Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
405 5

Anneli Krämer


World Mitglied, Berlin

Kommentare 5

  • Zwecke 15. Juni 2005, 0:41

    Durch die Belichtungsmessung auf dem Schwan hat sich automatisch die Blende verkleinert oder die Belichtungszeit verkürst, dadurch bekommt das Wasser eine schwarze Farbe.
    Hättest Du auf das Wasser fokussiert und die Belichtung eingestellt würdest Du den Schwan hoffnungslos überbelichten und das Wasser wäre in der Himmelfarbe gekommen.
    Mir gefällt aber diese Freistellung des Schwanes.

    LG Horst
  • Angela J. 13. Juni 2005, 22:58

    Ein schönes Foto ist Dir gelungen! Manchmal (Ich finde toll, dass Du es so offen sagst) macht man auch wunderschöne Fotos mit etwas Glück, ohne jedes Detail überlegt zu haben.
    hab mir auch das Macro von Tamron bestellt!
    LG Angela
  • Anneli Krämer 13. Juni 2005, 18:01

    @ Wolfgang
    das war Zufall - ich war an einem größeren Teich.
    Ich habe das Makroobjektiv ausprobiert, es war ca 19 Uhr und noch total viel Sonne von der Seite.
    Der Schwa kam auf mich zu - wollte wohl Futter.
    Da habe ich mit dem Makro einfach fotografiert.
    Warum dabei das Wasser schwarz wurde - das wissen sicher nur die Experten (((-;.
    ... aber der Kontrast war so groß und die Belichtung hat auf den Schwan eingestellt.
    Danke allen für die Anmerkungen...
    vg
    Anneli
  • Wolfgang Schadt 13. Juni 2005, 12:04

    Schade, dass es so von oben herab ist. Das Licht ist jedoch stimmungsvoll und passt zur Ruhe. Wie bekamst du die Wasseroberfläche so schön dunkel ?
  • Silber-Distel 13. Juni 2005, 7:00

    Den hast Du in sehr schönem Licht erwischt! Ein wunderschönes Schwanen-Foto!

    LG Anni