Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren.
Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden.   Weitere Informationen   OK

Was ist neu?

R + G Team Dülmen


Pro Mitglied, Dülmen NRW

Zeit...affe 1..siehe auch affe 2..affe 3

Kurz: umfrage welcher affe ist der beste..1 oder 2 oder 3..?



Naja...fehlt bei allem ein wenig die Schärfe...!
Würde eher zu Nr. 2 tendieren, die anderen sehen eher verschlimmbessert aus.
Unscharfe Bilder sind eben auch durch EBV nicht scharf zu machen. Aus unfruchtbaren Boden holt auch der beste Dünger nix mehr raus...
LG
ZC


Morgen Günter!
Also ich tendiere da zu Nummer 3 (1 ist mir zu überschärft, 2 etwas zu weich).
Insgesamt dürfte das Bild aber schon etwas mehr Schärfe vertragen (liegt wohl an der Aufnahme, nachträgliches Schärfen sieht da nicht so doll aus...)
Gruß,
-Holger-.

Hallo Günter,
mein Favorit ist die Nummer 2.
Erscheint zwar unscharf, ist aber wohl eher der subjektive Eindruck, weil Gesicht hell ist und die Augen selber feucht sind.
In wie weit man mit EBV nachschärft ist Geschmackssache. Ich persönlich finde, dass bei zuviel Schärfe das Bild immer mehr einer Zeichnung gleicht, als einer Fotografie. Besonders aufpassen sollte/muss man, wenn in verschiedenen Ebenen die Schärfetiefe "manipuliert" wird, damit es noch stimmig bleibt. So kann bei einem Löwenkopf nicht alles von der Nasenspitze bis zur Halskrause knacke scharf sein, und die Zähne im geöffneten Maul sind unscharf :-)
LG Manfred

Hallo Günter,
ich finde das 1. Foto ist das am Schärfsten und auch die Farben sind optimal.
Gruß Horst

Ein klein wenig unscharf im Bereich der Augen sind sie alle, aber das ist auch nicht allein entscheidend.
Mir sagt die Nr. 3 am ehesten zu, weil sie ein Mittelding zwischen der leicht überschärften Nr.1 und der doch relativ kontrastarmen Nr. 2 darstellt.
Vielleicht kannst Du ja oben auch mal die Aufnahmedaten hinzufügen.
LG
Reiner G.

Kommentare 18

  • Oliver Rieboldt 4. November 2005, 15:07

    Sorry, meiner Meinung nach sind alle drei nichts. Da brauch ich keinen faulen Kompromiss zu suchen.
    LG Olli
  • Michael Klarl 3. November 2005, 21:54

    Mein Favorit ist Nr. 3
    Nr. 1 überschärft
    Nr. 2 zu flau
    Nr. 3 bester Kompromiss mit stärkeren Kontrasten, schätz, du hast hier an der Tonwertkurve gedreht
    LG Michael
  • Patricia. F. 3. November 2005, 6:50

    Was für ein Blick:))
  • Roger Sennert 2. November 2005, 19:50

    Hi ...
    Tja ... so ist sie die FC ...:-))) Zu den Bildern wurde eigentlich schon alles gesagt.
    Nachbearbeitung muss eigentlich fast immer sein. Und allzu leicht kommt man in die ein oder andere Richtung ab. Die richtige Mitte zu finden ist die Kunst.
    Was man in der FC auch niemals vergessen darf, ist dass der Begriff Schärfe zweideutig ist. Zum einem benutzen ihn einige um zu sagen "Das Fokus sitzt auf den falschen/richtigen Punkt" zum anderen, für das nachschärfen in der Bildbearbeitung.
    Das Nachschärfen kann nur vorhandene Details hervorheben und muss auch gemacht werden, wenn man die Bilder verkleinert. Denn sonst gehen diese den Betrachter verloren und er hat den Eindruck als ob es "unscharf" wäre. Es kann nur leider nicht einen falschen Schärfepunkt wiederholen. Und das RAW Format hat auch nur bedenigt etwas damit zu tun. Denn sort hast Du einfach nur einen höhren Farbumfang, was die Bearbeitung erleichtert. Aber es nichts mit Fokus/Schärfe zu tun. Die Probleme bleiben die gleichen.

    Gruss, Roger
  • R + G Team Dülmen 2. November 2005, 16:28

    @alle, danke für die gute diskussion. danke an alle die sich die zeit genommen haben. danke an die, die sogar den sehr knapp gefassten text gelesen haben.
    nr.1 wurde mir vor wochen als... v e r b e s s e r u n g... zugeandt.
    nr.2 ist mein orginalfoto
    nr.3 wurde von meiner rita bearbeitet
    jetzt wollte ich aber auch wissen und da war mir eure meinung sehr wichtig ...was ist die beste lösung......
    das ein schlechtes foto nicht durch bearbeitung gut wird ist hier mein fazit.....
    danke für die ehrlichen kommentare..
    weil die helfen mir weiter und ich werde die anregung aufnehmen und auch bilder im RAW - format bearbeiten....
    etwas traurig bin ich allerdings doch, nicht über die negativ-kretiken über eine schlechte aufnahme von mir, damit kann ich leben und habe es ja hier auch herausgefordert...absichtlich...
    traurig bin ich darüber das sich die meisten hier rausgehalten haben.....
    lg...günter
  • G. Charlotte 2. November 2005, 5:50

    Super Aufnahmen hast Du da gemacht! Klasse!
    LG Siegfried
  • Zwecke 1. November 2005, 19:54

    Nr. 2 gefällt mir am besten, aber auch unscharf.
    LG Horst
  • Manfred Hunger 1. November 2005, 16:31

    @Zephram:
    ok - "Sorry" ist angekommen. Mich störte vor allem, dass Du mich in den bewußten Topf mit geschmissen hast und den Eindruck erwectest (vielleicht auch nur supjektiv wahrgenommen), dass Du keine andere Meinung gelten läßt.
    Wie Du schon schreibst "...Da wird immer nach Kritik unter Bildern verlangt...und schreibt man welche stürzt sich die Meute auf einen...! ...."
    Ich denke zwischen uns ist nun wieder alles klar und Günter kann mit unseren Anmerkungen leben ;-)
    LG Manfred
  • Zephram Cochrane 1. November 2005, 16:02

    @Harald: Danke für die Rückendeckung (c:

    Was mich vor allem an der Diskussion stört: Günter kann's auch auch scharf
    Jetzt schaut mal den Unterschied zwischen den beiden Berberaffen an...und dann überdenkt noch mal meinen Kommentar...!

