Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

HAGE KA


Free Mitglied, Madrid
[fc-user:558165]

Über mich

So, da verstecke ich mich mal wieder hinter meiner alten A1. Seit weit mehr als 20 Jahren fotografiere ich mit ihr mit unterschiedlicher Leidenschaft, alle möglichen Motive und immer mit Canon A1 und den diversen Schmuckstücken des toten Systems.


Kommentare 19

  • Urban Stegmüller 13. September 2007, 19:29

    Ich habe Durch eine infizierte Zecke eine Hirnenrzundung erwischt.(Ende Mai 2005)Ich habe an mir sehr hart gearbeitet an mir,das ich soweit gekommen bin wo ich heute stehe.Vielleicht ist Dir aufgefallen das beim schreiben so manche wörter fehlen.Heute hab ich sehr grosse mühe Dir zu antwort.Gruss Urban
  • Urban Stegmüller 12. September 2007, 12:06

    Hallo,Danke für Deine anmerkung.Da die Bilder von mir mit der Canon Powershot G3 gemacht wurden weil es meine erste Digitalkamera ist.Diese ist ja sehr einfach zu bedienen.Im gegensatz zu der A1 wenn man nichts mehr weiss der einstellungen.Gruss Urban
  • Zippo07051981 20. Juli 2007, 16:20

    Hey, dank für deine Bemerkung bei meinem Bild.
    Die konstruktive Kritik fand ich gut!
    Die A-1 ist eine wunderbare Kamera, ich bin begeistert von den Möglichkeiten die es schon vor 30 Jahren gab! Ich habe auch noch die AE-1 auch die ist nicht zu verachten! Ihren Vorteil sehe ich beim Abblenden, denn bei ihr muss ich nicht eine Doppelbelichtung machen um wieder fotografieren wie bei der A-1.

    Viel Erfolg noch und allzeit gut Licht
    Zippo
  • Joachim Heuser 2. Juni 2007, 16:40

    Hallo Hans,

    das Ding heißt EuroActiv MP 900 und kostet zwischen 38 und 45 €. Siehr hier:

    http://www.fotomayr.de/webkat98/homepage.php?/html/001964.HTM
  • Eli K 10. Februar 2007, 14:08

    danke für das lob meiner bilder ;)

    (sind wohl die motive)

    viele liebe grüßchen
    eli
  • mk-foto 3. Oktober 2006, 9:59

    hey...
    danke fuer deinen genialen eintrag im forum zur canon a1, hat mich um einiges schlauer gemacht!!!
    ich werd auf dich bestimmt nochmal zurück kommen, denn wie ich sehe bist du auch noch ein a1 user?!
    mfg
  • Joachim Heuser 1. Oktober 2006, 0:19

    Hallo Hans,
    ich möchte Dir einen kleinen Tip geben, um vielleicht an das eine oder andere Schnäppchen im Ebay zu kommen.
    Suche nach Canon in den Kategorien "Kameras, weitere" , "Kompaktkameras" und "Photographica>Alte Kameras".
    Letzte Woche habe ich unter "Kameras, weitere" für 152,51 € folgende Ausrüstung ersteigert:
    Canon F-1 new mit AE-Sucher
    Canon FD 2,8/35 mm
    Canon FD 2,0(!!!)/135 mm
    Okay, der optische Zustand war nicht wirklich gut und es gibt auch starke Gebrauchsspuren. Vieles war jedoch mit einer 2-stündigen "Grundreinigung" zu regeln. Bei der F-1n habe ich zusätzlich noch den Spiegelanschlag erneuert. Technisch sind die Teile nun einwandfrei und die F-1 hat ja auch den Ruf, "unkaputtbar" zu sein.
    Das 135er ist ein echtes Sahnestück. Zur Zeit läuft eine Versteigerung, die morgen um 19.30 Uhr endet - also noch knapp 20 Stunden läuft. Derzeitiger Preis: 175,00 € (!).
    Manchmal lohnt es sich, auch in anderen "Gewässern zu fischen". Und bei dieser Tätigkeit muss man ja immer sehr viel Geduld mitbringen.
    Viele Grüße, Joachim
  • Joachim Heuser 12. September 2006, 22:00

