Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Helmut Schwiertz


Basic Mitglied, Hamburg

Zweimal Rot

Bahnübergang in Österreich
Nikon F 501, Kamera auf Autodach,
Fernauslösekabel, Bl. 11, 1/4 sek.

Kommentare 7

  • Daniel Stimac 11. Juli 2001, 9:53

    Wow, der Zug war aber schnell.
    Klasse!
  • Helmut Stark 26. Juni 2001, 6:37

    Hallo Helmut,
    die Vibration macht da auch was aus. Habe selbst auch 'nen Straßenbahnbild hier im FC stehen, wo die Vibration deutlich sichtbar sind.

    http://www.fotocommunity.de/pc/pc.php4?display=7390

    Hier stand die Kamera allerdings auf dem Geländer. Wegen des Autodaches (und die Dämpfung der Reifen) habe ich dies aber nicht in Betracht gezogen. Aber das Motiv wackelt ja auch. Wie gesagt mich stört's nicht, es trägt zur Dynamik der Aufnahme bei.

    Gruß Helmut.
  • Helmut Schwiertz 25. Juni 2001, 22:39

    Hallo Helmut, beim Timing war sicherlich auch etwas Glück im Spiel,
    der Zug fuhr sehr schnell und der Boden bebte, daher auch kleine Unschärfen, die
    der Fahrtwind erzeugte.
    Aus diesem Grund kein Stativ, sondern das Autodach für die Kamera.
    Gruß Helmut an Helmut!
  • Helmut Stark 25. Juni 2001, 21:43

    Perfektes Timing (sonst wäre die hintere Lampe nicht sichtbar) . War es windig? Der Vordergrund ist etwas unscharf. Mich stört's nicht.
  • Rudolf Dick 24. Juni 2001, 21:06

    Superbild, Helmut. Abgesehen von der technischen Rafinesse, ist Dein Foto in diesen Tagen besonders aktuell (angesichts der sich wiederholenden Unfälle an Bahnübergängen). Den Fundus-Vorschlag kann ich nur unterstützen. Gruß, Rudolf
  • Gerhard Brandstetter 24. Juni 2001, 21:05

    Gut gemacht - ein Foto mit Speed.
  • Lothar Maier 24. Juni 2001, 21:04

    Wow, tolle Idee und klasse gemacht. Oben die Leitungen weggeschnitten im Panoramaformat gefällt mir's fast noch besser - dachte ich zuerst, aber irgendwie gehören die auch dazu. Respekt!