Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

smokeonthewater


World Mitglied, Berlin

Zwei Weltpremieren beim Bugatti Veyron 16,4

IAA 2013 Frankfurt

links der spiegelglänzende "Grand Sport Vitesse 9.6", ganz rechts der schwarze "Grand Sport Vitesse Jean Bugatti"

"Veyron" erinnert an den französischen Rennfahrer Pierre Veyron, der als Bugatti-Werksfahrer 1939 in Le Mans gewann.
"16,4" weist auf die Motorbauweise hin: 16 Zylinder (W-Anordnung), 4 Ventile pro Zylinder.

Nachdem die 8,0-Liter-Edition mit 300 verkauften Exemplaren 2012 auslief, schiebt Bugatti 2014 eine neue 9,6-Liter-Edition nach.
Extremer als die Formel 1: 9,6-Liter-W16-Motor, 1622 PS, 463 km/h, von 0 auf 100 km/h in 1,8 s, ca. 2 Mio. €
Damit fiel die Entscheidung gegen die Weiterentwicklung des 18-Zylinder-Motors, der 1999 im Veyron-Prototyp eingebaut worden war.

+++

Der schwarze "Grand Sport Vitesse Jean Bugatti" ist eine Reminiszenz an den ältesten Sohn des Unternehmensgründers Ettore Bugatti
sowie an Jeans berühmteste Kreation, den "57 SC Atlantic", und zwar sein persönliches, schwarz lackiertes Auto, das verschollen ist.


Die Kleinserie ist auf 3 Exemplare limitiert, der Preis beginnt bei 2,28 Mio. € + MwSt.
Der Motor ist noch der bisherige 8,0-Liter-W16, 1200 PS, 1500 Nm bei 3000 bis 5000 U/min, von 0 auf 100 km/h in 2,6 s.

Kommentare 2

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner AUTO Träume
Klicks 324
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A35
Objektiv Tamron 18-200mm F3.5-6.3 or Sigma 10-20mm F3.5 EX DC HSM or Sigma 18-250mm F3.5-6.3 DC OS HSM
Blende 4
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 18.0 mm
ISO 200