Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
ZIRC – Ausfahrt an Weiche 5

ZIRC – Ausfahrt an Weiche 5

1.176 17

myoxus


Free Mitglied

ZIRC – Ausfahrt an Weiche 5

An manchem Ort in Europa vergeht die Zeit noch langsamer – so auch in Zirc, der Hauptstadt des Bakony-Gebirges. Die Weichen werden hier noch per Hand umgestellt, bevor der Személyvonat (Personenzug) 39534 mit M 41 – 2204 in Richtung Veszprém ausfahren kann.
Wenn Zirc nicht zufällig an der Bahnstrecke zw. Györ und eben Veszprém liegen würde, hätte man das kleine Städtchen in den Wäldern des Bakony wahrscheinlich schon ganz vergessen. Herbststürme ziehen über das Land und die Zeit hinterlässt ihre Spuren im Antlitz der Stadt. Die Fassaden abgeblättert, die Läden geschlossen, flackernde Laternen, der Duft von Holzfeuer, ein Hundebellen in der Ferne, fröstelnd huschen die Schatten der Menschen durch die verregneten Straßen und es scheint so, als würde das Leben langsam erlöschen ...
Aber dann gibt es ja noch das Café „Randevú“ – dort sitzen auf rotem Plüsch und im dichten Zigarettenrauch, der Marken Kossuth und Sinfonia, die Helden von gestern mit ihren Lederjacken sowie den obligatorischen Goldkettchen und trinken standhaft den edlen Kasino-Rum. Ob sie an eine verlorene Arbeit, eine verpasste Chance oder eine verflossene Liebe denken? Was hat ihnen die jüngste Vergangenheit gebracht – können sie noch von besseren Zeiten träumen?



Kommentare 17