Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jörg Eisfeld


Free Mitglied, Greifswald
[fc-user:885644]

Über mich

Ich habe bereits als Kind fotografiert, oder eher gesagt geknipst, wenn ich mir die alten Bilder heute so anschaue, denn richtig gelernt hatte ich es nie.
Dadurch ist das Hobby wohl auch wieder eingeschlafen und die SLR verstaubte im Schrank.
Durch das Digitalzeitalter erwachte dann das Interesse wieder.
Zunächst fing es mit einer kleinen Digiknipse an (Minolta F100). Die reichte mir aber irgendwann nicht mehr. Der nächste logische Schritt war daher eine Bridge und die für mich einzige vernünftige Kamera war zu der Zeit die KonicaMinolta A2, mit der ich auch heute gelegentlich noch fotografiere, z.B. auf der Skipiste.
Im November 2005 wagte ich schließlich den Schritt zur DSLR. Da ich bis dato mit der A2 zufrieden war, bin ich bei der Marke geblieben und fotografiere nun mit der KoMi D7D.


http://www.eisfeldweb.de/galerie/categories.php?cat_id=7
Otzenrath - Ein Dorf stirbt

19.01.2007
Nach längerer Abstinenz, auch bedingt durch einen berufsbedingten Umzug, möchte ich jetzt wieder etwas mitmachen.

Kommentare 27

  • Dagmar Hoehn 22. April 2011, 17:27

    Hallo Jörg,

    wir sitzen gerade zusammen, sind auf Deiner Seite gelandet und schwelgen in Erinnerungen.

    Viele Grüße von Frank, Conny und Daggi
  • Jörg U. 19. August 2008, 12:10

    Hallo Jörg!

    nicht zuletzt Durch Deine Bilder von Otzenrath habe ich die Region dort ebenfalls besucht und ein paar Bilder gemacht.
    Finde Deine Arbeiten sehr beeindruckend.
    Mehr bleibt nicht übrig...
    Mehr bleibt nicht übrig...
    Jörg U.


    Gruß
    Jörg
  • Marina Felder 7. Februar 2008, 17:37

    Hallo Jörg
    ist doch nicht so gross das Grosse WWW. :-) Durch zufall einen Kommentar bei jemadem geschrieben und was sehe ich da: Jörg Eisfeld. Den kenn ich doch. Und ja er ist es. Allerdings so ohne Fleck auf der Brille :-)
    Gruss Marina
  • Anja78 22. Januar 2008, 16:03

    Hallo Jörg,
    Du hast folgendes Rätsel richtig gelöst:
    Herzlichen Glückwunsch!!
  • A.R. Mahallatian 28. Dezember 2007, 23:12

    Hallo ich wünsche dir einen frohen starken Start ins neue Jahr 2008.
    Viel Spaß, Freude, Ruhe & strahlendes Licht für viele Motive.

    Mahallatian aus Berlin.
  • Ralph T. Kandel 4. Mai 2007, 20:28

    Deine Insektenfotos sind wirklich sehr schön, da schau ich nun öfter rein :)

    Gruß, Ralph.
  • Thomas Will 2. März 2007, 18:03

    Hallo Jörg,
    ich wollte mich ersteinmal für Deine zahlreichen Anmerkungen bei mir bedanken.
    Ich habe mal des öfteren bei Dir reingeschaut, damit ich diese weiterhin im Auge behalte, habe ich mal den orangen Knopf gedrückt ;-)
    Im Rampenlicht
    Im Rampenlicht
    Thomas Will


    LG Thomas
  • Jörg Eisfeld 4. Februar 2007, 13:20

    @Peter
    Mitglieder des Hexenforums bleiben hier nicht unentdeckt. ;-)
  • Peter Spi 3. Februar 2007, 21:31

    Hallo Jörg
    wusste nicht das du dich hier aufhälst,wie hast du mich gefunden.Wegen Stine :-))))).Danke für deinen netten Komment,werde diene Bilder hier im Auge behalten.

