Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?
1.274 2

Guido Alfes


Pro Mitglied, Oberhausen / Ruhrgebiet

Zeche Sterkrade

Der Gasometer Oberhausen bildet einen schönen HG zur Zeche Sterkrade. Beide sind nicht nur optisch miteinander verbunden, sondern gehörten einst zur Gutehoffnungshütte (GHH). Dort wo heute das Centro steht befanden sich Hochöfen sowie alle zugehörigen Betriebe (Turbinenhalle, Zementwerkt etc.) der GHH. Die notwendige Kokskohle lieferten die umliegenden Zechen als sog. Werkszechen. Auf Sterkrade wurde von 1903 - 1933 Kohle gefördert, danach wurde die Zeche als Außenschachtanlage der Zeche Osterfeld bis 1992 weiter betrieben. Die Zechen waren nach dem Krieg selbständig (danach RAG), die Eisenerzeugung wurde zur HOAG (Hüttenwerke Oberhausen AG), danach dem Thyssen-Konzern zugeschlagen und Ende der 70er-Jahre sind die letzten Hochöfen in Oberhausen erloschen.

Der Schacht 1 ist erhalten geblieben, gehört der Industrie- und Denkmalstiftung und steht somit unter Denkmalschutz. Es ist eines der wenigen erhaltenen Dreibeingerüste und eines der letzten deutschen Strebengerüste. Zur Zeit läuft die Sanierung. Der ursprüngliche Name von Schacht 1 war "Constanzia", später "Osterfeld 5".

Kommentare 2

Informationen

Sektion
Ordner Industriekultur
Klicks 1.274
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz

Exif

Kamera Canon EOS 50D
Objektiv Canon EF-S 55-250mm f/4-5.6 IS
Blende 8
Belichtungszeit 6
Brennweite 116.0 mm
ISO 800

Öffentliche Favoriten