Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Opi M


Basic Mitglied, Basel

Zeit

Zeit

Stunde um Stunde schleicht sich die Zeit in die Vergänglichkeit.

Wie Stein der sich erhebt, um Stufe für Stufe emporzusteigen zum göttlichen Licht.

Genährt durch den Trost der Klarheit, beflügelt im Schein der Ewigkeit, so dass die Gemäuer der Endlichkeit verblassen.


Opi M

Kommentare 5

  • aosa 27. Mai 2014, 12:18

    für mich ist die "Zeit" auch stark mit Poesie gebunden.
    schöne, poetische Darstellung der Vergänglichkeit.
  • Reimund List 14. Mai 2014, 14:30

    Gut gestalten, und sogar mit eigener Poesie...ich zieh den Hut.
    vg R.
  • rkflamme 13. Mai 2014, 9:14

    ich bin begeistert! das ganze wirkt so schön mystisch; besonders die zeilen dazu finde ich interessant.
    ein wenig bin ich bei alledem an meine eigenen bilder erinnert; besonders an meinen ersten beitrag zum poesiecontest ... das hat in ansicht diesen werkes auf jeden fall was gutes.
    vg!
  • Satira 11. Mai 2014, 13:33

    Sehr gute Interpretation dieses Gedichtes!
    LG
    Satira
  • Fotomails 11. Mai 2014, 9:20

    Klasse, Text und Bild.

Schlagwörter

Informationen

Kategorie Digiart
Klicks 394
Veröffentlicht
Lizenz