Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Wolfgang Föst


Complete Mitglied

Zwischen Himmel und ....

aufgenommen am 21.02.2008 am strand von rantum. am selben abend steigt das biike brennen. wo sich die bewohner und auch gäste mit fackel durch den ort ziehen und in den dünen ein großes feuer entfachen.
das biike fest laßt sich über die zeit der wikkingen in dieser landschaft , zurückverfolgen. zum austreiben der bösen geister die den winter beherrschten, wurde ein stapel (biike) aus dem buschwerk aufgeschichtet und angezündet. in der mitte ragt ein langer pfahl in der luft, an dessen spitze ein fass voller öl oder teer befestiogt wurde. wird dieses feuer erreicht, so entzündet sich eine große stichflamme. diese soll das enteichen des winters symbolisieren.
dazu gibt es sicher noch meht zu berichten. aber dieses bild mit den etwas stürmischen wolken passen ganz gut zu diesem ereignis.

Kommentare 6

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Sylt
Klicks 277
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz