Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Jimi Eiscreme


Basic Mitglied, aus dem Märkischen
[fc-user:28162]

Über mich

Hi!

Mein Account bei der Fotocommunity besteht inzwischen dreizehneinhalb Jahre. Ich war immer mehr der Zuseher und weniger Darsteller meiner eigenen Fähigkeiten. Das erkennt man bereits an der der überschaubaren Zahl an eingestellten Fotos. Mir gefiel es Bilder von allen möglichen Sachen anzusehen, die mich grade interessierten. Reisefotos von Ländern in denen ich war, oder in die ich gern reisen würde, Flugzeuge, Cocktails, Wildtierfotos.... Und das ganze in oftmals sehr guter Qualität wo ich mir oftmals gewünscht habe, ich könnte das auch. Ich habe gerne Kommentare zu den Bildern abgegeben, entweder weil ich meinte, was Interessantes zum Motiv schreiben zu können, oder weil ich wirklich begeistert war und meinte, dass hier Lob angebracht wäre. Ich fands auch toll, dass Bilder jeglicher Art und Qualität reichlich angeschaut wurden, auch meine. Ebenso begeisterte mich die relativ große Anzahl an Kommentaren, die nicht nur Lobhudeleien enthielten, sondern Kritik und Erfahrungsaustausch. Aber ich war auch oft wochen- oder gar monatelang nicht hier. Ich habe gern fotografiert, war aber nie wirklich "Hobbyfotograf", der nun in jeder freien Minute mit der Knipse auf Achse war. Irgendwann habe ich das Knipsen ganz sein lassen, und mich auf andere Sachen konzentriert. Aber die FC besuchte ich trotzdem regelmäßig. Vor allem um mir die aktuellsten Sachen von Afrikareisenden anzusehen.
Irgendwann Anfang dieses Jahres bemerkte ich, dass meine Freizeitgestaltung relativ arm aussah. Musik und Sport machte ich nicht mehr, und gleichzeitig stieg das Interesse für Fotografie wieder in mir. Nach wochenlangem Durchstöbern des Marktes für gebrauchte Spiegelreflexkameras und Ausloten der finanziellen Möglichkeiten, bot ich eines Sonntags 500,-€ auf eine Nikon D7100... und blieb der einzige Bieter. Warum das so war wusste ich nicht, aber ich entschied mich dazu wieder zu fotografieren. Natürlich spielte bei der Entscheidung auch die Tatsache eine Rolle, dass es dieses Jahr mal wieder nach Namibia ging...

Zur Fotocommunity

Als ich mich nun auch wieder mehr mit der FC beschäftigte, bemerkte ich, dass sich diese im Laufe der Zeit gewandelt hat. Die Qualität der Bilder ist im Allgemeinen höher als früher, was vermutlich vor allem an den technischen Möglichkeiten liegt, aber auch die qualitativen Ausschläge nach unten in Form von Knipsbildern sind weniger geworden.
Daran ist natürlich nichts auszusetzen.
Was mich aber erstaunt hat sind die unterschiedlichen Klickzahlen der Bilder oft unabhängig von der Qualität. Ebenso verhält es sich mit der Anzahl der Kommentare und deren Qualität. Die vielgeklickten Bilder bekommen überwiegend Kommentare der Marke "herrliches Bild" und "perfekte Schärfe" während die Kommentare der weniger beliebten Bilder viel eher Kritik enthalten, positive wie negative. Der Grund dafür ist in meinen Augen vor allem die Followerwirtschaft, welche sich an Hand der einsehbaren Statistiken nachvollziehen lässt. Mitglieder mit vielen Followern erhalten viele Views, Likes und Kommentare. Andere mit wenigen oder keinen Followern erhalten Views und Kommentare noch am ehesten von Leuten bei denen sie sich ebenso mit Kommentaren verewigt haben. Als Dankeschön oder so. Richtig verstanden habe ich dieses Verhalten noch nicht. Ein Blogger, der ähnliche Erfahrungen bei 500px gesammelt hatte, verglich das System mal mit einem Computerspiel.
Klar spielt die Qualität der eingestellten Bilder trotzdem noch eine Rolle. Nur erreicht man durch Liken und Kommentieren ungemein mehr Aufmerksamkeit.