    LG Peter
    Und das ist Stine,sieht man doch an den Rundungen :-)
  • Jörg Eisfeld 3. Februar 2007, 18:49

    Ich bin zwar in Otzenrath aufgewachsen und zur Schule gegangen, aber seit meinem Studium eigentlich nur noch regelmässig zu Besuch dort. Daher ist meine emotionale Beziehung vielleicht nicht ganz so stark, wie bei Personen, die ihr ganzes Leben dort verbracht haben, wie beispielsweise mein Vater.
    Dennoch geht mir das natürlich nahe; sonst hätte ich ja diese Fotoserie nicht gemacht und ich bin z.B. dort immer noch im Verein tätig.
    Den Umzug haben meine Eltern erstaunlicherweise und für sie selber überraschend gut verkraftet. Dies lag wahrscheinlich daran, daß sie den Neubau vom ersten Tag an täglich mitverfolgt und auch selber viel Hand mit angelegt haben, so daß der Umzug nicht plötzlich kam.
    Viel schwieriger ist für viele aber wohl die Phase davor, die Verhandlungen über den Verkauf des Hauses: Wieviel Geld kann ich herausschlagen, reicht das Geld, das ich bekommen habe, für den Neubau? Dies ist eine monatelange psychische Belastung.
  • Stimme aus dem Off 2. Februar 2007, 21:13

    Hallo Jörg, danke für Deine Anmerkung zu meiner Otzenrath-Serie. Ich kenne die Fotos von Deiner Website schon von dem Tag an, als ich mich erstmals mit dem Thema auseinandergesetzt habe. So nah wie Du kann ich Otzenrath natürlich niemals kommen, schon allein, weil ich den Ort erst kennengelernt habe, als er praktisch schon zerstört war. Wenn es mein Heimatort wäre, der da zerstört wird, würde mir das emotional doch sehr zusetzen. Mir geht das als Nicht-Beteiligter schon ziemlich nahe. Aber ich weiß auch, daß die Gefühle und Empfindungen für "die Heimat" individuell sehr unterschiedlich sind und selbst viele Otzenrather wenig Probleme mit der Umsiedlung hatten. In meiner Serie gebe ich nur meine persönlichen Gedanken wieder, aber ich habe im Zuge der Beschäftigung mit dem Thema gelernt, daß es viel komplexer und facettenreicher ist als ich es empfinde, auch in den Reihen der Betroffenen. Würd mich mal interessieren, wie es Dir so damit geht. Gruß, Olaf
  • Klaus + Daniel Benning 29. Januar 2007, 22:23

    Wunderschöne Naturfotos hier auf Deiner Seite. Auch Deine Geschichte mit dem Umstieg von analoger auf digitale Fotografie zeigt Paralellen zu meiner auf. Freue mich Deine Seite hier gefunden zu haben.
    Viele Grüße aus Mülheim an der Ruhr
    Klaus




  • Mörth Ernest 29. Januar 2007, 19:57

    Ich danke dir für die vielen anmerkungen.Ach deine Bilder sind eine Augenweite.
    Gruss Ernie
  • Christap 24. Januar 2007, 11:48

    Hallo Jörg,
    vielen Dank für deine nette Anmerkung zu meinem Foto
    Der Morgennebel am Grundlsee ...
    Der Morgennebel am Grundlsee ...
    Christap
    Habe gerade mal ein bisschen bei dir gestöbert und einige sehr schöne Bilder entdeckt. Auch deine Motivwahl ist zum Großteil "meine Kragenweite".
    Ich werde sicher dann und wann bei dir wieder 'reinschauen.
    Viele Grüße, Christa
  • WBA 22. Januar 2007, 20:04

    Hallo Jörg,
    ich wollte mich für deine Anmerkung zu meinem Bild bedanken. Darüber habe ich mich sehr gefreut. Das die Aufnahme vom Flamingo so gut geworden ist, habe ich mich selbst gefreut. Tiere zu fotografieren ist manchmal gar nicht so einfach. Ich wünsche Dir weiterhin viel Spaß beim Fotografieren. :-)
    Gruß Birgit

Meine Statistiken

  • 5 2
  • 567 593
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse