Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Benedikt Hakel


Free Mitglied, Taufkirchen
[fc-user:462052]

Über mich

Ich liebe das Fotografieren,
oft kuriose Dinge, meist jedoch einfach nur Merkwürdigkeiten,
große Momente und Sehenswürdigkeiten.

Inzwischen knipse ich mit einer Sony DSC-HX-60 Digital Still Kamera mit 20,4 MP,
die mir mit viel Freude bereitet.


Wer überdies gerne Gedichte liest,
sei auf meine Bücher
"Ich denke, also reim ich"
respektive
"Sonnenseiten des Seins"
samt
"Wortsport"
verwiesen.

(alle bestellbar über http://www.booklooker.de)


Wer Lust auf Zusammenarbeit hat,
darf mich gerne anschreiben!
Die Arbeit an meinem ersten Fotogedichtband
hat viel Freude bereitet.

Mehr Bilder gibt es bei Flickr zu sehen:
http://www.flickr.com/photos/wortsportler/

Tolle Seite und Aktion zum Mitmachen.
Free. Safe. Independent. Please post in Englsih:
https://www.facebook.com/nowarmorenature


Kommentare 5

  • Dornstauder Florian 9. Februar 2011, 12:38

    Vielen dank für deine Anmerkung zu meinem Bild.. Lg. Florian
  • Benedikt Hakel 3. Juni 2008, 0:00

    Schon wieder verbessert,
    jetzt gibts mal wieder ein Foto by me :-)
    Good looking! -zzzzzippp-
  • Toby Mayer 22. Februar 2008, 15:30

    Hey Ben
    herzlichste Grüße nach Taufkirchen,
    Gute Besserung und bis bald
    Fotoby
  • Benedikt Hakel 9. Oktober 2007, 20:49

    Achso, wieder so ein alter Epigraphiker.
    Hätte ich mir denken können.

    Es bedankt sich,
    der Fotograph
  • Toby Mayer 9. Oktober 2007, 12:21

    Bartolomeo Graf Borghesi (* 11. Juli 1781 in Savignano sul Rubicone; † 16. April 1860 in San Marino) war ein italienischer Epigraphiker.

    Borghesi studierte in Ravenna, später in Bologna. 1801 ging Borghesi nach Rom und begann dort ein Studium der Rechtswissenschaften.

    Zu seiner Leidenschaft, der Numismatik, erstellte Borghesi einen wissenschaftlichen Kanon. Zudem war er Mitglied zahlreicher wissenschaftlicher Akademien Europas. Nach dem Tod Napoleons III. übernahm er die Aufgabe, sämtliche Schriften des Regenten zu sammeln und zu veröffentlichen.

    1821 verlegte Borghesi seinen Wohnsitz nach San Marino und begann dort mit der Publikation der Osservazioni numismatiche, einem Gesamtwerk aus siebzehn Dekaden mit 170 Artikeln, die sich mit der Münzprägung in der Römischen Republik beschäftigen. Dieses Werk hat in der numismatischen Fachwelt noch heute eine sehr hohe Bedeutung. 1838 wurde Bartolomeo Borghesi als Repräsentant der Republik San Marino zur Krönung des österreichischen Kaisers nach Mailand entsandt.

    Einer seiner Schüler war der Epigraphiker und Archäologe Adolphe Noël des Vergers.

    Im Jahr 2004 widmete die Republik San Marino Bartolomeo Borghesi eine 2-Euro-Gedenkmünze.
    LG Toby
Vergeben
  • 0 Favoriten
  • 0 Lobe
  • 68 Kommentare
Erhalten
  • 4 Favoriten
  • 0 Lobe
  • 55 Kommentare