    Hallo Hans,
    vielen Dank für Deine Anmerkung zum "Historischen Bahnsteig Husum". Als das Foto entstand, habe ich noch mit Kodachrome 64 gearbeitet und der hat eine Korrektur der Filmempfindlichkeit sehr übel genommen. Der Belichtungsspielraum bei diesem Film war halt sehr eng. Leider hat Kodak die Verarbeitung des Films in Deutschland eingestellt, so dass ich ihn nicht mehr benutze. Ich weiß auch gar nicht, ob es den überhaupt noch gibt. Eigentlich schade, denn es war ein hervorragendes Diamaterial.
    Heute verwende ich áusschließlich den Sensia 100 von Fuji mit Einstellung auf 125 ASA. Zum Glück lassen das die alten Kameras noch zu. Bei den modernen Plastikteilen ist das ja oft nicht mehr möglich. Mit der Leica Minilux habe ich grundsätzlich eine Unterbelichtung von einer halben Blende eingespeichert und auch das verkraftet der Sensia ohne Probleme.
    Mit anderen Fuji-Materialien soll die Unterbelichtung nicht so tolle Ergebnisse bringen, so z.B. der Velvia, sagte mir ein Bekannter, der das wohl mal ausprobiert hat.
    Viele Grüße, Joachim
  • Quantxx 10. Februar 2006, 15:57

    Thank you so much Hans
    In fact I'm very aware of atmosphere, mood,
    spirit
    Cartier-Bresson sait sharpness was not so important
    and he was damn right…
  • Joachim Heuser 10. Januar 2006, 20:02

    Hallo Hans,
    s/w bei Gimp ist relativ einfach:
    Du nimmst nicht den ersten Regler, sondern den Dritten (Sättigung) und schiebst diesen ganz nach links (-100). Dann gehst Du zurück in das Menue Farben -> Werte (6. Menuepunkt) und machst einen Kanalabgleich, entweder automatisch oder manuell. Dann noch Helligkeit und Kontrast einstellen. Das ist bei schwarz/weiß notwendig, um die Grauabstufungen einigermaßen hinzubekommen.
    Zu Deiner Belichtungsfrage: Ich benutze grundsätzlich als Diafilm den Fuji Sensia 100 und stelle die Kamera ebenso grundsätzlich auf 125 ASA, also um 1/3 Blende unterbelichtet. Die Farben kommen dann satter und der Sensia verträgt diese Unterbelichtung sehr gut. Bei den Feuerwerksbildern habe ich sogar auf ASA 160 eingestellt, um den Himmel tiefschwarz erscheinen zu lassen, denn ich wollte nur das Farbenspiel der Leuchtraketen abbilden. Wenn das nicht hilft, kannst Du mit dem Kanalmixer bei Gimp etwas nachhelfen, ist jedoch bei Farbaufnahmen in der Regel nicht notwendig.
    Ich hoffe, Dir etwas weiter geholfen zu haben und möchte mich für Deine Anmerkungen herzlich bedanken.
    Gruß, Joachim
  • Joachim Heuser 12. Oktober 2005, 12:53

    Hallo Hans,
    vielen Dank für Deine Anmerkung zur "Madonna" . Das Kompliment Deiner Partnerin geht natürlich "runter wie Öl". Richte ihr bitte aus, dass ich mich darüber sehr gefreut habe.
    Deine Photos sind doch klasse. Wenn ich mir z.B. die "Europa-Aufnahmen" anschaue - alle Achtung. Das ist Photodokumentation vom Feinsten!
    Gruß, Joachim
  • Joachim Heuser 23. August 2005, 19:09

    Hallo Hans,
    ich schicke Pixelnet grundsätzlich meine Scans, da die Abzüge wegen der leichten Unterbelichtung sicher zu dunkel ausfallen würden. Die Ausbelichtungen sind ebenfalls sehr gut. Das Nachschärfen nehmen die, im Gegensatz zu vielen anderen Labors, nicht oder nur in sehr geringem Maße vor.
    Gruß, Joachim
  • Joachim Heuser 23. August 2005, 17:34

