Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Klaus Blum


Pro Mitglied

zu kalt

...ist es den großen Wollschwebern zur Zeit. Von denen soll es weltweit etwa 6000! Arten geben. In diesem Jahr zeigte sich der hier mal, am vergangenen Sonntag beim Sonnenbad, zwischen frischen Lilienblättern. Über 20 Grad C brauchen sie schon, so wie wir. :-)

Kommentare 5

  • Barbara Seiberl-Stark 30. April 2013, 18:43

    Super Bild! Die sinad ja fast immer in Bewegung. Die Schärfe ist TOP! Und die Perspektive auch!
    LG
    Barbara
  • Lotti09 21. April 2013, 15:15

    Wollschweber.........erneut bin ich wieder mal begeistert ob deiner fachkenntnisse im insektenkosmos!
    Muss aber Albi 09 zustimmen- was friert der denn bei so einem pelz?
    lg lotti
  • Kleckselkönig 20. April 2013, 10:05

    Die Wollschweber gehören zu meinen absoluten Lieblingen unter den Insekten. Beneidenswert diese schöne Aufnahme. Die Nähe und die Schärfe auf dem Wolli sind super.
    LG Heike
  • Albi 09 19. April 2013, 15:31

    Mit dem Pelz soll er sich nicht so anstellen. ;-) Ein hervorragendes Makro, da geht kein Detail verloren.
    Ich wünsche Dir ein schönes Wochenende.
    Liebe Grüße,
    Albi
  • Heinz Janovsky 19. April 2013, 7:43

    Sehr schön scharf.. Bei den Temperaturen bleiben sie wenigstens länger still sitzen.
    Gruß Heinz

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Natur
Ordner Fliegen
Klicks 197
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera NIKON D3
Objektiv Sigma 150mm F2.8 EX DG APO Macro HSM
Blende 16
Belichtungszeit 1/80
Brennweite 150.0 mm
ISO 200