Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Philippe Schwartz


Free Mitglied, Oberägeri

Zuger Weihnachtsbeleuchtung

Erste Antastungen an die Kunst der Nachtfotografie. Aufgenommen in der Schweiz, Kollinplatz Stadt Zug.

F/2, 1/13 Sek., ISO-100 mit Sony DSC F717, Bild wurde nach dem verkleinern lediglich einmal nachgeschärft.

Kommentare 3

  • Rudolf Stahn 31. Dezember 2003, 16:01

    Okay abblenden ist jetzt nicht so wichtig dacht ich jetzt nur wegen mehr Tiefenschärfe und Abbildungsleistung -- Gestaltung hat natürlich vorrang.
    Ich kann aber einfach nicht glauben dass sie in der Schweiz so schiefe Häuser bauen entweder höheren Standpunkt wählen oder grösseren Bildwinkel und dann beschneiden (Pseudoshift).
  • Philippe Schwartz 31. Dezember 2003, 14:24

    Hi

    Theoretisch hätte ich schon abblenden können (ich habe das Foto übrigens mit Stativ gemacht) aber dann scheinen die einzelnen Glühbirnen der Leuchtketten so strernförmig und sind nicht mehr so schön scharf. Eigentlich habe ich nur aus diesem Grund nicht abgeblendet.
  • Rudolf Stahn 31. Dezember 2003, 14:04

    Hi Phillippe, Stimmung ist schon schön aber leider kippt in dem Bild fast alles mit Ausnahme der linken Kante .
    Stativ nehmen sauberer ausrichten abblenden und eventuell noch ein bißchen Rauschen entfernen - sag ich jetzt mal so:-).