Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Patrik Brunner


Free Mitglied, Baar

Zufrieden - Unzufrieden

Zufrieden bin ich, dass ich dieses kleine schmucke Pilzchen endlich gefunden habe, den Kleiigen Haselbecher (Encoelia furfuracea). Hab schon oft danach gesucht aber noch nie gefunden....

Unzufrieden bin ich ein bisschen mit dem Resultat: habe lange mit den Farben gekämpft, dem Weissabgleich... aber irgendwie bin ich nicht so sicher ob's passt oder nicht... doch vielleicht seh ich da wieder mal Geister...

Doch, diese Entscheidung überlasse ich dem Betrachter.... ;-)
... bin gespannt.

Die Hasel stand am Waldrand, recht krass in der Sonne, hoch oben sah ich dann ein paar Becher und dachte schon ich müsst die aufblasbare Motorsäge rausholen und zum Waldfrevler werden.... doch zum Glück lag da noch ein (doch noch recht gewaltiger) Ast am Boden mit ein paar Bechern drauf... nix Schatten in der Gegend, ausser einem 'Holzrugel' vom letzten Holzen.... dieser sorgte dann für ein bisschen Schatten und diente als Hintergrund....

So, nun viel Spass beim be- oder aburteilen... ;-))
Gruss Patrik

Aufnahmedaten:
----------------------------------------
20. März 2011 16:24
Canon EOS 20D; Tamron SP AF 90mm F/2,8 Di MACRO 1:1
F22; 4 sec; Bel.Korrektur +2/3; ISO 100; 90 mm
RAW Format (Umwandlung mit RawTherapee)

EBV: RawTherapee 3.0A2.3 (Pre-Release)
-------------------------------------------------------------------------------------------------
Helligkeitskompensation +0.5
Intensivieren der Farben (Saturation) in Farb- und Luminanzraum
Intensivieren der Kontraste im Farb- und Luminanzraum
Kompression der Lichter
Directionales Pyramiden Entrauschen
Wiederherstellung der Helligkeit
Anpassen der verschiedenen Kurven (RGB, Luminanz, a und b)
Weissabgleich (langes rumprobieren)
Leichtes beschneiden (links, bisschen oben, bisschen unten)

EBV: Gimp (2.6.11)
---------------------------------------------------------
Korrekturen:
- Überstempeln einiger Sensorpupse (muss wohl wieder mal 'feucht nachwischen')
- Digitales Putzen einiger 'Krümel' auf/in den Bechern
- Überdecken einer hellen Stelle im Hintergrund
- Überstempeln zweier Rindenreste, die aus den links aus den Bechern 'wuchsen'
- abdunkeln eines hellen Rindenstücks unten links in der Ecke

Ebenenspiele:
- Vorbereiten einer Ebenenmaske: nur die Becher
- Kopie der korrigierten Ebene (Ebenenmaske Becher): Modus Overlay 35% - Aufhellen der Becher
- Kopie der korrigierten Ebene (Ebenenmaske Becher): Modus Screen % - Aufhellen der Becher

... und der normale Rest danach
- Verkleinern (für die Upload Version)
- Nachschärfen (nur die Becher)
- Rahmenbau

Kommentare 11

  • Patrik Brunner 3. April 2011, 21:50

    @Dieter: danke für die Blumen
    @Hartmut: Der HG ist zwar schön ruhig, aber nicht übertrieben interessant, da geb ich Dir recht... war auch nur eine Notlösung... ;-)
    @Fred: danke für die Überlegungen....
    @Joachim: geb mir Mühe... und vielen Dank...

    Gruss Patrik
  • Joachim Kretschmer 3. April 2011, 20:45

    . . nimm es positiv und sei zufreieden. Ein feiner Fund, die Ausführung gefällt mir. Ich habe da nichts zu mäkeln - - - - Viele Grüße, Joachim.
  • Gruber Fred 3. April 2011, 20:42

    Ob die Farbe passt kann ich nicht beurteilen Patrik,ich kenne diese Art nicht.Von der Schärfe bin ich noch am grübeln,da bin ich mir nicht so sicher ob sie optimal ist,ich kann mich auch täuschen.Der Hintergrund passt für mich,da ich weis wie so frisch geschnittene Holzreste aussehen.
    Auf jeden Fall Glückwunsch zum Fund.
    LG Fred
  • Hartmut Bethke 3. April 2011, 18:36

    Zu den Farben der Haselbecherchen kann ich leider auch nicht viel sagen, weil sie mir bisher nicht vergönnt waren. Die Pilze selbst schauen eigentlich recht natürlich aus. Nur der HG mag mir hier nicht so gefallen. Die Farbe wirkt auf mich eher nicht natürlich. Die Schärfe ist für f22 ok wie ich finde. Ansonsten natürlich alle Glückwünsche zum Fund und für's zeigen :-)
    LG Hartmut
  • Dieter Craasmann 3. April 2011, 12:08

    Ich kann mich kaum dazu äussern,
    da ich sie noch nie in Natura gesehen habe.
    Mit gefällt Deine Aufnahme trotzdem sehr gut,
    ein sehr schöner Anblick dieser seltenen Exemplare,
    klasse vom Schärfenverlauf.
    Viele Grüße
    Dieter
  • Patrik Brunner 3. April 2011, 12:00