Dabei stören mich aber zwei Sachen:

1. Die Leute denken sich beim Kommentieren sehr oft derart hanebüchenen Unsinn aus, dass man entweder laut loslachen oder aber mit dem Kopf gegen die Wand schlagen möchte. Übertriebene Lobhudeleien, die einen vermuten lassen, man hätte das Bild des Jahres vor sich, sind da noch das Harmloseste.
Ich bin der Meinung, wenn einem ein Bild gefällt, aber nichts Gescheites dazu einfällt, ist der "Loben"-Button wie prädestiniert dafür seine Anerkennung auszudrücken. Ich persönlich würde mir bei manchen Bildinterpretationen und Begeisterungsstürmen ansonsten ganz schön veralbert vorkommen.

2. Die Leute schauen sich scheinbar keine Bilder mehr an. Außer die von ihren Freunden/Kontakten/Buddies, die sie über diese komische "Infoglocke" oben rechts öffnen. Einfach mal Fotos durchstöbern nach Kategorien oder "Schlagwörtern" passiert scheinbar nur noch in den seltensten Fällen. Dazu kommt, dass vielen der Anblick der inzwischen relativ großen Vorschaubilder reicht. Anders kann ich mir die Klickzahlen einiger sehr interessanter Bilder von Leuten mit wenigen oder gar keinen Followern nicht erklären. Ich frag mich also, ob es vielen hier eigentlich nur um den "Erfolg" der eigenen Bilder geht? Ich würde mich über Kommentare oder Nachrichten zu dieser These sehr freuen.
Allerdings bezweifle ich, dass überhaupt jemand bis zu diesem Punkt gelesen hat. ;-)

Hier mal ein Beispiel:

438 Follower:

Einbaum für zwei
Einbaum für zwei
Jürgen Divina


11 Follower:

Menschen am Kavango (V)
Menschen am Kavango (V)
Jimi Eiscreme


Ich möchte hier natürlich keineswegs, die Qualität der beiden Bilder einordnen. Wir haben hier ein ähnliches Motiv in der gleichen Kategorie. Technisch bewegen sich beide Bilder auf einem Level. Das soll hier nur mal meine These verdeutlichen, aber um Gottes Willen nicht Jürgens Leistung in Frage stellen.

Ich persönlich habe lange überlegt, ob ich meine Namibiaserie hier einstelle oder ob sich der Aufwand gar nicht lohnt und ich lieber eine Art Fotoblog ins Netz stelle.
Letztendlich freue ich mich aber über jeden Einzelnen, der sich vielleicht an einem meiner Bilder erfreut :-)

Zwei weitere Sachen habe ich außerdem noch zu "bemeckern":

1. Seit ich wieder für meinen Account bezahle, kann ich auch wieder bei den Votings mitmachen. Allerdings bin ich entsetzt welche Masse an belanglosen Bildern dort eingestellt wird. Wo ich oben noch geschrieben habe, dass die Qualität merklich zugelegt hat, ist das bei den Votings nicht passiert oder ist sie vielleicht eher noch gesunken.
Dabei bringt es doch den Fotografen nichts, wenn ihre Bilder per Voting und Kommentar gnadenlos zerrissen werden.
Liebe Mitglieder deren Fotos für die Galerie vorgeschlagen werden. Bevor ihr die Bilder fürs Voting freigebt, schaut euch nochmal an, welche Bilder mit 30 zu 370 in Grund und Boden gevotet werden und vergleicht sie mit eurem Bild. Motiv, Bildschnitt und Schärfe sind nicht die einzigen Kriterien für ein wirklich gutes Bild. Schätzt es realistisch ein, verzichtet aufs Voting und freut euch über die "Lobe" die ihr bekommt.

