Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

Rosenzweig Toni


World Mitglied, Garmisch-Partenkirchen

Zugspitze.. Gefahr ist der Mensch!

Schnee gab es die letzten Tage wieder genug.
Das Bild zeigt einen Teil des Zugspitzgipfels.

Die Bergwacht Grainau hatte in den letzten 10 Tagen genug zu tun um
schlecht ausgerüstete und auf die Gefahren der Berge überhaupt nicht vorbereitete Wanderer zu Bergen!
Der Aufstieg auf die Zugspitze durch das Höllental ist zur Zeit wegen hoher Schneemengen nicht möglich.
Einer der Geretteten war sogar mit kurzer Hose unterwegs !!!!
Die Bergwacht hat sich unter großem Einsatz wieder die Nacht um die Ohren geschlagen und Ihre Familien und Arbeitsplätze wegen solcher Chaoten vernachlässigt.
Die Kosten für solche Rettungseinsätze sollten so hoch ausfallen, wie das Risiko, das Ehrenamtliche Helfer auf sich nehmen.

Mehr INFO unter:
http://www.bergwacht-bayern.de/fileadmin/Panorama-3-2012-Namen-Nachrichten.pdf
..................................................................................................................................

Ein Bild von Peter ... NullNullSchmid

http://www.fotocommunity.de/pc/account/myprofile/1671837

Die Zugspitze rechts und links davon der Höllentalgletscher, über den diese Leichtsinnigen Bergwanderer aufsteigen wollten!

Kommentare 51

  • Schneeball 14. Juni 2012, 14:26

    Dein Titel und der Text sagen eigentlich schon alles.
    Beeindruckende Aufnahme aus der fantastischen Bergwelt.
    LG aus Nürnberg
    Edi
  • Winfried Meinert 14. Juni 2012, 1:37

    Die Berge unterschätzen sehr, sehr viele, ich hoffe, ich gehöre nie dazu, eigentlich sind wir immer gut vorbereitet und auch gut ausgerüstet.
    Aber man weiß ja nie, was für Gefahren plötzlich kommen können, dann kann man froh sein, dass es die Bergwacht gibt.
    Fast hätten wir die Bergwacht schon mal gebraucht, aber nur fast...
    LG Winfried
  • Nobse B. 14. Juni 2012, 0:09

    Fantastisch dieses Foto der Zugspitze.

    LG Norbert
  • Auster 13. Juni 2012, 22:10

    eindrucksvolle bergwelt,voller gefahren für den,der nicht bescheid weiß,traurig,dass die leute nicht darüber nachdenken und andere in gefahr bringen,da hast du recht... glg. barbara
  • Marianne Hüsch 13. Juni 2012, 21:31

    Ich glaube auch das man die menschen nicht ändern kann sie wollen das Risiko

    Die Aufnahme ist SPITZE
    lg Marianne
  • fred 1199 13. Juni 2012, 20:44

    es giebt immer wieder unverbesserliche und solche die es besser wissen
    meine ganze achtung gilt den rettern
    und danke zu

    lg gerd
  • Rudolf Imhof 13. Juni 2012, 20:26

    Lebendig und ausagekräftig Deine prächtige Aufnahme.
    v.G. Rudolf
  • Martina Bie. 13. Juni 2012, 13:28

    Selbstüberschätzung, Unvernunft, Geltungsdrang - was auch immer die Flachlandtiroler schlecht bzw. nicht ausgerüstet auf die Gipfel treibt: Hier sollten wirklich Gesetzlichkeiten her, die jeden bereits vorher überlegen lassen, ob er nicht doch ein Fall für die Bergwacht werden könnte. Diese Menschen sind nur übers Geld zur Vernunft zu zwingen; Appelle erreichen sie nicht!
    Und es hat nicht immer etwas mit dem Bildungsstand zu tun: Im letzten Jahr ist ein SCHULDIREKTOR aus Eisenach tödlich verunglückt, weil er unerfahren, untrainiert, allein und mies ausgerüstet in den Gipfeln herumkraxelte und den Rückweg nicht mehr fand... Mein Mitleid hält sich da sehr in Grenzen.
    Dein Bild aber ist ehrfurchtsvoll und sehr schön.
    LG Martina
  • Riff 13. Juni 2012, 13:11

    Schönes Motiv und stimmungsvolle Aufnahme.
    LG Riff
  • Kova- a 13. Juni 2012, 13:11

    mann sollte immer auf dem laufenden sein, wenn mann fremde Regionen erkundet ;-)
    VG André