    @Ulrich: bei so kurzem Abstand fällt die Schärfentiefe nicht mehr so gross aus.... das ganze Grüppchen hatte eine Grösse von ca 2 cm... mehr nicht
    @Bernd: meine waren in Natura nicht ganz so dunkel, wie Deine, aber eben, ich stand auch im gleissenden Sonnenlicht... kann mich auch täuschen... mit Ocker ist definitiv etwas 'ockrig'...aber ohne war's mir einfach zu blau.... wie gesagt, lange rumgespielt und doch nicht ganz zufrieden... ;-))
    Habe die ja vor zwei Wochen gefunden, letztes Wochenende war ich in einem anderen Wald und habe jede Hasel abgesucht, nix.... wollte es eigentlich nochmals versuchen... ;-))
    @Ulrich: Ich sehe was Du meinst, da hat der Becher 'am falschen Ort' eine Verletzung... stimmt, das hätte man noch etwas anpassen können, evtl auch mit einer ganz leicht anderen Perspektive.
    Bezüglich dem grobkörnigen Reif fällt mir auf die schnelle eine mögliche Erklärung (sicher nicht für alle Fälle) ein: eine relativ einfache aber wirkungsvolle Oberflächenvergrösserung....
    @Robert: was heisst hier schon Profis... jede Meinung ist mir willkommen, solange es nicht ein oberflächliches 'aburteilen' oder 'durchwinken' ist... ;-)) ... 1) hab auch lange gesucht... vor zwei Wochen lief ich an eine einzige Hasel und fand ihn, letztes Wochenede suchte ich in einem anderen aber ähnlichen Wald alle Haseln ergebnislos ab... nicht aufgeben.. ;-) ... 2) Danke...
    @Marguerite: absolut möglich, dass ich Geister sehe... danke für die Blumen...

    Allen ein Dankeschön für die Anmerkungen und ich wünsche allen einen schönen, fundreichen Tag
    Gruss Patrik
  • Marguerite L. 3. April 2011, 8:48

    Gut ich bin keine Pilzlerin, obwohl ich auch ab und zu Pilze fotografiere,
    ich meine, da siehst Du Geister ... ich finde die Aufnahme hervorragend, zudem zeigst Du hier einen seltenen Fund
    Guten Tag Marguerite
  • Robert Hatheier 3. April 2011, 8:27

    Die Profis haben schon angemerkt! Da bleibt kein Fleisch für mich am Bein....
    1.) Gratulation zum Fund, diese Haselbecher suche ich auch schon lange. Erfolglos.
    2.) Das Bild finde ich gut bis sehr gut. Die Farben wirken harmonisch, auch der Kontrast ist gut gewählt. Insgesamt eine recht natürlich wirkende Aufnahme.

    LG Robert
  • Ulrich Kirschbaum 3. April 2011, 6:41

    Wenn mir ein solches Bild gelingen würde, wäre ich damit zufrieden. Lediglich rechts hätte ich ein wenig zu bemäkeln, dass der grünliche Borkengrat in den Rand des Bechers überzugehen scheint (was natürlich nicht sein kann, weil der Rand ja höher steht). Vermutlich sehen meine Augen nicht mehr richtig - oder der Monitor gibt die wirkliche Situation nicht richtig wieder (was für mich die erfreulichere Alternative wäre).
    Sehr gut gefällt mir die Freistellung vom Hintergrund; sie weist Struktur auf und ist dennoch nicht zu unruhig. Gut gesetzt finde ich auch den Fokus (ich erkenne keine störende, unscharfe Stelle im Vordergrund).
    Wozu die Pilze - wie auch viele Flechtenpilze - den weißlichen, grobkörnigen Reif produzieren, ist ein bisher für mich ungelöstes Rätsel.
    mfg Ulrich
  • Moonshroom 3. April 2011, 2:27

    Also ich habe sie bisher nur ein Mal gesehn, und kann nur mal einen Vergleich wegen der Farbe bringen.
    Kleiiger Haselbecher, (Encoelia furfuracea)
    Kleiiger Haselbecher, (Encoelia furfuracea)
    Moonshroom

    Das Innere der Becher kann aber vermutlich variieren.
    Auf mich wirkt dein Bild recht ockertonig, was sicherlich teils auf die Lichtverhältnisse zurückzuführen ist.
    Glückwunsch jedenfalls zu dem Fund, erstaunlich, dass sie so dauerhaft sind, meine Aufnahme ist schon mehrere Wochen alt.
    VG --- Bernd
  • Ulrich Schlaugk 3. April 2011, 0:07

    Ein schönes Pilzgrüppchen.
    Bei f22 fällt mir die knappe Schärfentiefe auf.
    Das Bild gefällt mir trotzdem.
    Gruß Ulrich

Informationen

Sektion
Ordner Pilze
Klicks 751
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 20D
Objektiv ---
Blende 22
Belichtungszeit 4
Brennweite 90.0 mm
ISO 100