2. Als die FC die Unterkategorien abschaffte und als Ersatz die "Schlagwörter" bzw. "Tags" einführte, gingen viele User auf die Barrikaden. Dabei passte man sich dabei nur dem Trend im www an. Twitter, Instagram und Youtube nutzen dieses "Tool", ebenso die größten Fotoplattformen wie flickr oder 500px. Ich persönlich musste mich auch erst umstellen, finde das neue System aber deutlich besser. Wo der Elefant früher unter "Natur - Tiere - Wildlife" oder aber "Reise - Afrika - Tansania" zu finden war, kann man dem Safaribild jetzt die Tags "Tansania" und "Elefant" verpassen und der Interessierte findet genau euer Bild egal wie er sucht. Manchmal stolpere ich hier über Bilder die 1 Klick haben (von mir) aber vor Wochen hochgeladen wurden. Meistens hat der Ersteller keinen einzigen Tag gesetzt.
Allerdings gibt es auch viele, die das System zwar nutzen, aber nicht verstanden haben und die Tags scheinbar nach Gefühl setzen. Wenn ich Stand jetzt nach dem Schlagwort "wildlife" suche und nach den neuesten Bildern sortiere, bekomme ich 10 Bilder von Haustieren, 9 Landschaftsbilder, 3 Blümchenbilder und 4 Bilder aus dem Zoo. Auf der ersten Seite. Keine Ahnung ob sowas unbeabsichtigt und/oder aus Unfähigkeit passiert. Jedenfalls ärgert es mich sehr. Also Leute, lernt Taggen!

So, nun aber Schluss mit der Meckerei. Viel Spaß beim Fotokucken.


tl;dr

Schade, dass sich so viele Mitglieder nicht mehr für Bilder, außer ihrer Eigenen interessieren. Außerdem: Mehr Tags, dafür weniger Galerievorschläge. Danke.

18.11.2016

---

Nachtrag 09.01.2017:

Ein Wildlife-Foto, welches ich gestern Abend gleichzeitig hier und auf einer größeren deutschsprachigen Facebook-Gruppe für Fotografie mit knapp 17.000 Mitgliedern gepostet habe, hat dort innerhalb von 24 Stunden allein 80 "Likes" erhalten. In "Europas größter Gemeinschaft für Fotografie" wurde es gerade einmal 45 mal angeklickt, also betrachtet. Nicht dass ich irgendwie like-geil wäre oder das Bild als besonders betrachtenswert darstellen möchte. Aber das sagt schon sehr viel aus....
Nebenbei: In der gleichen Zeit bei 500px(4 Follower): 134 Klicks, 27 Likes....

Kommentare 52

  • Franz Sklenak 21. Februar 2017, 21:16

    Du bist eben am Puls der Zeit. Wer kennt schon Jolene;-) Merci für Deine Anmerkung zu meinen Bildern.
    LG Franz
    JOLENE
    JOLENE
    Franz Sklenak
  • Mine Billeder 17. Februar 2017, 17:51

    Vielen Dank, auch wenn etwas verspätet, für den netten Kommentar. Hat mich sehr gefreut!
    Viele Grüße Thomas
  • Klaus Georg Hoffmann 16. Februar 2017, 9:35

