Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.786 6

Silvi G.


Free Mitglied, Bielefeld

zwei Wege...

Der andere Weg
Robert Frost (Deutsch: Pascal Bihler)


Zwei Wege trennten sich in einem Wald
Und da ich mich nicht teilen konnt'
Da ich allein war, schwankt ich bald
Besah' mir den einen bis zum letzten Halt,
Bis er führt in den Untergrund.

Dann nahm ich den and'ren in Augenschein,
Sah aus, als ob er besser wär,
Grasbewachsen schien er zu sein,
Lud jeden zum Begehen ein;
So gab der Pfad dort auch nicht mehr her.

Gleich schien am Morgen jedes Wegstück
Unberührt von keinem Schritte schwer.
So stellt ich mir den einen zurück,
Führt mich der and're zu meinem Glück
So gibt es wohl keine Rückkehr mehr!

Das folgende erfasst nun klar:
Einmal verdorren jedes Weinstocks Reben.
Zwei Wege boten sich mir dar,
Ich nahm den Weg, der weniger begangen war -
Und das veränderte mein Leben.

Kommentare 6

Informationen

Sektion
Klicks 1.786
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz