Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
600 6

Günter Rolf


World Mitglied, Rietberg bei

Zum Nachdenken

Die weißen Tauben sind müde,
sie fliegen lange schon nicht mehr.
Sie haben viel zu schwere Flügel,
und ihre Schnäbel sind längst leer.
Jedoch die Falken fliegen weiter!
Sie sind so stark wie nie vorher,
und ihre Flügel werden breiter,
und täglich kommen immer mehr,
nur weiße Tauben fliegen nicht mehr.


Habe mal in den Schubladen gesucht und einen Button vom 10. Oktober 1981 gefunden.
Damals bin ich wie 450 000 andere nach Bonn gefahren, in der Hoffnung damit die Welt zu verändern.
Die Welt hat sich verändert, hätte sie aber sowieso. Ronald Reagan, damals zu Besuch in Bonn hat sich über die Massen der Leute abends in der Tagesschau lustig gemacht.

Heute sehe ich da Parallelen. Wider werden die Falken bestimmen, was gut und richtig ist und die Masse der Tauben spielt eine Statistenrolle.

Ich hoffe das ist jetzt nicht zu politisch für diese Seite, ist das was mir zur Zeit durch den Kopf geht.

Kommentare 6

  • Birgit Reitz-Hofmann 28. Juli 2003, 23:19

    Ja, ein starke Interpretation.
    Leider habe ich keinen Button mehr...
    War aber auch in Bonn.
    lg Birgit
  • Dirk Nicolai 30. März 2003, 22:32

    Zwei Leute ein Lied!!!
  • K. M. 19. März 2003, 18:28

    Den Button habe ich auch noch und ´81 in München getragen.
    Bis mein damaliger Chef meinte, das sei eine politische Willensäusserung und als solches in einer Firma unzulässig.
    Er hat nach einer Woche gegensätzlicher Meinungsäusserungen gesiegt.

    Schönes Foto und nie aus der Mode.

    Leider!

    Herzliche Grüsse an alle Friedfertigen!

    K.M.
  • Dirk Hofmann 18. März 2003, 22:09

    hallo günter!

    du bist hier richtig ... hier machen sich viele leute gedanken zum thema ... wirst du schnell an den anmerkungen feststellen ...

    ich selbst versuche (in bezug auf ein geplantes projekt zum thema) einigermassen neutral zu bleiben, denn meiner meinung nach bekommen wir nur das zu sehen, was wir sehen dürfen ... die regierungen haben wohl aus früheren konflikten gelernt ...

    und wie einfach das ist, menschen zu manipulieren bzw. ihnen ein falsches bild vorzugaukeln zeige ich kurz hier: du schreibst, dass 450000 menschen mit dir nach bonn gefahren sind ...
    www. wissen.de meint dazu:
    10. Oktober 1981
    In Bonn findet mit etwa 300 000 Teilnehmern die bislang größte Demonstration für Frieden und Abrüstung in der Geschichte der Bundesrepublik Deutschland statt.

    versteh' mich nicht falsch ... soll nur ein beispiel dafür sein, wie wenig man der heutigen informationslandschaft vertrauen darf.

    ändert aber nichts an deiner botschaft, die (gerne nocheinmal) mit sicherheit hier einen platz findet und ebenso diskutiert werden wird.

    grüsse aus el paso, tx
    dh

    \"... noch einen Tag Diplomatie ...\"
    \"... noch einen Tag Diplomatie ...\"
    Dirk Hofmann

    Krieg und Frieden?
    Krieg und Frieden?
  • Freimut und Conny 18. März 2003, 21:59

    Hallo Günter
    Da bist du nicht der einzige, dem solche Gedanken durch den Kopf gehen...
    Wir sollten niemals aufhören, uns für den Frieden einzusetzen ... erkämpfen kann man ihn nicht.
    Leider sterben Dummheit, Machtbesessenheit, Raubrittertum und Ignoranz nicht aus.
    lg Conny + Freimut
  • Patrick Blase 18. März 2003, 21:56

    zu politisch wahrscheinlich nicht....

    aber ADOLF BUSH wird dies auch nicht interessieren

    die neue Weltordnung läst grüßen !!!