    Jimi, danke für deine Beachtung ! Tatsächlich war diese erste Begegnung mit Namibia für mich die eindrucksvollste - das lag an dem außergewöhnlichen "Grün" dieser Wochen. Unser Guide - ein deutschstämmiger Namibier - wies mehrfach (!) darauf hin, das das Land besonders "Guten Regen" in den Wochen zuvor abbekommen hatte - und daher so grün aussah wie jahrelang nicht !
    Daher waren die Farben mit den Rot-Grün-Kontrasten auf dieser Reise ungeschlagen von späteren Eindrücken ! VG Klaus
  • Angelika Schweitzer 25. Januar 2017, 10:15

    das was Du oben in Deinem Text schreibst ist mir auch schon aufgefallen....und sehe ich genauso, bzw. mir ist schon klar, dass es nicht nur mit dem Foto selbst zu tun hat. Ich gehöre auch zu denen, die wenige Follower haben und ich weiß, dass ich auch sehr gute Fotos auf meiner Seite habe :-), aber nur Kommentare zu schreiben, damit auch ich Kommentare oder Likes bekomme, mag ich nicht. Auf facebook ist es genauso, je mehr Freunde Du zulässt, desto mehr Likes bekommst Du. Ich sehe das immer, wenn es um irgendwelche Fotowettbewerbe geht,...fast immer liegt der Schwerpunkt auf den Likes und die Leute schreiben ihre Freunde an, damit Du unter das Bild Deinen Daumen machst, egal ob es schlecht oder gut ist. Ist dann halt so....trotzdem habe ich großen Spaß meine Bilder einzustellen und der ein oder andere würdigt es auch. Vielen Dank!
  • Walter Niederbauer 23. Januar 2017, 23:41

    Hallo Jimi,

    vielen Dank für das Lob zu meinem Bild aus Sansibar. Zur Frage, wie das geht: Es handelt sich um ein Bild einer 360° Kamera von Ricoh Namens Theta. Mit der richtigen Software kann man das z. B. auf dem iPad danach rundherum ansehen. Ich finde die Kamera manchmal wirklich sehr praktisch und die Bildqualität ist m. E. ok.

    VG, Walter
  • Klaus Georg Hoffmann 18. Januar 2017, 11:00

    Hallo Jimi, vielen Dank für deinen konkreten Hinweis ! In 2010 bin ich genau durch den Abschnitt des Okavango zwischen Popafalls und Bagani gekommen - Übernachtung vom 19. auf den 20. August in der Nunda River Lodge. Die abendliche Bootsfahrt zu den Hippos mit Malachitfischer und die anschließende morgendliche zu Fuß zu den Popafalls mit Gabelracke waren beeindruckend - nur zu der Zeit war noch kein einziger Karminspint vor Ort.
    Ich hoffe auf meinen Aufenthalt von Ende September bis Mitte Oktober, obwohl ich gesehen habe, dass wir dort nicht mehr vorbeikommen. Dafür aber an der Namushasha Lodge am Quando River.
    Da waren wir 2010 auch mit vielen Begegnungen von Bienenfressern - und zwar Zwergbienenfresser und Weißstirnbienenfresser in Hülle und Fülle.
    Unter meinen Fotos sind die Bilder vom Weißstirnbienenfresser mit Falter und der Gabelracke d o r t entstanden. Die Möglichkeiten im dortigen Camp Kwando, Vögel aus nächster Nähe zu fotografieren sin dort vom Boot aus und vor allem direkt auf dem Gelände außergewöhnlich gut ! !
    Vielleicht stelle ich noch einige ein ... Der Weißstirnbienenfresser mit Falter ist nur ein Bild einer über ein Dutzend langer Serie des ganzen Paarungsrituals mit Falter zurechtlegen, dem Weibchen anbieten, Übergabe und anschließender Paarung ... Das war e i n Höhepunkt der Reise.
    Weiter auf dem Camp: Gabelracken dicht vor dir, Tokos, Papageien, Astrilden, die erwähnten Bienenfresser im Abstand von 3 bis 5 Metern ohne Fluchtverhalten und und und ...
    Ich kann dir gerne an deine Adresse auf eigenem Weg ein paar Kostproben schicken, falls du Interesse hast !?
    VG Klaus
  • Klaus Georg Hoffmann 17. Januar 2017, 9:56

    Hallo Jimi,
    danke dir für dein Lob !

    Deine Vorstellung hat mir so richtig aus der Seele gesprochen ! Ich habe mich schon mehrfach aus der FC zurückgezogen, dh Bilder gelöscht und lange Zeit nichts eingestellt.
    Besser als du das "Follower-Phänomen" beschrieben hast kann man es nicht ausdrücken.
    Kurz - hat man einen Klüngel hinter sich, bekommt man von allen Seiten "Punkte" - sprich Anmerkungen und mehr. Und diese Anballungen ernähren sich selbst wie Krebsgeschwüre: man lobt sich g e g e n s e i t ig zu hohen "Punktzahlen" - auch mit mittelmäßigen bis unbedeutenden Fotos.
    Nichts dagegen auch Anfängerbilder einzustellen - aber dass man mit wirklich guten Bildern viel weniger wenn gar keine Resonanz erhält ais mit weniger als mittelmäßigen ist demotivierend und entlarvt die FC als "Datingportal" mit "Fotografier-Anstrich" . Deswegen werde ich ich mich voraussichtlich nicht "einkaufen" - sprich: für häufigeres Auftreten ein Bezahl-Abo nehmen, wo dann doch nur die Hauptarbeit im Gefolgschaftsaufbau bestände.
    Aber es heißt ja Foto - C o m m u n i t y , und so kann ich mich nicht beschweren, wenn der Hauptzweck im Aufbau von Zirkeln und Cliquen liegt.
    Weshalb ich dann bleibe ? Hauptsächlich um immer mal wieder wirklich ausgezeichnete Fotos zu entdecken oder um Hinweise zu meinen Interessenschwerpunkten zu bekommen: Auftreten bestimmter Tiere mit Zeit und Ort, Specials über bestimmte Reiseziele wie südliches Afrika und und und
    Viele Grüße Klaus
  • ßer Marc 14. Januar 2017, 8:19

    Danke für die Anmerkung/en, korekturen wurden vorgenommen.
    Gruß, Marc
  • Walter Oevel 12. Januar 2017, 11:16

    Deinen Anmerkungen im Profil zu 'Ungereimtheiten' der FC kann ich i.W. nur zustimmen.
  • Swissman 8. Januar 2017, 15:24

    Hallo Jimi
    Danke für dein Lob!
    LG Reto
  • Olaf Korbanek 6. Januar 2017, 13:05

    Hallo Jimi,
    vielen Dank für deinen Kommentar und insbesondere für deinen Hinweis auf das Chukudu. Ich habe das Gefährt schon einige Male in natura gesehen, kannte aber die Bezeichnung nicht.
    Viele Grüße
    Olaf
  • Zoom 61 4. Januar 2017, 15:43

    Sehr schön....Deine Afrika Bilder !! Weiteres muss ich mir erst noch anschauen :-)

    Grüße Gabriela
  • Ottmar Niessen 2. Januar 2017, 20:20

    Hallo Jimi, herzlichen Dank für Deine Lobe zu meinen Afrika-Fotos....habe mich sehr darüber gefreut.
    Alles Gute für 2017 und weiterhin tolle Reisen mit wunderschönen Fotos.
    Gruß
    Ottmar
  • Himmelsstürmer 1. Januar 2017, 18:55

    Danke für deine Afrika-Bilder, die ich allesamt genieße! Für 2017 nur das Beste für Dich!
    HG Ulli
  • ingo56 31. Dezember 2016, 17:38

    hallo
    ich möchte mich erstmal für deine anmerkung zu meinem foto bedanken,mir gefallen deine fotos sehr gut
  • Gardist 31. Dezember 2016, 15:24

    Hallo Jimi, über deinen Kommentar kam ich auf dein Profil und habe mir mal alles durchgelesen, nicht nur dein tl;dr ;-). Ich bin zwar noch nicht sehr lange in der FC angemeldet, habe sie aber über einen recht langen Zeitraum verfolgt, da mich die Bilder einiger Fotografen sehr interessiert haben.
    Da ich nun selber hier aktiv bin, verfolge ich natürlich auch, was hier wie läuft und komme bislang zum gleichen Ergebnis wie du! Viele Nutzer scheinen sich auf das Ansehen der Fotos der Ihnen bekannten Fotografen zu beschränken und "feiern" diese dann mit teils überschwänglichen und/oder völlig belanglosen Kommentaren...

