Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

EngelDerFinsternis


Free Mitglied, Seelze

Zähnchen

Diese niedliche schwarze Springspinne habe ich heute Vormittag gefunden.

Ich habe das kleine Kerlchen auf einen Spiegel laufen lassen und versucht ein paar Fotos zu machen. Leider ist dieses Bild hier nicht gestochen scharf geworden, was einfach daran lag, dass der oder die Kleine einfach nicht stillhalten konnte/wollte. Aber ich musste es einfach mit euch teilen. Ich finde die Giftklauen hier einfach toll :)

Ich weiß leider auch nicht um was für eine Art es sich hier handelt.
Ich habe sie zusammen mit Heliophanus cupreus am Wegrand an einer Mauer gefunden. Vielleicht ist es eine Heliophanus lineiventris?
Nur dieses Tier wurde noch nicht sehr oft im deutschen Flachland nachgewiesen.

Falls es jemand weiß: Bitte: Teilt euer Wissen mit mir :)

Fotografiert mit einer Panasonic Lumix DMC-FZ50 und einem Raynox 250 Makro Aufsatz

Kommentare 3

  • EngelDerFinsternis 17. Mai 2014, 1:21

    @Eindruecke aus Wald und Flur, also mit ner Lupe schau ich sie mir jetzt nicht an haha, das reicht,wenn ich es durch meine Kamera sehe ;)
    Und wäre echt klasse wenn das wirklich eine Heliophanus lineiventris wäre. Und ich benutze zum Bestimmen meiner Spinnen den Kosmos Spinnenführer, der ist wirklich klasse :D

    LIebe Grüße
    Bettina
  • Eindruecke aus Wald und Flur 16. Mai 2014, 17:34

    Nach dem Foto in Bellmanns Spinnenführer könnte
    deine Bestimmung passen, aber den hast du sicher
    selber und mehr Erfahrung beim bestimmen von
    Spinnen sicher auch ... :-)).

    Aber egal welche es nun wirklich ist, die Zähnchen sind
    beeindruckend und dass es sehr schwer sein kann so
    kleine Tierchen scharf zu bekommen, wenn sie ständig
    rumlaufen oder das Grünzeug auf dem sie sitzen sich
    ständig im Wind wiegt, kann ich aus leidiger Erfahrung
    nur bestätigen ... :-).

    Finde aber die Schärfe reicht, Augen und Giftzähne sind
    doch ausreichen scharf für ein schönes Foto! Für die
    Bestimmung hast du ja sicher noch andere, auf denen
    die ganze Spinne zu sehen ist und vermutlich hast du
    sie auch mit der Lupe untersucht ... LG
  • Wmr Wolfgang Müller 16. Mai 2014, 16:54

    kommt schon metallicartig zur Wirkung ..die ,,Greifer " sind schon ,,gewetzt " ..wahrscheinlich auf Beutefang aus ...ordendliche Fotoarbeit
    wolfgang

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Ordner Insekten&Arachniden
Klicks 247
Veröffentlicht
Lizenz

Exif

Kamera DMC-FZ50
Objektiv ---
Blende 4
Belichtungszeit 1/125
Brennweite 88.8 mm
ISO 100