Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Zwerg Rittersporn mit Hummel

Zwerg Rittersporn mit Hummel

263 3

hasinner


Basic Mitglied, Berlin

Kommentare 3

  • hasinner 18. Mai 2014, 12:28

    Da habt Ihr schon recht, was Bildschnitt, Motiv und Technik anbelangt. Und diese Kritik von Jürgen war wirklich kontruktiv, da kann man was damit anfangen.
    Allerdings, das sagen meine EXIF-Daten, war AV eingestellt, das ist bei mir Standard.
    Das Hummelchen war eine meiner ersten Makroaufnahmen überhaupt, mit einem geliehenen Makroobjektiv.
    Als Anfänger, und der bin ich nach wie vor, kommt es schnell zu so einer atcio praecox. Eure Kommentare machen einem bewusst, dass zwischen der Freude über den Besuch der vollbepackten Hummel und dem Drücken des Auslösers erst die eigentliche Arbeit liegt, die Jürgen hier zurecht vermisst hat.
    Vielen Dank, an dieser Stelle.
    LG HASinner
  • Priska M. 17. Mai 2014, 10:25

    Jürgen hat alles schon gesagt - das nenne ich einen hilfreichen und konstruktiven Kommentar. Solche sollte es öfters geben.
    LG Priska
  • Jürgen Dietrich 12. August 2013, 18:05

    Spitzenoptik, mit der mensch wirklich ganz anderes machen kann..
    Bildschnitt :der undefinierte rote Teil ist unschön,
    das Hummelchen ist viel zu mittig,rechts und links ist nichts..
    Motiv : die Hummel ist ein geduldiges Anfängermotiv, aber mensch muß schon warten bis sie sich umdreht.
    Technik:je näher man einem Motiv kommt desto weniger sollte man einer Automatik trauen, vor allem nicht der AF Automatik.Also nur das mittlere AF Feld manuell auswählen, gegebenenfalls mittig anmessen , zwischenspeichern und wegschwenken.
    Die exif-Daten zeigen sinnlos kurze Belichtungszeit (1/6400 s!!)bei offener Blende. Um gelungene Makros mit Offenblende zu machen müßte mensch schon seehr viel Erfahrungen haben, denn die Schärfentiefe ist extrem klein. Also hier das Programm AV einstellen, Blende auf mittlere Werte 5,6- 11 je nach Lichtangebot einstellen, dann wäre das Hummelchen scharf. Das sollten bei Tieren immer die Augen sein, ansonsten der bildrelevanteste Teil..Der ISO-Wert ist bei viel Licht durchaus richtig gewählt. Also wirklich NIE das Programm P oder GRÜN einstellen bei Makros..
    LG Jürgen D.

Informationen

Sektion
Ordner FLORA
Klicks 263
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv Canon EF 100mm f/2.8L Macro IS USM
Blende 2.8
Belichtungszeit 1/6400
Brennweite 100.0 mm
ISO 200