    Das finde ich insbesondere deshalb sehr schade, weil es richtig tolle Bilder gibt, die einem so entgehen...

    Mit den nun wieder eingeführten Unterkategorien muss ich erstmal zurechtkommen, gebe dir aber auch in dem Punkt Recht: Wenn man Schlagwörter (tags, oder wie auch immer...) richtig nutzt, haben sie einen wirklich großen Nutzen...

    An der Stelle direkt mal ein Lob für deine Bilder, die mir überwiegend wirklich gut gefallen und bislang natürlich auch nicht aufgefallen sind ;-).

    In diesem Sinne wünsche ich dir einen guten Rutsch und ein glückliches, gesundes und schönes Jahr 2017!

    VG Sebastian
  • Pittie 31. Dezember 2016, 14:33

    Hallo Jimi,
    vielen Dank für Deine Bildkritik. Werde das Bild mal in dieser Richtung überarbeiten..
    LG Pittie
  • Olaf Halli 30. Dezember 2016, 18:10

    Hallo Jimi, ich möchte Dir noch vielmals für den Lob meines Fotos danken und wünsche Dir einen guten Rutsch ins neue Jahr!
    Gruß Olaf
  • Maurer Reto 30. Dezember 2016, 8:16

    Danke für deinen Kommentar und deine Korrektur, und nein das Bild ist im Spähtfrühjar entstanden aber ich bin neu hier und habe es erst jetzt hineingestellt deshalb.
    Gruss aus der Schweiz Reto
  • Jürgen Kopelke 23. Dezember 2016, 22:07

    Moin Jimi, Ich wünsche Dir und Deiner Familie ein geruhsames und stressfreies Weihnachtsfest.
    Und immer genügend Licht!
    LG und Frohe Weihnachten
    Jürgen
  • see ...saw... seen 13. Dezember 2016, 20:27

    Lieber Jimi,
    zunächst: Ich habe Deinen Profiltext gelesen. Ganz.
    Wo darf ich unterschreiben?
    Dann: Ich hab einen Deiner heutigen Kommentare zu einem Bild im Voting jetzt als Ohrwurm im Kopf (Du weißt schon welchen... :-))).... und stand damit eben bei Rewe an der Kasse :-)))))
    Danke dafür.
    LG
    Kerstin
  • Rudi Zisterer 13. Dezember 2016, 13:10

    Hi Mr. Eiscreme! 1000-Dank für deine Anmerkungen zu meinen Afrika-Pics. at mich sehr gefreut. Gruß Rudi :-)
  • westfalia 10. Dezember 2016, 11:18

    Vielen Dank für dein positives Feedback..., tut sehr gut!
  • Magic Micha 9. Dezember 2016, 17:00

    Lieben Dank für deine Anmerkung und die gute Info.
    Grüße Micha
  • Siegfried 2. Dezember 2016, 21:41

    Ja, der Bodo Schmidt ist der Fotograf des Jahres, zumindest bilde er sich das ein.
    Nimm´s gelassen, die Welt ist voller Idioten.

    Freundliche Grüeß
    Siegfried

Meine Statistiken

  • 12 7
  • 459 981
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse

  • Fotograf (Einsteiger)
  • Fotointeressiert

Ausrüstung

- Nikon D7100
- Nikkor 18 - 105mm
- Sigma 10 - 20mm 3.5
- Sigma 150 - 600mm C 5.0 - 6.3