Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

fx4


Free Mitglied, Bad Schwalbach
[fc-user:1638859]

Über mich

Hochzeitsfotografie und Filme

Kommentare 5

  • Frank-Gurecka 10. Mai 2013, 17:36

    Hallo fx4 ! Ich bedanke mich für Deine Stellungnahme zu meinem Foto "Rote Haare". Ja, es ist sicherlich nicht leicht aus meinem Text meine Absicht zu erschließen, da kann ich Dir nur zustimmen. Es ist leider keine perfekte theoretische Begleitung. Worum es mir geht, ist wahrscheinlich aus Fotos eher zu erschließen. Aber diese Vorstellung oder Idee hat sich für mich auch erst ganz neu ergeben. Es ist also eine neue Idee und die ist nicht vollständig ausgearbeitet.

    Die normale Bildfläche ist mit einem Motiv ausgefüllt, das irgendetwas aussagen oder zeigen soll. Nun dachte ich mir folgendes: Wenn auf einem Foto keine sogleich zu erkennende Absicht, oder das Interesse der Fotografin/des Fotografen zu erkennen ist, wäre das wohl herzustellen durch ein "auseinandernehmen" der Logik, die in einem Foto normalerweise steckt.

    Nun sind die auffallenden roten Haare ja ein übliches Motiv. Aber der Vorgang sich eine banale graue Jacke anzuziehen ist auch abgebildet. Und dieser Vorgang ist noch nicht abgeschlossen, die Arme noch nicht richtig in der Jacke. So. Das ist für meine Absicht sehr günstig. Dann sind da "angeschnitten" einige ebenfalls ganz normale, also letztlich banale Autos. Aber keines, das man vollständig sieht. Also nur Fragmente. Und wie es der Zufall so wollte, denn natürlich ist es ein "Schnappschuß," laufen da Leute- zum Glück unscharf- mit ebenfalls rotem Mantel bei der Frau im Hintergrund rum. Die haben nichts mit den roten Haaren und der Jacke zu tun. Und ansonsten ist das übliche Grünzeug unscharf da.

    Nun könnte man sagen: Das ist ein sehr schlechtes Foto...Begründung: Es fehlt alles das, was man von einem guten Foto erwartet. Diesen Vorgang habe ich mir als "aufbrechen der Bildfläche" vorgestellt.

    Tatsächlich habe ich ja bisher nur dieses eine Foto, das meinen theoretischen Überlegungen als Beispiel dienen muß. Es ist jetzt mein Gedanke, daß ich einige Fotos hinkriegen möchte, die man normalerweise als nicht gelungen bezeichnen würde. ( das ist natürlich nur so eine Nebenidee, bzw. Nebenlinie neben der "normalen" Fotografie) Und dabei sollten Fehler wie verwackelte, falsch belichtete Fotos u.ä. nicht vorkommen. Es ist ja sehr wohl bestimmt nicht einfach, ein schlechtes Foto ohne erkennbaren Sinn oder mit mehreren "angeschnittenen" Ideen/Motiven hinzukriegen. Und es soll möglichst auch nicht eine Imitation von Leuten aus Fachhochschulen für Fotografie sein. Dort wird natürlich alle mögliche gemacht. Am seltensten wohl ein "normales" Foto. Jetzt bin ich erstmal am Ende !!! Beste Grüße! Günther Frank-Gurecka
  • Nik.On 27. Juli 2011, 22:21

    Hallo fx4, Danke Dir!!
    LG Mathias
    Uhu im Tiefflug
    Uhu im Tiefflug
    Nik.On
  • vitali9484 20. Juni 2011, 13:34

    Danke Kirstin.
  • MimiChérie. 19. Januar 2011, 16:06

    Vielen lieben Dank für dein Kommentar zu

    lovely.
    lovely.
    MimiChérie.


    hat mich sehr gefreut. :)
    LG!
  • Shadow66 17. Januar 2011, 17:02

    Hallo..vielen Dank für die Anmerkung..hat mich sehr gefreut !!

    Gruß Thomas

Meine Statistiken

  • 2 4
  • 43 101
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse