;-)
  • Franz Schmied 26. September 2013, 17:41

    heast mi ?
    heast mi ?
    Franz Schmied


    er
    inner
    ung !

    ;-) frz

Meine Statistiken

  • 344 451
  • 4.569 18.524
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse