Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen

Was ist neu?
646 2

Zelluloid

Bis in die frühen 50er Jahre war der Träger des Filmmaterials häufig aus Zelluloid (Nitrozellulose). Hier ein Etikett einer Filmdose aus damaliger Produktion.

Obwohl es damals bereits langlebiges Polyestermaterial gab, wurde statt dessen auf Acetylzellulosematerial (Triazetat) umgestellt, denn Polyester war ein Bisschen teurer. Das ist zwar nicht brennbar, aber ansonsten haben die Filmarchive ziemliche Probleme damit.

Heute, wo der Film vollends zur Wegwerfware verkommen ist, werden Filmkopien fast ausschließlich auf Polyestermaterial hergestellt. Nein, nicht wegen der Archivierung, die Kopien werden ja schon nach wenigen Wochen oder Monaten wieder vernichtet. Polyester ist heute ein bisschen billiger, das ist der Grund.

Kommentare 2