Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

freitaucher


Free Mitglied, Gerstetten

[ Z e r s t ö r t ]

Auf der Albhochfläche zählte die etwa 450 Jahre alte "Anhauser Linde" bei Dettingen nicht nur als Naturdenkmal, sondern auch als Wahrzeichen. In der Nacht vom 3. auf 4. Oktober 2006 wurde die mit etwa 8,50 m Umfang stärkste Winterlinde im Kreis Heidenheim Opfer des Sturmes. Die Besonderheit der Anhauser Linde war, dass sie eine mächtige Vertreterin der eher selten gepflanzten "Winterlinden" ist. Winterlinden sind in ihrem Wuchs wesentlich langsamer und haben kleinere Blätter als die üblicher Weise gepflanzten Sommerlinden. Aus diesem Grund war die "Anhauser Linde" gleichzeitig die mächtigste und "umfangreichste" Winterlinde von Baden-Württemberg.
(gerstetten.de)

Kommentare 4