Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Alexander Heinrichs


World Mitglied, Aschaffenburg

Zitronenfalter II


Diesmal zwar ganz scharf, aber in der Standard-Pose !

http://de.wikipedia.org/wiki/Zitronenfalter


..........http://www.ah-photo.de..........

Kommentare 27

  • swaazes Wölfchen 11. Februar 2007, 13:46

    Sind das tolle Farben!
  • Mél Ancholy 26. Juli 2006, 19:30

    Die einzigsten Schmetterlinge , die ich hier noch sehe ............. aber "erwischen" tu ich die leider nie *lol*
    Echt klasse Aufnahme - auch in Standardpose !!! ;-)


    Grüssle Dir
    méL

  • Alexander Heinrichs 26. Juli 2006, 12:04

    @ Dirk: Geduld und außerdem hab ich vorher beobachtet, dass sie sich meistens auf dem oberen Blüten niedergelassen haben.
    @ Rolf: Danke
    @ Karl: Mir gefällt den Schnitt so, wirkt dichter, auf dem Original ist mehr Platz nach oben.
    Ansonsten halte ich es wie Rolf, mir gefällt es so, gerade mit den Farben und dem Licht !!
  • Rolf J. 26. Juli 2006, 11:42

    Obwohl der Herr Knerr irgendwie in allen Punkten recht hat, gefällt mir - rein subjektiv - dieses Bild trotzdem gut...

    :-)) Rolf
  • Dirk Federlein 26. Juli 2006, 11:24

    @Alex: Danke. So in etwa hatte ich das fast vermutet. Und wie bringst Du den Falter dann dazu tatsächlich auf der Blüte zu landen, für die Du dich entschieden hast?
    @Hans: Sehr realitätsnah. So ähnlich erging es mir beim Ablichten eines Kaninchens im Garten... die Krönung war, dass mich die halbe Familie vom Balkon aus beobachtet hat, wie ich mich über die Wiese robbend dem Kaninchen genähert habe (das dann *natürlich* *kurz* vor den "Schuss" wieder davonhoppelte...).

    :-)
    Dirk.
  • Karl Knerr 26. Juli 2006, 10:17

    Nach oben finde ichs etwas zu eng, den Bildaufbau finde ich zu mittig, das Licht ist bretthart, die Farben beißen sich, die Schärfe am linken Flügelrand ist nur im oberen Bereich optimal und die Farbverläufe rechts im HG zeigen Abrisse.
    LG Kalle
  • 50 Millimeter 26. Juli 2006, 10:01

    *lol*
    und auch noch auf echinacea.
    ich habe GENAU dasselbe Motiv (gleicher falter, gleiche pflanze) gestern Nachmittag geknipst.
    Aber wirklich genau dasselbe.
    *gg*
  • Ralph Budke 26. Juli 2006, 8:58

    ...gefällt mir, sehr schön geworden dein Makro.
    Gruss Ralph
  • el len 26. Juli 2006, 8:48

    Rein Gefühlsmäßig hätte ich auch gern rechts mehr gehabt oder den Schmitterling anders herum auf der Blüte sitzend .... aber ansonsten wieder mal sehr, sehr fein. Für so was braucht man halt auch ein wenig Zeit .......
    @ Hans, ich sehe Dich grad um den Teich hächeln ,-))))))) Ich muss so lachen - herrliche Beschreibung!!
    lg ellen
  • Günther Pichler 26. Juli 2006, 7:17

    sehr feines makro!
    ich meine einen sensorfleck gesehen zu haben *gg*

    ciao!
  • Belfo 26. Juli 2006, 1:12

    Falsch, wegen des ständigen Windes brauche ich Kampfgewicht :-)
  • Alexander Heinrichs 26. Juli 2006, 1:09

    Drum bist du so schmal und ich so dick !

    ;-)))
  • Belfo 26. Juli 2006, 0:56

    P.P.S.: Hatte ich den ständigen Wind schon erwähnt?
  • Belfo 26. Juli 2006, 0:54

    @Alex: Also irgendwie mache ich definitv etwas falsch!
    "suche die passende Blüte, passender HG, Stativaufbau". Woher du die Zeit nimmst, ist mir ein absolutes Rätsel :-(

    Wenn ich Makros mache läuft das so: Makro drauf, Zwischenring in die Hosentasche, raus in den Garten und nach einem Tier suchen. Dann:

    Ins Gras werfen, anvisieren, einstellen - fluchen (Tier ist weg), aufstehen, den Schmetterling verfolgen, der nimmt die Luftlinie über den Teich, ich hächle aussenrum hinterher.Ins Gras werfen, anvisieren, einstellen - fluchen (Tier ist weg), aufstehen, den Schmetterling verfolgen, der nimmt die Luftlinie über den Teich, ich hächle aussenrum hinterher.Ins Gras werfen, anvisieren, einstellen - fluchen (Tier ist weg), aufstehen, den Schmetterling verfolgen, der nimmt die Luftlinie über den Teich, ich hächle aussenrum hinterher.Ins Gras werfen, anvisieren, einstellen - fluchen (Tier ist weg), aufstehen, den Schmetterling verfolgen, der nimmt die Luftlinie über den Teich, ich hächle aussenrum hinterher.Ins Gras werfen, anvisieren, einstellen - fluchen (Tier ist weg), aufstehen, den Schmetterling verfolgen, der nimmt die Luftlinie über den Teich, ich hächle aussenrum hinterher.Ins Gras werfen, anvisieren, einstellen - fluchen (Tier ist weg), aufstehen, den Schmetterling verfolgen, der nimmt die Luftlinie über den Teich, ich hächle aussenrum hinterher ...

    ... to be continued ...
    Gruß Hans

    P.S.: Dazwischen wurde ich natürlich noch von Ameisen belästigt und von Schnaken gestochen ...
  • Alexander Heinrichs 25. Juli 2006, 23:52

    Kein Problem Dirk !
    Ich suche mir immer erst die passende Blüte aus, v.a. achte ich auf den passenden Hintergrund, wie die Blüte hier. Dann baue ich in Ruhe mein Stativ auf und warte auf die Tierchen.
    Auslösen mit Kabelauslöser und manuellem Focus. den führe ich von Hand nach.
    Hier hab ich keine Aufheller verwendet, nur die Nachmittagssonne.