Wir schenken Dir 12 Monate Premium-Zugang zum halben Preis! Die Aktion ist bis zum 30.09.2016 gültig.
Nur für Free-Mitglieder. Angebot ansehen und 50% Rabatt sichen.

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Doris M.


Free Mitglied, Stuttgart
[fc-user:3626]

Über mich

Wie man sieht, hauptsächlich Tier- und Landschaftsfotografie, bisher noch mit geliehenen SLR's, aber seit heute (6.9.) besitze ich eine EOS 30 juhuuuuuu.
Die ersten Fotos davon folgen bestimmt in Kürze, bin schon fleissig am ausprobieren.

Und: ich gehöre zu denjenigen, die nicht nur "och wie schön" als Bildkritik wollen, sondern gerne auch richtige Kritik wie "hättest länger belichten müssen, den Bildausschnitt kleiner wählen müssen, etc" ... bin ja blutiger Anfänger, Hobbyknipser und will lernen!!! ;-)


Kommentare 9

  • Franz Schmied 17. September 2001, 21:12

    Eine Hexe,wer sagts denn!
    Bereite dich vor.
    Ich arbeite schon!
    sfrz
  • Franz Schmied 17. September 2001, 20:52

    Den Pferdekuss,den will ich nicht
    schick mir nen richtigen
    fürs Gesicht!
    sfrz
  • Roland B. 16. September 2001, 18:14

    Hallo, Doris!
    Vielen Dank für den freundlichen Empfang in der community und das Du Dir mein Bild angeschaut hast. Vor 20 Jahren war Nepal ein völlig abgedrehter Platz mit wunderbar offenen Menschen.Da ich seitdem nicht mehr da war, weiß ich nicht, wie`s heute dort aussieht.Ich denke, dieses Land ist aber immer eine Reise wert.
    Ich habe mir auch Deine Fotosammlung angeschaut und bin ganz beeindruckt. Insbesondere die Aufnahme von der fliehenden Gazelle find ich sehr gelungen und spannend.
    Da auch ich noch ein "greenhorn" hier bin, bedanke ich mich nochmals ganz herzlich bei Dir. Dein Lob macht Mut hier, trotz meiner sicherlich noch vielen fototechnischen Fehler, am Ball zu bleiben und dazuzulernen.
    Viel Spaß übrigens noch mit Deiner neuen Kamera.
  • Volker Klaukien 15. September 2001, 16:00

    Hallo Doris,
    zunächst herzlichen Glückwunsch zu deinen Bildern, die ich mir gerade angeschaut habe. Für eine Anfängerin finde ich diese schon beachtlich.
    Zu deiner Frage, was der Säntis ist:
    Der Säntis ist ein Berg in der Schweiz (Appenzeller Land). Das hier fotografierte Treppenhaus führt auf die einzelnen Ebenen mit Gaststätte, Aussichtsplattform..

    Gut Licht!
    Volker
  • JG Fotografie 11. September 2001, 0:05

    Hallo Doris,
    auch von mir Glückwunsch zur eigenen Camera. Dein Bilder mit den nicht eigenen Kameras sind ja schon teilweise beachtlich. Dann fang mal an kräftig zu fotografieren.
    Immer gut Licht
    Grüße
    Joachim
  • Jochen Duckeck 31. August 2001, 15:19

    Soweit ich bei Deinen Bildern sehe, machst Du viele Tieraufnahmen. Da wäre
    wohl eine Kamera anzuraten, bei der gute und lichtstarke Tele zu haben sind.
    Damit fallen Pocket, Kompakt und viele Digitalkameras flach...
    Und dann hängt die Wahl der Kamera natürlich auch vom Geldbeutel ab.

    Ich habe mir die Coolpix 995 geleistet, und finde die äußerst praktisch. Sie ist ziemlich
    lichtstark, die Auflösung ist gut, als Anfänger kann man ohne Ende Testbilder
    schiessen (kostet nur ein bisschen Strom) und es gibt Televorsätze.
    Bei Tieraufnahmen haben Digis außerdem den Vorteil, daß sie absolut geräuschlos arbeiten....
  • Andreas Sartor 29. August 2001, 15:25

    Hallo Doris,
    danke für das Lob.
    Die beiden Aufnahmen habe ich in Photoshop 5.0 bearbeitet, der Hund ist eine S/W Aufnahme, die Katze eine Coloraufnahme.
    Freigestellt habe ich sie mit MASK 3.0
    Gruß Andreas
  • Andreas Hilbig 28. August 2001, 14:44

    Hallo Doris,
    Landschaftsfotografie und digital? Da kann ich mich nur Clemens anschließen. Solche Aufnahmen sollte man per Dia realisieren und in Projektion genießen!
    Dann aber lieber nicht mit den Genannten TAMPON-Objektiven (Aha, ein Freud'scher Verschreiber und das korrigiere ich nicht). Wenn Du das Geld aufbringen möchtest EOS 33 und 28-135 IS und auf jeden Fall eine Festbrennweite dazu. Festbrennweite trainieren das Fotografische Gestaltungsvermögen, man erläuft sich den Bildausschnitt und denkt deshalb mehr darüber nach.
    Gruß und Viel Spaß beim Fotografieren Andreas
  • Clemens Mohr 27. August 2001, 12:45

    Hallo Doris,
    Also das mit dem Lerneffekt und Digitalkameras sehe ich ein bisschen anders.
    Ich bin immer noch der Meinung, dass man ganz traditionell anfangen soll. Ich gestehe allerdings ein, dass man schon mal Filme am Anfang komplett raushauen kann. Aber aus Fehlern wird man ja bekanntlich klug.
    Die Idee mit den IS Objektiven find ich prima. Ich bin mit meinen beiden 28-135IS und 70-300Is voll und ganz zufrieden. Der Kamera-Body ist meiner Meinung nach zum Lernen gar nicht so wichtig (hauptsache nicht digital ;-) und manuelle Einstellungen sollten auch noch moeglich sein). Also gute Objektive sind wichtig. Bei den IS- Objektiven ist aber immer noch zu bedenken, dass moegliche laengere Verschlusszeiten bei bewegten Motiven (Tiere in Afrika) nicht viel bringen und dass diese natuerlich auch schwerer sind, was bei Reisen (wohl Dein Hauptfotografiergrund)auf die Dauer ganz schoen belasten kann (TIP: TAMRON 28-200 oder 28-300mm).

    Faellt Dir nun die Entscheidung leichter? Ich denk mal auf jeden Fall wirds ein Japaner :-)

    Gruss und immer bestes Fotolicht und Reisewetter

    Clemens