    Gut das Du es zeigst und angesprochen hast Anton !
  • falke100 13. Juni 2012, 12:59

    Perfekte Ansicht der Zugspitze. Gute Arbeit.
    Zum Thema Touris. Einem normaldenkenden Menschen ist nicht begreiflich, wie manche Personen so leichtsinnig sein können, sich und andere in Lebensgefahr bringen können. Solchen sollte man die Einsätze voll in Rechnung stellen, und das auch groß publik machen. Nur wenn der Geldbeutel massiv belastet wird durch Leichtsinn, kommt vielleicht dann mancher zur Besinnung.
    VG Georg und Beate
  • H. Gasch 13. Juni 2012, 12:34

    Ganz herrliche Aufnahme!
    LG.Heinz
  • Angelika Fischer - Anschie 13. Juni 2012, 11:58

    beeindruckende Aufnahme Anton.... und wieder in bestem Licht.
    Ja, manchmal ist man fassunglos über den Leichtsinn mancher Leute. Ich habe auch schon mal eine leichte Bergwanderung mitgemacht und es wurde betont, dass man nur mit Bergstiefeln teilnehmen kann. Da tauchte doch tatsächlich ein Päarchen in "Birkenstöcken" auf.... :-))
    LG Anschie
  • Frank ZimmermannBB 13. Juni 2012, 8:04

    Starke Aufnahme und denkenswerte Erläuterungen! Man mag ja jedem den Berg gönnen, aber richtige Ausrüstung ist nun mal alles!
    Beste Grüße
    Frank
  • Klaus Boldt 13. Juni 2012, 7:55

    klasse bergaufnahme, sieht richtig imposant aus

    lg klaus
  • Nobi H. aus E. 13. Juni 2012, 7:46

    Tolles Foto und deinem Text kann ich nur zustimmen.
    Gruß
    Nobi
  • Karin und Axel Beck 13. Juni 2012, 7:04

    Manche lernen es eben nie...wie du schreibst, dass traurige ist, dass andere ihr Leben für sie riskieren müssen.
    Die Aufnahme ist sehr schön, bin mal gespannt Anfang Juli gehe ich ins Berner Oberland, ob da auch noch soviel Schnee liegt.
    LG
    Axel
  • JeannyL 13. Juni 2012, 7:02

    da kann man nur den Kopf schütteln, wo kein Geist ist, geht keiner kaputt:-)
    aber Dein Foto ist herrlich, Schnee möchte ich im Sommer eigentlich nicht mehr haben:-)
    LG Jeanny
  • Andre´s Bilderwelt 13. Juni 2012, 0:36

    Wieder ein suuuper Bild,das die grossartige Schönheit deiner Wahlheimat zeigt.
    Mit einer erschütternden Info,die mich nur den Kopf schütteln lässt.
    Sei gaaanz lieb gegrüsst
    André
  • Karina M. 12. Juni 2012, 23:33

    Zugspitzfoto sehr gelungen, kann mich aber hinsichtlich der Chaoten nur den Vorschreibern anschließen. Leider werden sie nicht nur in den Bergen mehr, auch im Flachland beschäftigen sie die Rettungsdienste. Zum Glück müsse sich die Retter meißt nicht den Risiken aussetzen wie in den Bergen. Doch Kosten verursachen sie mehr als genug.
    LG Karina
  • Charly08 12. Juni 2012, 23:04

    Gewaltig und schön.
    LG Gudrun
  • Heinrich Bross 12. Juni 2012, 22:32

    Ja Anton,leider ist das Thema so alt wies diesen Tourismus gibt,Turnschuhe,Schlappen,kurze Hosen usw,Unbelehrbar halt,
    LG Heiner
  • Jörg Fuchs 12. Juni 2012, 22:07

    Nicht nachvollziehbar, was manche so treiben und das Leben der Retter gleich mit auf's Spiel setzen.
    Dein Bild zu dem ernsten Hintergrund ist aber total klasse!
    Gruß
    Jörg
  • Martina4 Mayer 12. Juni 2012, 22:06

    schööne Aufnahme.
  • Herlinde 12. Juni 2012, 21:29

    Bei uns werden auch immer wieder Menschen von ihren Großglockner touren geborgen.
    Ich kann das nicht verstehen.. aber was soll man machen:-(((
    LG. Herlinde

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Wettersteingebiet
Klicks 1.611
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 60D
Objektiv ---
Blende 7.1
Belichtungszeit 1/200
Brennweite 85.0 mm
ISO 100

Öffentliche Favoriten 1