    Hallo Hans,
    schönen Dank für Deine Anmerkung zum Schmetterling. Das Geheimnis heißt: Canoscan FS4000US. Er ist zwar nicht der Schnellste aber qualitätsmäßig lasse ich nichts auf ihn kommen. Und auch auf Pixelnet nicht, bei denen ich meine Dias entwickeln und rahmen lasse. Da gibt´s keine Flecken, Kratzer oder sonstige Ärgernisse sondern einfach nur gute Arbeit. Nachschärfen und solche Sachen mache ich grundsätzlich nicht, höchstens kleine Korrekturen Farbe und Aufhellung betreffend, da meine Dias wegen der Projektion alle etwas unterbelichtet sind (ich stelle die Empfindlichkeit an der Kamera bei Diafilmen grundsätzlich eine Stufe höher ein).
    Gruß, Joachim
  • Joachim Heuser 9. August 2005, 11:37

    Hallo Hans,
    ja, vielleicht bin ich etwas verrückt - bei Canon FD-Artikeln kann ich aber einfach nicht widerstehen, wenn sie so günstig angeboten werden. Das FD 4,0/70-210 mm hatte ich übrigens noch nicht.
    Sieh es doch mal so. Bei der AE-1 Program-Auktion ist das 3,5/28-50 mm (es war übrigens in absolut neuwertigem Zustand in OVP) mit 110,00 € und die Gegenlichtblende dazu mit 14,00 € anzusetzen. Alles andere gab es geschenkt. Und da konnte ich nunmal nicht nein sagen.
    Gruß, Joachim
  • Heino C 5. August 2005, 16:35

    Danke für die Anmerkung zum Scanbild (1963)
    Mit dem Labor bin ich zufrieden.
    Die Fusseln auf dem Dias kommen daher, weil
    sie die Dias nicht ausgerahmt haben.
    Selbermachen ist evtl besser.
    Wahrscheinlich wird das Ausrahmen zu aufwändig.
    Gruß
    Heino
  • AndiH. 18. Mai 2005, 21:17

    Hallo Hans,

    nochmals vielen Dank für deine Tipps!

    Der erste Film ist nun im Labor (hoffentlich pfuschen die nicht), und ich kann's kaum erwarten, bis er endlich fertig ist :-)

    Das mit der Belichtungsmessung wusste ich nicht - da hab' ich wohl beim Lesen der Anleitung ein paar Seiten überflogen..

    Viele Grüße
    Andreas
  • AndiH. 13. Mai 2005, 10:41

    Hallo Hans,

    vielen Dank für deine ausführlichen Tipps und für dein Lob! Ich werde die Finger von der Mattscheibe lassen. Außerdem werde ich lieber nicht selbst Hand anlegen und die Spiegelmechanik schmieren - ich glaube, für solche Eingriffe fehlt mir das Geschick..

    Mal sehen, ob mein Vater das Geld in eine Überholung der A-1 investieren möchte, und dann wäre da noch das Problem, eine geeignete Fachwerkstatt hier in der Provinz zu finden.

    Jetzt bin ich sehr gespannt auf die ersten Fotos der A-1 - der halbe Film ist schon belichtet :-)

    Viele Grüße
    Andreas
  • Gerontolon Müllhaupt 3. April 2005, 10:55

    Hallo!
    Danke für deine nachdenkliche Anmerkung zu meinem Olivenbild. Es gibt aber neben der von Dir kommentierten Fassung eine neuere Bearbeitung, bei der ich den auch von Dir erkannten Mangel versucht habe zu korrigieren.
    Viele Grüße
  • Ma Wa 29. März 2005, 18:04

    hallo herzlich willkommen hier. viel spass.
    kann an deinen bisherigen bildern keine fehler erkennen. grins.

    lg marcus
Vergeben
  • 1 Favoriten
  • 0 Lobe
  • 186 Kommentare
Erhalten
  • 3 Favoriten
  • 0 Lobe
  • 89 Kommentare