Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Dieter Golland


Complete Mitglied, Oberhausen

Zeche Recklinghausen II Schacht IV

Zeche Recklinghausen II Schacht IV „Konrad Ende“

Die Zeche Recklinghausen II ist ebenso wie die ältere Anlage Recklinghausen I eine Gründung der belgischen "Societe Civile Belge des Charbonages d‘ Herne-Bochum". Von 1901 bis 1974 wurde auf der Schachtanlage Kohle gefördert, danach diente die Zeche bis 1988 nur noch der Material- und Seilfahrt.
Nach dem Abriss eines großen Teils der Tagesanlagen wurde die Zechenbrache 1999 vom Kommunalverband Ruhrgebiet erworben und zu einem Stadtteilpark als Bestandteil des Emscher Landschaftsparks umgestaltet.
Die noch erhaltenen Anlagen wurden durch eine Initiative ehemaliger Bergleute und Bewohner der Dreieck-Siedlung vor dem Abriss bewahrt und mit erheblicher Eigenleistung restauriert. Sie befinden sich im Besitz des Vereins für Bergbau- und Industriegeschichte Recklinghausen e.V.. Im östlichen Maschinenhaus befindet sich ein Stadtteilzentrum mit Schiesssportanlage und Tanzsporthalle. Im westlichen Maschinenhaus ist eine der Fördermaschinen erhalten. Dort entsteht ein kleines Museum.

Die Inbetriebnahme der Zeche Recklinghausen führte zur Gründung des Recklinghausener Stadtteils Hochlarmark.

Die Förderräder laufen auch heute noch, als lichttechnische Simulation der Fa. Vossloh-Schwabe Optoelectronic GmbH & Co. KG.

Weitere Informationen:
http://www.route-industriekultur.de/routen/erzbahn/zeche-recklinghausen-ii.html
http://www.route-industriekultur.de/routen/erzbahn/dreieck-siedlung-hochlarmark.html
http://www.vs-optoelectronic.com/ger/aktuelles/41.php?page=85

Im Prinzip ein Last Minute Bild, etwas später wäre es schon zu dunkel gewesen. Entstanden auf einer spontanen „lass mal schauen Tour“. Irgendwann muss ich von dem Objekt noch 2-3 weitere Bildreihen schießen.

Canon 350D, Objektiv EF-S 17-85, Blende F11, Brennweite 33mm, ISO 100, Stativ, DRI-Knecht, Belichtungsreihe 1-2-4-8-16-32-64-128-256s, DRI, Photoshop
Aufgenommen am 14.04.2007 21:28

Gruß Dieter

Kommentare 20

  • L. RE 22. Mai 2007, 22:26

    Na, Du bleibst Deiner Linie treu! Mal wieder gelungen. Alles andere ist ja schon gesagt.
  • RA.M.style 1. Mai 2007, 9:31

    Tolle Aufname, klasse Spiel mit Lcht + Schatten! Fein gemacht -)))
    Gruß Ralf.
  • sibon 22. April 2007, 20:23

    Klasse! Tolle Farben, - und ich finde es gut, das Rad so schön erkennen zu können (besser als rotierend) auch die Dunkelheit oben ist meiner Ansicht nach für die Beleuchtung des Rads von Vorteil. - Mir gefällts!
    LG S.
  • Stefan Porsch 18. April 2007, 16:50

    Tolle Farben und echt ein Starkes Motiv.

    LG Stefan
  • Thomas Will 18. April 2007, 12:03

    Mit dem grünen rad oben sieht die Aufnahme sehr interessant aus !

    VG Thomas
  • Mirco1 Schneider 17. April 2007, 10:21

    es ist gelungen vieleicht etwas zu dunkel aber sonst super

    lg mirco
  • RM. 17. April 2007, 7:18

    mir gefällts ... trotz des dunklen Fleckens ;-)

    vg Rainer
  • Michael Utech 16. April 2007, 23:27

    Der Turm steht doch neben der Halde Hoheward oder gibts da mehrere mit grünem Rad ;-) Als ich von der Halde unten war letztens wars in der Tat schon zu dunkel, bei dem grünen Ring braucht man sich dann gar nicht erst versuchen. Der Fleck wurde schon genannt, ansonsten eine schöne Umsetzung. Rauschen seh ich nur ganz leicht, aber nicht in störendem Maße.
    Gruß, Michael
  • Dieter Golland 16. April 2007, 22:25

    Mist!!!!!!!
    Hab ich wirklich noch den Fleck übersehen. Schitte aber auch.
    Durch die Lichtschaltung Vorort sieht es so aus als wenn sich die Räder noch drehen, schön gemacht aber Einzelbildtechnisch schwer darzustellen.
    @Tobias: Es wäre schön wenn der ganze Förderturm leicht angestrahlt würde aber so wirkt es auch gut. Bist kein Korinthenk... hast ja recht. Ärger mich über den Schi...fehler.
    @NiNa: Rauschen? Ich habe weder auf dem TFT bei mir auf der Arbeit als auf dem CRT bei mir zuhaus ein rauschen. Allerdings beides sind keine Referenzmonitore, ich hoffe ab Mai hab ich einen kalibriebaren 24". Dann kann ich qualifizierbare Aussagen treffen. Keine nachträgliche Aufhellung.
    Gruß Dieter
  • MarkusL. 16. April 2007, 21:43

    Klasse Bild, bis auf den schwarzen Fleck aber passiert jedem mal :-)
    Was mit hier besonders gefällt ist der Turm der eigentlich nur als Schatten zu erkennen ist. Hat eine tolle Wirkung!
    Das grün ist klasse!
    lg
    Markus
  • Kurt Schuster 16. April 2007, 19:58

    Das Förderrad scheint förmlich zu glühen - ist toll geworden!
    Gruß Kurt
  • Tobias Dahlhaus 16. April 2007, 17:17

    Mir gefällt es ausgesprochen gut. Warum der Turm nicht ganz beleuchtet wird? Hat man da einen Grund? Du hast mal wieder alles sehr gut hin bekommen, nur den dunkelen Fleck im Himmel, links knapp über Bildmitte - hast Du übersehen... bin ja eigentlich kein Korinthenk... aber ich durfte mir letztens anhören man soll nicht immer nur "toll" und "super" schreiben. Aber das ist nichts und wertet die Qualität Deiner Arbeit nicht ab.

    Gruß
    Tobias
  • Marco K. aus HH 16. April 2007, 16:51

    ich finde es, so wie es ist, sehr gelungen. klasse blick und super farbgebung.

    lg marco
  • Nina Papiorek 16. April 2007, 16:46

    du warst schon wieder dort ;) ist klasse geworden, vielleicht insgesamt einen tick zu dunkel, aber technsich trotzdem sehr fein. lg, nina
  • Andre aus Duisburg 16. April 2007, 16:39

    Tolles DRI mit interessanten Lichteffekten. Super gemacht!
    VG Andre