Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ulrich Schlaugk


World Mitglied, aus der Diepholzer Moorniederung

Zwei Cladonienarten

Eine braunfrüchtige Becherflechte und eine Rentierflechte

Kommentare 17

  • Trude S. 19. März 2013, 0:15

    eine wirklich wunderschöne Pilzansammlung, die schon an sommerliche Tage erinnert.
    Was die Baderituale vergangener Zeiten betrifft, hab ich dann schmunzelnd gerne gelesen. Bei uns gab es ein Monstrum von Gasbadeofen, der auch so seine Tücken, aber immer genug wames Wasser hatte :-) Einmal per Woche war das dann die Mühe wert .
    LG Trude
  • Maria J. 18. März 2013, 15:42

    @ Ulrich S.,
    bei uns war es nötig, Kanäle und Wasserspiele
    künstlich anzulegen ...!
    Das war lange vor DDR-Zeiten ...!
    http://www.m-vp.de/system/griesegegend.htm
    Gruß, Maria
  • Ulrich Schlaugk 18. März 2013, 14:41

    @ Maria,
    daß in der DDR auch an Wasser Mangel war, erstaunt, wo es doch Wasser genug gibt im Spreewald, Havelland, Oderbruch und MeckPomm.
    Gruß Ulrich
  • Maria J. 18. März 2013, 14:26

    @ Ulrich K.,
    der artesische Brunnen erklärt die Farbe eures Badewassers ...
    aber ihr hattet wenigstens Wasser!
    Wir kommen aus der "griesen Gegend"
    und haben, wie man auf dem Foto sieht,
    ganz ohne Wasser gebadet ... ;-)
    Was die Größe angeht, haben wir natürlich überall Platz gefunden! Sonntags durften wir in einer versilberten Keksdose schlafen!
    Bei mindestens 1,75 m in einer noch kleineren Badewanne ...?!!
    Da hingen sicher nicht nur die Beine
    über den Rand hinaus ... ;-)
    Hübsche Vorstellung ... ;-)))
    Gruß, Maria
  • Fotofurz 18. März 2013, 9:44

    Sehr schön, wie sie ineinander wachsen.
    LG Ivonne
  • Ulrich Kirschbaum 18. März 2013, 5:55

    @Ulrich, solch einen Komfort kannten wir in der ländlichen DDR nicht (Wasser gab es auch nur aus einem artesischen Brunnen, der etliche Deka-Meter von unserem Haus entfernt war).
    Maria: In unserer Familie gibt es niemanden, der weniger als 1,75 m misst ... und die Wanne war nach meiner Erinnerung kleiner als Eure.
    mfg Ulrich
  • Maria J. 17. März 2013, 22:41

    @ Ulrich + Ulrich ...
    bei uns herrschte Gerechtigkeit!
    Wir kamen beide als erste in die Wanne ... ;-)
    Gruß, Maria
  • Natureworld 17. März 2013, 21:42

    Manche Korallen schaun auch so aus ;-)
    Eine schöne Mischung auch mit den Moostännchen
    und ansprechende Aufnahme
    lieber Gruß
    Doris
  • Ulrich Schlaugk 17. März 2013, 20:43

    @ Ulrich,
    so ähnlich war es auch bei uns, zwar etwas komfortabler: bei uns war jeden Sonnabend Badetag und einmal im Monat in der Waschküche in der großen Badewanne.
    MfG Ulrich
  • Ruediger Fischer 17. März 2013, 20:32

    Das deutliche aber passende Licht läßt die Flechteninsel richtig erstrahlen. Ein sauberer Stack mit toller Wirkung.
    VG Rüdiger
  • Ulrich Kirschbaum 17. März 2013, 19:41

    @Maria, das Bild gefällt mir. Etwa so, wie es in meiner Kindheit mit dem Badetag war: Höchstens einmal im Monat wurde auf dem Küchenherd heißes Wasser gemacht und in die große Zink-Badewanne geschüttet. Nun kam der Älteste (mein Bruder rein), dann ich (als Zweitgeborener). Danach war ich nur noch schwach braun, das Wasser um so mehr. Pech hatten meine jüngeren Schwestern, die zum Schluss ins (nun auch meist nicht mehr ganz warme - auf jeden Fall aber ziemlich dreckige) Badewasser kamen. So viel zu den Brauntönen im trockenen und feuchten Zustand.
    mfg Ulrich
  • Ulrich Schlaugk 17. März 2013, 16:33

    @ Maria,
    gelegentlich sind Flechten auch ohne Duschen und Baden feucht
  • Maria J. 17. März 2013, 16:18

    @ Hmm ... dann war also Badetag angesagt .. ;-))
  • Ulrich Kirschbaum 17. März 2013, 15:47

    Hinten ein wenig überstrahlt - ansonsten aber eine wunderschöne Kombination der beiden Arten.
    @Maria: Wenn sie trocken sind, sind sie braun.
    mfg Ulrich
  • Maria J. 17. März 2013, 14:16

    Zusammen mit dem Moos ergeben sie eine ganz reizvolle kleine Flechteninsel!
    Ich würde sie aber "orangefrüchtig" nennen ...!
    LG Maria

Informationen

Sektion
Ordner Flechten
Klicks 351
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-G3
Objektiv ---
Blende 11
Belichtungszeit 1/30
Brennweite 45.0 mm
ISO 160