Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!

Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas Siegers


Free Mitglied, Köln
[fc-user:25624]

Über mich

Mit ca. 18 habe ich Vaters alte SLR (Modell ???) entdeckt und auf einer Reise nach Prag schätzen gelernt. - WAS (!) für ein Unterschied zu meiner alten 'Ritsch-ratsch'.
Vom ersten Selbstverdienten sparte ich dann auf eine eigenen Spiegelreflex: Es fiel die Wahl auf die seinerzeit 'bahnbrechende' A1 von Canon.
Mit der Zeit kam ein Body einer AE1-programm sowie ein zweiter A1-Body hinzu. Billigen (oder besser preiswerten) Tokina-Objektiven (meist Zooms) folgten lichtstarke Festbrennweiten von Canon.
Fast sämtlichen fotografischen Themen gegenüber war ich aufgeschlossen:
Portrait, Sport, Landschaft aber auch Reportagen (Reisen, Feste oder auch mal einen Model-Contest), später dann 'available-light' bei Konzerten oder Bühne, Stills sowie auch Akt (den fast ausschließlich in s/w).

Mitgliedschaft für wenige Jahre im Fotoclub der Ford-Werke in Köln. Dort regelmäßige Teilnahme an clubinternen Wettbewerben mit durchaus vorzeigbaren Erfolgen (da schlägt das Fotografenherz ein wenig voller Stolz). Den angestrebten Ausflug in die Welt der Mittelformate habe ich nach langer Überlegungsphase letztendlich verworfen - scheiterte es am (nicht ausreichend vorhandenen) Geld oder an der zunehmend knapper werdenden Zeit? - Vermutlich an beidem.

Heute nehme ich die Kameras leider nur noch selten in die Hand - und wenn, dann eher um Sachfotografien anzufertigen. Eine befreundete Gold- und Silberschmiedin fragt hin und wieder an; Und dann die Freunde, welche noch nicht verheiratet sind (wer kennt das nicht?), wenn sie sich dann 'trauen' und (auch immer seltener) Frauen aus dem Freundes- und Bekanntenkreis wegen geschmackvoller Aktfotos (oft für den Freund) oder als Zeitzeugen der eigenen (doch so vergänglichen) Schönheit.

Habe mittlerweile - natürlich - auch eine Digitale (Kodak 4800), weil diese ein brauchbares Weitwinkel besitzt, welches mir in meinem Beruf durchaus dienlich ist.

So, bevor's zu langweilig wird ende ich hier. Mal sehen, vielleicht werde ich demnächst gar die Zeit finden, hier mal etwas mehr zu präsentieren.

Ich wünsche Euch viel Spaß beim Fotografieren und reichlich gute Ideen, aber vor allem: Laßt Euch durch Mißerfolge nicht unterkriegen. "Geht nicht - gibt's nicht!" Jeder hat schon mal einen Film 'vergeigt' oder laß' es gar zwei gewesen sein. Aber kritisches Nachdenken und Austausch mit anderen 'Fotografen' wird einen danach stets weiter bringen.


Grüße

Andreas

Meine Statistiken

  • 0 0
  • 10 1
Erhalten / Vergeben

Kenntnisse