Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Alexander Heinrichs


World Mitglied, Aschaffenburg

Zeit ist Geld [Making of]

200mm @ f 4,5 - DRI aus 6 Aufnahmen

Das Making of gibt es heute abend hier:

http://www.fotocommunity.de/info/Luminale_08

Ihr seid herzlich willkommen, der Eintritt ist frei !!

Kommentare 15

  • Betty Dee 16. April 2008, 23:33

    coole Idee, feines Bild.
  • iwant2c 9. April 2008, 22:17

    klasse!
  • Katrin Taepke 9. April 2008, 0:37

    dieser ausschnitt gefällt mir dafür umso mehr :)
  • Andreas Beier 8. April 2008, 21:29

    eine schöne farbwiedergabe
  • Alexander Heinrichs 8. April 2008, 15:31

    Ja die Uhr ist von innen beleuchtet !
  • Qingwei Chen 8. April 2008, 15:29

    sehr interesant ist, dass die zifferblatte nicht gefärbt sind. sind sie selbstleuchtend?

    lg qingwei
  • Alexander Heinrichs 8. April 2008, 14:36

    Klar geht es ohne DRI, aber wenn du es so darstellen willst, wie dein Auge es gesehen hat, dann brauchst du ein DRI !
    Deine Auge hat nunmal einen anderen Dynamikumfang, wie dein Chip !
  • Ute Le Divenah 8. April 2008, 14:32

    Gefällt mir gut.

    Aber geht es eigentlich nicht mehr ohne DRI????

    LG Ute
    Großer Turbinenraum im Block 5
    Großer Turbinenraum im Block 5
    Ute Le Divenah
  • Alexander Heinrichs 8. April 2008, 12:08

    Stimmt Dirk, das ist lediglich ein DRI aus 5 Aufnahmen. Danach habe ich nur noch ein paar kleine Farbkorrekturen gemacht.
    Warum bei solchen Aufnahmen ein DRI sinnvoll ist, seht ihr hier:
    (Sorry Eike)

    Der Kamerachip kann den enormen Tonwertumfang von der erleuchteten Uhr bis zum schwarzen Himmel nicht darstellen (im Gegensatz zum menschlichen Auge). Das Ergebnis, die Lichter (Uhr) sind total ausgefressen !
  • C. Termeer - Fotografie 8. April 2008, 12:05

    Ich kann den Workshop auch nur dringend empfehlen und Zettel und Stift nicht vergessen!!! VG C

    Und zum Bild: Ich versuche mir vorzustellen, dass du die Uhr implementiert hast, was ja nach meinem bescheidenen Verständnis bedeuten würde, dass du den Rest unscharf fotografiert hast, aber ich ahne mal, dass auch das Bestandteil deiner PS- Kenntnisse ist?


    Edit II: Die Uhr scheint da ja wirklich zu stehen..... Hab ich noch nie realisiert... VG C
  • D i r k 8. April 2008, 11:54

    Ich glaube, da wurde nicht viel bearbeitet. Schätze mal, das wurde lediglich in dem Maß bearbeitet, wie Alex es bei seinen täglichen 19 Uhr Workshops in der "fotocommunity Lounge" vorstellt. Sehr empfehlenswert übrigens! Alex, ich habe zwar kein Photoshop, aber habe dennoch profitieren können. Vieles (wenn auch nicht alles) lässt sich auch in GIMP oder in PSE nachvollziehen (wenn auch weniger komfortabel).
  • Alexander Heinrichs 8. April 2008, 10:18

    Wieso ist die Bearbeitung gewöhnungsbedürftig ??
  • Karin RoWo 8. April 2008, 10:12

    Die Bearbeitung ist zwar etwas gewöhnungsbedürftig -
    aber das Bild wirkt sehr gut!!!

    lg karin
  • christian ... art-n-visions 8. April 2008, 9:41

    saubere arbeit!