    (c;

    LG
    ZC
  • Zephram Cochrane 1. November 2005, 15:15

    @Manfred: Sorry..., ich will hier weder das Bild, noch den Autor des Bild schlecht machen...aber ich kann an dem Bild keine scharfe Stelle entdecken...!

    Vielleicht war das mit dem "Buddieheuchelclub" etwas überzogen, aber ich bin schon seit 2002 in der FC (nicht mit diesem Account) und habe schon 'ne Menge Humbug gesehen, wo Bilder, mittels Buddieklüngelei, himmelhochjauchzendgelobt werden, obwohl, bessere Knipsbildchen waren (ich erlaube mir das mal so zu nenen, ich denke du weisst schon was für Art Bilder ich meine), nur damit man von diesem User weiterhin Anmerkungen unter seinen Bidlern erhält...ma will ja schliesslich seine Buddies nicht vergraulen.

    Sicher aktzeptiere ich anderer Leute Meinung...nur wo ich keine Schärfe sehe, kann ich keine hinein interpretieren und auch keine anderen Gründe finen ein Bild zu loben. Wenn ein Bild misslungen ist, aus welchen Gründen auch immer, dann ist es eben nix geworden.
    Ich bezeichne mich auch als weitesgehend talentfrei...trotzdem kann ich hier nichts finden.

    Da wird immer nach Kritik unter Bildern verlangt...und schreibt man welche stürzt sich die Meute auf einen...!

    LG
    ZC
  • Manfred Hunger 1. November 2005, 14:59

    @Zephram
    Ich hoffe nach Deinem *Augenverdreh* kannst Du schon wieder gerade aus schauen :-)))
    Wie bereits erwähnt ist das Mass an Schärfe nun einmal Geschmackssache.
    Schade dass Du fc-user, die nicht Deiner Meinung sind gleich in den Topf "Buddyheuchelclub" wirfst :-(
  • Zephram Cochrane 1. November 2005, 13:42

    *Augenverdreh*
    Schärfe ist nicht alles...wenn ich das lese.

    Sicher ist das nicht alles, ein Bild muss nicht an allen Ecken und Enden scharf sein...aber irgendwas immBild, sollte es schon sein.

    Ich glaube ich bin hier in einem Buddyheuchelclub gelandet...)c:
  • Reiner G. 1. November 2005, 13:07

    Ein klein wenig unscharf im Bereich der Augen sind sie alle, aber das ist auch nicht allein entscheidend.
    Mir sagt die Nr. 3 am ehesten zu, weil sie ein Mittelding zwischen der leicht überschärften Nr.1 und der doch relativ kontrastarmen Nr. 2 darstellt.
    Vielleicht kannst Du ja oben auch mal die Aufnahmedaten hinzufügen.
    LG
    Reiner G.
  • Pleff Albrink 1. November 2005, 13:04

    Hallo Günter,
    auch wenn es nicht knackscharf ist, würde ich Nr. 2 nehmen. Es kommt am natürlichsten rüber.
    Gruß Pleff
  • Manfred Hunger 1. November 2005, 11:57

    Hallo Günter,
    mein Favorit ist die Nummer 2.
    Erscheint zwar unscharf, ist aber wohl eher der subjektive Eindruck, weil Gesicht hell ist und die Augen selber feucht sind.
    In wie weit man mit EBV nachschärft ist Geschmackssache. Ich persönlich finde, dass bei zuviel Schärfe das Bild immer mehr einer Zeichnung gleicht, als einer Fotografie. Besonders aufpassen sollte/muss man, wenn in verschiedenen Ebenen die Schärfetiefe "manipuliert" wird, damit es noch stimmig bleibt. So kann bei einem Löwenkopf nicht alles von der Nasenspitze bis zur Halskrause knacke scharf sein, und die Zähne im geöffneten Maul sind unscharf :-)
    LG Manfred
  • Hannelore Ehrich 1. November 2005, 11:15

    na ich finde Affe 1 am besten. Er guckt so elegisch auf allen Bildern. Hannelore
  • Gudrun Hunger 1. November 2005, 11:02

    Also, für mich ist die Schärfe OK. Die Schärfe liegt bei dem Affen auf die Augen und das ist für mich das Wichtigste. Es muß nicht immer das ganze Tier schafr abgebildet sein, dass ist meine Meinung.
    Ich tendiere mehr zur Nr. 2, dass Bild ist durch die EBV nicht so stark überschärft. Das Bild wirkt natürlicher.
    Gruß Gudrun
  • Zephram Cochrane 1. November 2005, 10:50

    Naja...fehlt bei allem ein wenig die Schärfe...!
    Würde eher zu Nr. 2 tendieren, die anderen sehen eher verschlimmbessert aus.

    Unscharfe Bilder sind eben auch durch EBV nicht scharf zu machen. Aus unfruchtbaren Boden holt auch der beste Dünger nix mehr raus...

    LG
    ZC