Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Hagen F.


Free Mitglied, München und Saarbrücken
[fc-user:561252]

Über mich

Hallo !

Ich habe mit etwa 14 Jahren das Fotografieren mit einer Minox 35 GL begonnen. Leider habe ich es seinerzeit versäumt die erworbenen Kenntnisse professionell zu vertiefen, so wie das manch Anderer gemacht hat.

Eher durch einen Zufall habe ich irgentwann wieder mit dem Fotografieren begonnen und nach gewisser Zeit auch schon wieder einige relativ "brauchbare" Bilder geschossen.

Man lernt schnell, dass fotografieren und seine Resultate nicht nur Geschmackssache ist, sondern ganz offensichtlich Technik und "handwerkliches" Geschick erfordern. D.h. zumindest das fototechnische Ergebnis ist also sozusagen "objektiv" meßbar und lebt nicht ,wie zB der Eiskunstlauf, von der subjektiefen Einschätzung einzelner.

Das kann sicherlich bei einer rein künstlerischen Beurteilung einer Arbeit anders sein. Es ist auch bei weitem nicht alles Kunst was ein biserl "schräg" fotografiert ist. Ein Absolvent einer Kunsthochschule-, oder Akademie mit entsprechenden Studienschwerpunkten hat da sicherlich einen ganzheitlicheren Denkansatz und in der Praxis eine bei weitem differenziertere Herangehensweise. Bedauerlicherweise gehöre ich diesem "exclusiven" Club nicht an :-))

Ich habe mich Teils mit Naturfotografie, aber auch Industriekultur im weiteren Sinne befasst und an einem entsprechenden Projekt herumgewerkelt. Ich finde, dass verlassene, aber auch bewirtschaftete Fabrikhallen oder Industriegebäude eine seltsame Lebendigkeit ausstrahlen.

Die Industrie ist Arbeitgeber. Mit den Geldmitteln, die die Arbeitnehmer erhalten, gestalten sie ihr Leben, beeinflussen sie ihre Schicksale. Sie kaufen sich eine Wohnung, ein Haus, ein Auto. Ihre Kolleginnen und
Kollegen sehen sie u.U. werktäglich länger, als die eigene Familie. Es entwickelt sich eine Lebenskultur am Arbeitsplatz: Rituale, Mittagspausenfreundschaften, Raucherecken, Betriebsräte, Arbeitsprozesse und vieles mehr. Zeugnis davon ist der Verschleiß dieser Stätten; die Abnutzung durch den Menschen und sein Tun. Deswegen
ist der Anblick z. Bsp. einer Fabrik immer auch eine Begegnung.

Das Schöne am Fotografieren ist:...man lernt buchstäblich nie aus; man kann wahnsinnig kreativ sein und lernt die Welt (zu) sehen.

Leider kann man dabei nicht immer so am Ball bleiben, wie man das gerne möchte.

Equipment:

Nikon F80 und
seit Oktober/07 eine Nikon D70s - übergangsweise -
Seit Juni 2008 mit einer D2X ;-)

Linsen:

AF-D 60 mm f2,8 Micro-Nikkor
Sigma 18-50 mm F2,8 EX DC Makro
Nikon AF-S 70-200mm 1:2,8G IF-ED VR



Danke für alle Profil-Anmerkungen bis heute.


Kommentare 14

  • Volker Dell 10. Januar 2010, 6:47

    Ja, genau. Dort werden Flugzeuge "ausgeschlachtet" und die so gewonnenen Ersatzteile landen dann bei den Billigfliegern
    VG
    Volker
  • MAMARAZZA br 5. September 2009, 19:41

    mercie,
    für deinen kommentar zu meinem bild

    deine sc birgt ebenfalls sehr feine aufnahmen.
    weiterhin viel spass und immer das richtige
    licht wünscht dir
    vlg FrlSunny
  • Sandra Bloch 28. August 2009, 10:24

    Hallo Hagen,

    danke für das Interesse an unserem Stammtisch, würde mich freuen Dich am 5.9.09 in Hochheim begrüssen zu dürfen.

    LG Sandra
  • Mauro Stradotto 25. Oktober 2008, 19:41

    Grazie del commento e dell'amicizia, buona domenica,
    Mauro
  • Günter Franz Müller 18. Mai 2008, 6:49

    Guten Morgen Hagen, besten Dank für Deinen Kommentar zu meinem Jane-Foto.
    Deine Fotos sind interessant und weichen von den üblichen Themen teilweise ab. Das gefällt mir.
    Ich fahre nachher für ein paar Tage weg, werde aber nach meiner Rückkehr bestimmt noch im Einzelnen auf das eine oder andere Deiner Bilder zurück kommen !
    Viele Grüße nach München
    Günter
  • Martin D 001 17. Mai 2008, 14:16

    Vielen Dank für Deine Anmerkung
    VG Martin
  • Manuela Luna 23. Dezember 2007, 19:54

    Hallo Hagen,

    ich wünsche Dir besinnliche Weihnachtstage und alles Gute für 2008!

    LG
    Manuela
  • iwant2c 24. November 2007, 14:59

    Hallo und einen verspäteten Dank für Deine Anmerkung:-)
    lg
  • Maria João Arcanjo 21. November 2007, 22:53

    Thank you so much again!
    beijinhos
    MJ and thanks again!
  • Maria João Arcanjo 7. November 2007, 23:51

    Thank you so much for your presence and your words.
    Beijinhos
    MJ
  • Christian Brünig 27. September 2007, 13:53

    Dein Hinweis auf die Lebnedigkeit der Industriekultur trifft den Nagel auf den Kopf!
  • Mandy Schm. 24. August 2007, 19:27

    Hallo Hagen,

    häng' es Dir ruhig über Deine Espressomaschine ;-))
    Hab nichts dagegen. Schön, dass es Dir gefällt!

    LG Mandy
  • neves keenu 13. August 2007, 14:08

    feine bilder hast du da...
    ganz nach meinem geschmack.
    ich komm wieder!
    lgn
  • Swetlana 11. August 2007, 15:12

    hey bin die zweite*g*
    Danke für dein kommentar=)
    Daran hab ich garnicht gedacht...das ich auf dem Foto fast wie ein Manga aussehe...ist ja interessant:)

    lg Swetlana

    Ps: Wünsche auch ich dir viel viel viel Spaß hier;)
Vergeben
  • 3 Favoriten
  • 0 Lobe
  • 717 Kommentare
Erhalten
  • 4 Favoriten
  • 0 Lobe
  • 359 Kommentare