Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hinrich Grube


Free Mitglied, Salzburg
[fc-user:1289117]

Kommentare 3

  • Sterni . 22. Dezember 2008, 16:26

    hallo heinrich,
    ich wünsch dir ein frohes weihnachstfest und ein wenig zeit für neue erfolgreiche fotos. gutes licht und noch bessere ideen fürs neue jahr wünscht dir
    sterni...
  • Sterni . 20. Dezember 2008, 9:21

    hallo hinrich,
    danke für deine anmerkungen zu meinem "my way".
    beim durstöbern deiner fotos packt mich schon gleich wieder die lust auf die berge. naja.. .du hast es gut. salzburg .. das suzusagen liegt ja mittendrin.
    dir tschö(ne touren) und uns gute fotos davon
    sterni
  • Hinrich Grube 1. Dezember 2008, 16:15

    Hallo, zusammen,

    bin von kleinauf begeisterter Fotograf,der mit 14 Jahren eine Kodak-Instermatic-Kamera auf seine Bergtouren mitnahm. Zum Abi bekam ich dann eine etwas bessere Sucherkamera geschenkt,obwohl mir die andere gut genug erschien.
    Mein damaliger Spezl hatte aber schon eine bessere Antwort darauf und so bekam ich bald die Empfehlung,es einmal mit der Nikon FM-2 zu versuchen.Zunächst mit Zoom-Objektiven von Fremdanbietern mit bereichsübergreifenden Brennweiten unterwegs, wurde meine Fotografie immer kompromißloser und lichtstarke Original-Festbrennweiten wurden mein stetiger Begleiter.Gleichzeitig wuchs meine Experimentierfreudigkeit und ich fand meinen Lieblingsfilm Fuji Velvia, da ich lebendige Farben und starke Kontraste liebe, Schärfe und Detailreichtum ebenso.Es dauerte noch sehr lange, bis ich mir ein richtig gutes Stativ leistete,aber gerade für Spiegelungen im Wasser oder zu frühen oder späten Zeiten unterwegs zu sein, war dies eine super Investition.
    Ich verließ dann auch die konventionelle Sicht des einfachen Abfotografierens immer mehr und versuchte,das Dramatische an einem Bild zu finden.
    Das,was ich dann in meinem Sucher bzw. auf den Dias sah,war dann oft schöner als das Gesehene selbst.
    Mittlerweile probiere ich auch mit einer halbprofessionellen Canon Digitalsucherkamera herum (G9) und bin wirklich erstaunt,was so ein kleiner Fotoapparat alles kann.
    Erst bei Großprojektion sind die Grenzen in Sachen Schärfe und Auflösung sichtbar.
    Mache inzwischen auch Diashows über Gebiete der Alpen, die meiner Leidenschaft (4000er sammeln) entgegenkommen oder einfach von der Landschaft her (mein fotografisches Lieblingsthema) Spaß machen.
    Mein Credo: Einfach mit offenen Augen nach draußen gehen und IMMER die Kamera mitnehmen.
    Nochetwas: Möglichst auch bei der Digitalfotografie immer auf mechanischen Modus einstellen und die Belichtungszeit etwas knapper wählen,als es der Belichtungsmesser vorschlägt, dan bekommt man auch mit einfacheren Kameras tolle Ergebnisse.
    Viel Spaß Euch allen und immer gut Licht wünscht Euch Hinrich

Meine Statistiken

  • 0 0
  • 11 8
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse