Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Patrick Rehn


Pro Mitglied, Bebra-Lüdersdorf

Zugunsten des Vordergrundes

Bei dieser Aufnahme war Thomas der Meinung, das man noch etwas weitwinkliger arbeiten könnte um dem Vordergrund mehr Raum einzuräumen.


Ich hatte mich jedoch bewusst für die "nahe" Variante entschieden, der vierteilige Flirt hätte doch etwas verloren gewirkt... ;-)

Auf der obigen Aufnahme zieht die ES 64 F4-032 mit ihrer "Bosphorus Europe Express"-Beklebung in Diensten von boxXpress.de den DGS 69312 von München Riem Ubf nach Hamburg-Mühlenwerder an mir und einem weiteren Fotografen vorbei Richtung Norden. Im Vordergrund das kleine "Wehr" zwackt vom Rohrbach Wasser ab und lässt dies zum Ludwigsauer Ortsteil Ludwigsaumühle fließen.

Aufnahmedatum: Mittwoch, 13. März 2013 - 16:35 Uhr ||
Aufnahmeort: bei Ludwigsau-Reilos [KBS 610 „Fuldatalbahn“ / VzG 3600 / Kilometer 158,1]

Noch mehr "Wellblech aus München"...

Kommentare 6

  • makna 18. März 2013, 7:28

    Das ist eben eine Fotostelle, die Variationen zuläßt ;-)
    Mit der 189 und dem Kistenzug kommt das hier gut !!!
    Und der Flirt war so wie gezeigt wiederum sehr gut -
    also: beides Aufnahmen, die mir sehr zusagen !!!
    BG Manfred
  • Christopher Nolte 17. März 2013, 16:00

    Ich bin auch der Meinung, dass der Vordergrund das Foto besser wirken lässt. Aber wie ihr auch schon gesagt habt, es kommt auch auf den Zug an ... ein kleiner Triebwagen würde hier dann wirklich verloren wirken.

    VG
    Christopher
  • Christian Kammerer 17. März 2013, 14:11

    Eurer Konversation ist nichts hinzufügen...

    ...ihr sprecht mir aus der Seele!

    Gruß und allzeit gutes Licht
    Christian
  • Thomas Reitzel 16. März 2013, 14:20


    Recht haste! Nörgeln, aber dann nicht sagen, was einen stört/irritiert/mißfällt, das geht gar nicht.
    Hatte gerade gestern einen solchen Fall ...

    Die Erklärung der Situation sagt alles aus, hätte ich mir auch denken können.
    In der tat habe ich das Haunetal bisher nur mit dem Zug abgegrast, nebenher und mit der Kamera noch nicht.
    Kommt vielleicht noch...

    VG, Tom
  • Patrick Rehn 16. März 2013, 13:57

    Hallo Tom!

    Die Nörgelei verzeih ich dir, da du die Fotostelle (vermutlich?) nicht kennst: Wenn du genau hinschaust siehst du rechts am Bildrand zwei Straßenschilder der viel befahrenen Bundesstraße 27. Leitplanken und angeschnittene Lkw, Busse und Pkw wollte ich vermeiden. ;-)

    Wie an anderer Stelle geschrieben kann ich durchaus mit Kritik umgehen, wo mir "der Kamm schwillt" sind dann allerdings so Kommentare wie "Hätte man besser machen können", dann aber nicht sagen was. Von daher freu ich mich ja immer über einen kleinen Kommentar von dir, denn du gehörst Gott sei Dank nicht zu dieser Fraktion. :-)

    Dir und allen anderen fc'lern einen schönes Wochenende!

    MfG, Patrick
  • Thomas Reitzel 16. März 2013, 12:45


    Klar kommt es bei der Motivwahl bzw. dem Bildaufbau auch immer auf den Zug an, der vorbeifährt.

    Aber ich sehe mich grundsätzlich bestätigt, denn das kleine Wehr links trägt auch noch wirksam zur Bildwirkung bei.

    Allerdings - wieder eine kleine Nörgelei - rechts dürfte auch mehr drauf sein. Wirkt etwas unwillkürlich abgeschnitten, wie es oft bei Freihand-Aufnahmen vorkommt, wenn man unwillkürlich etwas mitzieht.
    Ist mir selbst gerade gestern auch wieder passiert...

    BG, Tom

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Eisenbahn
Klicks 482
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Nikon D80
Objektiv ---
Blende 6.3
Belichtungszeit 1/640
Brennweite 22.0 mm
ISO 200