Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Herbert H. Müller


Free Mitglied
[fc-user:446152]

Über mich

Angefangen hat alles vor 10 Jahren mit einem einfachen "Knipser". Damit wurde die Freude am fotografieren geweckt.
Der reichte mir aber nach kurzer Zeit nicht mehr und ich habe mir eine Canon EOS 5000 gekauft. Mit einem Objektiv 28-200 mm Brennweite. Damit waren schon eher Fotos möglich, wie sie mir vorschwebten. Sie ist auch jetzt noch manchmal im Einsatz.
Im Zeitalter der Dig-Kameras kaufte ich mir 2002 eine einfache JD 4100z3 von Jenoptik. Mit ihr habe ich bis zum Januar diesen Jahres fotografiert. Aber da man weder Blende, noch Belichtungszeit einstellen konnte wurde ich auch damit unzufrieden und nun benutze ich eine Canon Photoshot G3 mit Telekonverter, Macrolinse und Pol-Filter. Damit bin ich glücklich.
Meine Familie eher nicht, da ich auf jedem Spaziergang etwas mehr Zeit brauche .... es gibt ja soviel zu fotografieren. Über die Fotos freuen sich dann aber wieder alle. :)

1.12.2004 Erster Zusatz: ;-)
Die Fotos die ich hier ausstellen werde sind nicht alle fehlerfrei und gefallen mir auch nicht unbedingt. Aber ich möchte gern die Meinung anderer Fotografen zu den Fotos wissen und würde mich über Kritik sehr freuen. Wenn dann noch der Grund für das Nichtgefallen geschrieben würde und eventuell auch noch ein Rat gegeben würde wie ich es besser machen kann, wäre meine Freude sehr groß!
Ich weiß, kritische Anmerkungen zu schreiben ist manchmal nicht ganz so einfach.


Kommentare 4

  • Herbert H. Müller 25. November 2004, 22:08

    Danke Bernd,
    auch für deine Worte zu dem Sonnuntergang!
    Technische Dinge sind das Handwerkszeug, die Grundlage. Das muß man beherrschen um gute Fotos zu erarbeiten. (davon bin ich selbst noch ein gutes Stück entfernt!)
    Deshab steht das in der Kritik sicher immer im Vordergrund. Ich merk es ja an mir selbst, wie wohltuend es ist, wenn man auf Fehler hingewiesen wird und vielleicht sogar Ratschläage zum Bessermachen bekommt.
    Und das heißt ja noch lange nicht, dass einem das Foto nicht trotzdem gefällt. Manche Fotos wirken gerade durch ihre technische Unzulänglichkeit. :-)
    Lieben Gruß
    Herbert
  • DerBlackwoody 25. November 2004, 17:53

    Hallo Herbert,
    bin durch Deinen langen ,guten und zutreffenden Kommentar bei Kerstin P auf Dich gestoßen.Bleib dran und weiter so.
    Ich ärgere mich über Kritik selten und versuche das Beste daraus zu machen.Manchmal habe ich den Eindruck ,daß technische Dinge des Fotografierens aber etwas zu sehr un den Vordergrund geschoben werden.Warum kann man nicht auch sagen,daß ein Bild einem einfach gut gefällt, ohne als fotografischer Dilletant angesehen zu werden.
    Gruß Bernd
  • Herbert H. Müller 27. April 2004, 0:02

    Danke für die liebe Begrüßung Trude. :-)
    Ich muß mich hier erstmal etwas zurechtfinden.
    Du hast recht, es ist mehr zum Schleppen und dann hat man auch immer alle Hände voll zu tun, beim wechseln. Aber nützlich sind alle drei Vorsätze. :-)
    Liebe Grüße an Dich.
  • Trude S. 26. April 2004, 22:40

    willkommen in der fc mit Deinen ersten schönen Fotos. Ich nutze zur Zeit auch eine G 3, allerdings noch ohne Vorsätze. Ist sicher zu überlegen, aber eben auch immer wieder mehr zum Tragen :-)
    Lb. Gruß, Trude
Vergeben
  • 1 Favoriten
  • 0 Lobe
  • 89 Kommentare
Erhalten
  • 0 Favoriten
  • 0 Lobe
  • 52 Kommentare