Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
Zugspitzmassiv [Rot/Cyan-Anaglyphe]

Zugspitzmassiv [Rot/Cyan-Anaglyphe]

1.377 6

Michael K0ch


Free Mitglied, München

Zugspitzmassiv [Rot/Cyan-Anaglyphe]

Rot/Cyan Brille
Rot/Cyan Brille
Engelbert Mecke
Google Earth

Kommentare 6

  • Michael K0ch 4. Januar 2006, 0:11

    Die Schrift musste ich leider drinlassen wegem dem ©. Sie und das Scheinfenster liegen so weit hinter dem Bildschirm, dass man sie nicht gleichzeitig mit der Zugspitze zu einem Raumbild fusionieren kann. Mit umgedrehter Brille sieht die Schrift ganz gut aus, finde ich. Das wär doch was, wenn Google das Programm für Anaglyphen, Kreuz- und Parallelblick erweitern würde. Am Rand ist das Auge wohl versucht, das SF zu fusionieren. Die Basis ist ca. 6km, Entfernung ca. 20km.

    Gruß, Michael
  • Silke Haaf 23. Dezember 2005, 22:49

    Beeindruckender Anblick!

    Über die Zugspitze würde ich auch gern einmal fliegen.

    An den Rändern fällt es mir schwer die Anaglyphe zusammen zu bekommen...
    Gruß von Silke

    P.s.: Mit dieser Verschiebung des Rotkanals nach links liegt das SF wohl hinter der Bildschirmebene, aber ich kann es leider nicht erkennen.
  • Bruno Braun 23. Dezember 2005, 14:19

    Bis auf das nicht vorhandene Scheinfenster gefällt es mir sehr gut. Schön mal wieder was von dir zu sehen.
    MG Bruno
  • Ralf Fackiner 23. Dezember 2005, 9:26

    Wie ein topografisches Tischmodell!
  • Helmut Fleischhauer 22. Dezember 2005, 22:25

    Faszinerendes Ergebnis. Die Schriftzüge; na ja .. ohne wäre es wohl weder Google noch Digital Globe recht.
    Gruss Helmut
  • Jan-Dierk Borgmann 22. Dezember 2005, 20:12

    Die Zugspitze vom Weltraum aus gesehen - stark!
    Ein spitzer Blickwinkel wäre sicher auch interessant.
    Etwas störend find ich die versetzten Schriftzüge am unteren Bildrand.
    Gruß von Jan