Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Gido Schulz


Free Mitglied, Hamburg
[fc-user:451]

Über mich

Nach den obligatorischen Schwarz/Weiss-Fotos während der Schulzeit im Rahmen des Kunstunterrichtes war erstmal lange Zeit Dunkeltuten mit dem Fotografieren.

Das änderte sich erst wieder mit der Einführung der Digitalkameras. Als Technik-Junkie musste ich mir so'n Ding zulegen und begann damit 1999 mit meiner Olympus Camedia C-2000, die gerade recht frisch auf den Markt gekommen war.

Nach einigen Fotos mit den klassischen Fehlern (Horizont immer in der Mitte etc.) und einigen Fotolehrbüchern im Regal folgte der Umstieg auf die Olympus C-2100 UZ; mit dem für mich gigantischen Telebereich von 300mm und - leider - Bildstabilisator.

Zwei Urlaube (La Palma und Teneriffa) und eine halbe Schiffsladung Bücher später kam dann der Umstieg auf die Minolta Dimage 7i. Nachdem ich nun kein Bildstabilisator mehr hatte, merkte ich dann auch mal, was der alles so für mich gemacht hat (Paris).

Erneut zwei Urlaube (La Gomera und erneut La Palma) und weitere Fotobücher später tauschte ich dann meine Dimage gegen die nagelneue Canon EOS 300D und darf zum ersten Mal erleben, dass Portraitaufnahmen auch mit unscharfem Hintergrund möglich sind :-) - was so'n größerer Sensor doch aus macht.

Inzwischen ist ein "Practical Photography"-Abo dazu gekommen und statt neuer Kameras geht's jetzt ins Zubehörgeschäft. Im letzten Urlaub (Domenikanische Republik) habe ich dann mal festgestellt, dass eine großartige Landschaft fotografisch auch mal langweilig - weil wenig abwechlsungsreich - sein kann.

Die ersten Fotobücher sind verschenkt, weil oft eh immer das gleiche drin steht. Stattdessen hab bei meiner EOS 300D nochmal 50 raufgezählt und freue mich jetzt bei Wanderungen über meine süße, schnuckelige Canon EOS 350D.

Nachdem mich bei meinem dritten La Palma Urlaub mein Immer-Drauf-Objektiv Sigma 18-125mm so mir nichts dir nichts ohne jede Vorwarnung einfach mal den Geist aufgegeben hat (die Blende schloß nicht mehr, was bei Landschaftsfotos dann doch etwas doof ist), bin ich nun wieder mit 'nem 17-55mm von Canon bei 'nem Bildstabilisator gelandet - und weiß ihn inzwischen seeehr zu schätzen.


Kommentare 3

  • Christian Köller 11. Dezember 2007, 17:50

    Coole Fotos... netter Mensch! Und viel Spaß beim weiteren Fotografieren!!! lieben Gruß
    Chris
  • Klaus Gutjahr 19. Oktober 2006, 20:49

    Hi,
    weiter machen. Man sieht einiges Potential welches sich weiter entwicken kann !
  • Christina Kaupert 6. September 2005, 20:39

    Deine Fotos find' ich wirklich Klasse, aber warum bekommt (fast) jedes Deiner schönen Fotos diese weißen Balken außenrum? Gerade die dicken Balken lenken von den Motiven ab und zerstören die Wirkung. Aber das ist ja bekanntermaßen Geschmackssache, wie ich auch gerade in einer Anmerkung zu einem anderen Deiner Fotos gelesen habe. Nix für ungut ....
    Viele Grüße, Christina