Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Igor Gric


Free Mitglied, Frankfurt
[fc-user:567094]

Über mich

Das Thema Fotografie hatte mich schon seit meiner Jugend gefesselt. Ich begann mich für die verschiedenartigen Techniken zu interessieren und führte meine Laborarbeiten in eigener Regie. Meine Fähigkeiten habe ich mir gewissermaßen autodidaktisch eingeschustert. Ich habe nie den Anspruch erhoben „alles zu wissen und zu können“, denn ich habe immer zu Menschen hinaufgeschaut, die noch mehr können. Wie man außerdem anhand vieler, aber auch dieser Fotocommunity beobachten kann, gibt es viele unter uns. Ich schaue mir oft ihre Arbeiten und denke mir häufig, wie unbedeutend man im Vergleich zu „diesen Künstlern“ wohl ist. Und gerade dieses Denken ist es, was mich anspornt, was mich nach vorne antreibt, noch mehr zu können und noch besser zu sein.

Was mir die Fotografie bedeutet? Sie spendet mir bestimmte Lebenslust und bereitet mir Lebensfreude; sie erfüllt mich mit vielen schönen Momenten und ermöglicht mir auf eine einzigartige Art und Weise, diese für immer einzufrieren. Zudem kann ich manchmal auch Augenblicke so in Szene setzen, wie sie mir in Gedanken vorschweben, also eine Möglichkeit der Regieführung.

Fotografie als Abbild des Gemütszustands; ja könnte man auch sagen. Auf diese Weise kann ich mich gewiss oft besser mitteilen, als es mit einfachen Worten möglich wäre.

Die Genese einer Aufnahme ist für mich stets ein lebendiger Prozess. Er beinhaltet oft Fehleinschätzung, jedoch gleichzeitig die Chance für die Geburt neuer Sichtweisen, anhand deren man sich weiter entfalten kann. Jede Fotografie hat für mich ihre eigene Entstehungsgeschichte. Und so wie jedem Bild sein eigener Charakter anhaftet, beansprucht es zu seiner Entstehung eines besonderen, individuellen Augenblicks und Rhythmus.

Man kann ihn nicht vorhersagen, genauso wenig erzwingen. Ohne meine innere seelische und geistige Beteiligung können keine kunstvollen Ergebnisse empfangen werden. In meine Fotografien möchte ich nichts hinzudichten und wünsche auch nicht, dass in sie etwas hineingedeutet wird. Die Wahl des Motivs gehorcht keinem Prinzip, besitzt keine Kriterien. Ein Motiv ist für mich dann ein „Motiv“, wenn es mich spontan anspricht, wenn ein Anstoß gegenwärtig ist, ohne ihn suchen oder ihn inszenieren zu müssen.


Kommentare 3

  • Roland Heine 25. Juli 2005, 19:45

    Hallo Igor,
    danke für deine Anmerkung zu meinen Bildern.
    Ich finde deine Fotografien sehr schön und ausdrucksstark!
    lg
    Roland
  • Anne F... 14. Juni 2005, 17:47

    hallo igor, deine bilder gefallen mich auch sehr gut.
    sehr ausdrucksvoll. kompliment.
    liebe grüsse
  • Gerd Frey 24. April 2005, 10:17

    Hallo Igor,
    da kann man sich nur wundern, dass noch niemand sich hier verewigt hat! Ich bin ganz zufällig auf Deine Bilder gestoßen und hatte gleich den Eindruck, das da jemand mit ausdrucksstarken Bildern dazu gekommen ist. Bin mal gespannt, wie das weiter geht! Dein Profiltext zeigt, dass Du einen sehr hohen Anspruch an Dich hast.
    Vielen Dank auch für die Komplimente! ;-)
    Viel Geduld, Spaß und Erfolg hier in der fc!
    Gruß Gerd
Vergeben
  • 0 Favoriten
  • 0 Lobe
  • 22 Kommentare
Erhalten
  • 4 Favoriten
  • 0 Lobe
  • 24 Kommentare