Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

arik37 (GDT)


Free Mitglied, Lorsch

zufällig aufgetaucht...

...ist hier keiner der beiden.
Nach mehrfachem Fragen schildere ich hier mal die Entstahungsgeschichte der Molchaufnahme.
Ich hatte mich beim Krötenzaun auf die Suche nach Molchen begeben da diese in den letzten Tagen von den zuständigen Personen oft übersehen wurden. So konnte ich mehrfach Molche finden und zum Tümpel bringen und sie so vorm Austrocknen retten (ich musste leider auch den einen oder anderen im ausgetrockneten Zustand sehen). Als ich diesen Teichmolch (Triturus vulgaris) dann zum Tümpel brachte, setzte ich ihn mir für die Aufnahme in eine kliene Pfütze auf den Stein. Nach kurzem Shooting ging es dann schnell zum Tümpel.

- wildlife aber gestellt (kein Naturdokument) -

Bilddaten:

FZ50
1/160sek
F3.6
ISO100
349mm (73,8mm)
Kenko AC Close-Up No.3 (+3 Dioptrin)
Aufnahmedistanz etwa 37cm
Aufnahmeuhrzeit 08:02
Freihandaufnahme
Ausschnitt ca. 85% (des Sensors)

mehr unter: http://www.arik37.com

Kommentare 51

Informationen

Sektion
Ordner sonstige Bilder
Klicks 2.551
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera DMC-FZ50
Objektiv ---
Blende 3.6
Belichtungszeit 1/160
Brennweite 73.8 mm
ISO 100

Öffentliche Favoriten