Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Andreas Boeckh


World Mitglied, Tübingen

zerstörte Vielfalt

Erinnerungssäulen vor dem Berliner Dom mit Bildern und Kurzbiographien von Menschen, die im Dritten Reich wegen ihrer Herkunft oder Einstellung umgebracht bzw. ins Exil oder in den Selbstmord getrieben worden sind.

Kommentare 5

  • Karo-Irm 7. November 2013, 20:28

    Sehr beeindruckend ist deine Aufnahme, besonders durch den engen Schnitt! Man hat das Gefühl, sich durch die Menge der vielen zerstörten Leben zu zwängen. Es ist so schlimm, was geschehen ist!
    lg Irm
  • Proper 28. Oktober 2013, 15:46

    Gut, daß Du das zeigst.
    Die Menschen vergessen nämlich allzu leicht und schnell.
    War auch schon dort und es hat micht trotz 25c gefroren.
    LG Uwe
  • Asphera Penn 28. Oktober 2013, 8:52

    Compozione avvolgente e pregevole, anche se rivolta a tristi memorie
  • gre. 27. Oktober 2013, 15:31

    Starker Kontrast zum "Blauen Wunder"............
    Gute Präsentation !
    lg gre.
  • Lucy Trachsel 27. Oktober 2013, 9:00

    Immer noch unbegreiflich.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Motive
Ordner Städte
Klicks 408
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera SLT-A99V
Objektiv ---
Blende 5.6
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 24.0 mm
ISO 100