Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

propolis


World Mitglied, Berlin-Halensee

Zwischenmenschliches im 21. Jahrhundert.

Isernhagen. 22.12.2008.

Dies ist mein lieber Bruder, der FCler Der Michel aus... , ein großartiger Kerl.

Geraten nicht viele von uns ohne es zu wollen zwischen gewaltige Mühlsteine ? Einfühlungsvermögen ist ein hohes Gut....

Menschlichkeit zu bewahren wird - wenn nicht innegehalten wird - immer schwieriger. Die Erkennen des Wertes des Dir gegenüber Sitzenden oder mir Dir Sprechenden auch.

Vor allem, wenn es darum geht, auch die Zwischentöne zu treffen und den wirklichen Wert des Anderen zu erfassen und im eignen Tun zu berücksichtigen, ist dies heute möglicherweise nicht immer möglich oder zumindest immer schwieriger..

Nicht jede/r , die/der heute laut oder wortgewaltig auftritt, ist automatisch selbstbewußt oder frech....manches Mal gilt der Satz, wonach Hunde, die bellen, nicht beißen. Und wer hätte nicht schon davon gehört, daß auch unter einer rauen Schale ein weicher Kern steckte.

Dabei brauchen wir uns alle gegenseitig heute notwendiger denn je.

Ist jemand nur deshalb beliebt und anerkannt, weil er sich stromlinienförmig abschleifen läßt, oder weil er trotz dieses Anpassungsdruckes Konturen bewahrt?

Haltet mich für vertrottelt, für sentimental, für old school, aber Solidarität, Einfühlungsvermögen, Correctness und Sensiblität sind für mich keine Exponate eines Museums des 20. Jahrhunderts wie die erste Glühbirne oder ein Plattenspieler......

http://www.youtube.com/watch?v=kCdHM3i0DWA

Lumix DMC-TZ 5 black (BEA Adobe PSE 6)

Kommentare 10

  • renate30435 7. November 2009, 1:35

    Dir geht's anscheinend auch so, Ralf - je dunkler die
    Jahreszeit, desto mehr suchen wir die äußere oder auch die innere Nähe zu denen, die wir lieben, und entwickeln eine noch sensiblere Fähigkeit, uns ihrer Werte bewusst zu werden. Seien wir dankbar, dass und so lange wir noch Menschen haben, denen wir so schöne und liebevolle Worte persönlich sagen können, wie Du sie für Deinen Bruder gefunden hast.
    Liebe Grüße
    Renate
  • AnJa Fi 6. November 2009, 20:21

    sag ihm mal, er darf ruhig fröhlicher gucken! ;o)
    Schönes Bild und lieber Text! :o)
  • Dagmar Clausen 6. November 2009, 19:24

    Diese Wort auch an einen Bruder finde ich wunderschön. Gibt es eigentlich viel zu selten. GlG Dagmar
  • J.R. Buddrich Der Möwenbändiger 6. November 2009, 17:35

    Moin,moin :-))

    Gruss J.R
  • Astrée 6. November 2009, 17:34

    feines Bild eines feinen Menschen und der Text passt !
    LG
    Astrid
  • Beate Zoellner 6. November 2009, 13:28

    bei den Worten kann man doch gar nicht widersprechen! :-)))

    Ich wünsche Euch beiden ein schönes Wochenende!

    LG Beate
  • Nina Papiorek 6. November 2009, 13:11

    liebe worte. netter typ :)
    schönes wochenede !
  • my Way 6. November 2009, 6:37

    Deine Gedanken sind wohl wahr und treffen auf viele zu - sicher auch auf ihn ;-))
    Gute Momentaufnahme...
    LG
  • Ushie Farkas 6. November 2009, 6:28

    Vom FEINSTEN,Ralf, beides, Portrait und Text! Salut Ushie
  • Melanie Brunzel 5. November 2009, 21:37

    Also ich mag den sehr! ;-)