Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Clemens Kuytz


World Mitglied, Leverkusen

...Zoff im Revier....

.....bei den Blässrallen....

Auszug aus natur-lexikon.com
Die Brutplätze werden in Mitteleuropa je nach Witterung schon ab Ende Februar/Anfang März bezogen, neben Zugvögeln gibt es auch Vögel, die im Winter im Revier ausharren und dieses dann auch bereits verteidigen. Das Nest wird in dichter Ufervegetation in 0,1-1m tiefem Wasser gebaut. Meistens ist es nicht weit von der offenen Wasserfläche entfernt. Manchmal wird das Nest in wesentlich tieferem Wasser an Ästen, die ins Wasser ragen, befestigt und auch Schwimmnester bauen Blässrallen. Im allgemeinen brüten Blässrallen nur einmal, es kommt aber nicht selten zu Zweitbruten. Wird die erste Brut zerstört, gibt es immer Nachgelege, bis zu vier hintereinander. Die Jungen schlüpfen nach 22-24 Tagen. Sie werden nach acht Wochen flugfähig, bleiben aber noch eine Zeit lang im elterlichen Revier.

....Aufnahme vom 23.03.2014,Höhenfeldersee,Köln-Dünnwald...-e-

Kommentare 15

Informationen

Sektion
Ordner Reiher + Rallen
Klicks 225
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 7D
Objektiv Unknown (174) 120-400mm
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/800
Brennweite 400.0 mm
ISO 200