Wir verwenden Cookies, um Inhalte und Anzeigen zu personalisieren und die Zugriffe auf unseren Webseiten zu analysieren. Außerdem geben wir Informationen zu Deiner Nutzung unserer Webseiten an unsere Partner für Emails, Werbung und Analysen weiter. Details ansehen

Was ist neu?
612 18

Ellen Sturm


Free Mitglied, Darmstadt

Yasemin

Eine sehr, sehr liebe Freundin von mir. Jemand um den ich mir viele Sorgen mache, ich hoffe, sie sieht bald keinen Grund mehr, das zu tun.

3200 asa

Kommentare 18

  • Ellen Sturm 5. Juli 2001, 13:39

    @Dieter Ich fände es aber auch schade, wenn es hier nur um technische Dinge ginge und Bildern, die wie WErbefotos aussehen. Das hier sind Bilder, die mir etwas bedeuten, ich stelle sie hier nicht rein, damit diskutiert wird, aber natürlich freue ich mich, wenn sie zum denken anregen.

    @elfi ui! jemand der elfi heißt! mein nick im netz ist elfy :) auf jeden fall vielen vielen dank für deinen commentar.
    übrigens, ich habe endlich eine seite gemacht, von der aus man auf so ziemlich viel verstreutes von mir kommt:
    www.daydreamersrest.de/elfy nicht schön, aber praktisch.

    @kaepten + elfi da muß ich elfi zustimmen. gut, es ist kein abstraktes bild... oder doch? Naja, auf jeden Fall, wenn in der FC nur "Bilder-Bilder" wären, so denke ich, wäre das ein wenig arm. Grade die Geschichten Bilder bringen einen doch schon mal zum Nachdenken, was gewesen sein könnte, oder? Man *muss* sich ja keine Gedanken dazu machen.
    Das mit dem blauen Bild fand ich ein klasse beispiel. :)

    @Horst ohhhh, vielen Dank! ^_^
  • Horst Lunzer 5. Juli 2001, 12:51

    bin stark berührt von Bild und Text. Wir alle können echte Menschlichkeit in unserem Umfeld ausüben. Wünsche dir viel Kraft dabei. Nachdem ich verstanden hab berührt mich aus das Bild. Muss mir jetzt mehr von deinen Aufnahmen anschauen.
  • El Fi 5. Juli 2001, 11:32

    @ kaepten

    ich finde dieses bild erzählt aber auch ohne erklärung die geschichte der frau, die sich sowas antut...
    jedenfalls hab ichs gleich erkannt obwohl ich keine diesbezügliche erfahrung in meinem bekanntenkreis habe...

    ich kann aber nachvollziehen, dass es nicht jedem gleich erkennbar ist..

    dennoch: denkt man an abstrakte bilder (egal ob malerei oder fotografie), sieht man's ja auch nicht gleich.. und dennoch .. man macht sich gedanken.. und wenn man länger hinschaut hat man assoziationen dazu...

    ich glaube auch nicht, dass man ein bild unbedingt genauso interpretieren "muss", wie es der künstler gemeint hat...
    jeder hat seine eigene interpretation.. weil jeder seine eigene geschichte hat..

    ein komplett blaues gemälde wirkt für den, der blau liebt wie ein eintauchen in einen traum..
    für den, der blau nicht mag, vielleicht kalt und abweisend...

    ein kunstwerk macht sich damit selbständig... unabhängig vom künstler.. und wenn es das erreicht, ist es (meine meinung) ein kunstwerk...

    es spricht mit jedem betrachter seine eigene sprache...


  • Kaepten Fiutscher 5. Juli 2001, 11:22

    Elfi
    Für mich gibt es Bilder die sind Bilder. Dann gibt es Bilder, die sind Bestandteil einer Geschichte. Während die Bild-Bilder für sich alleine leben und man sie deshalb gleich versteht, lebt das Geschichte-Bild zusätzlich von der Geschichte. Dieses Bild hier ist für mich ein solches "Geschichte-Bild". Drum konnte ich dieses Bild auf Grund der fehlenden Geschichte/Beschreibung nicht verstehen bzw. hatte es keine Aussage für mich. Ich mache keine Wertung welche Bilder "bessere" Bilder sind, nur - ein "Gechichte-Bild" ohne Geschichte bringt mir nicht viel, ich interpretiere es möglicherweise falsch und dann tue ich dem Fotograf/Künstler unrecht.
  • El Fi 5. Juli 2001, 10:23

    hallo ellen

    das bild hat mich sehr neugierig gemacht auf die frau, die dahintersteckt (ich meine die fotografin)...
    deine galerie hier, deine homepage...
    viele widersprüche..
    viel mut...
    viel von dir selbst in deinen bildern, dazu sind nicht viele in der lage...
    manche gefallen mir besser als andere, aber bei JEDEM habe ich das gefühl: das ist authentisch.. es ist ehrlich... es ist aus deinem inneren heraus entstanden..

    lass dich nicht durch kommentare wie "unscharf".. "kein thema" od. ä. aus dem konzept bringen...

    ALLES, wirklich alles, was einen bewegt und was man mit seinen mitteln (in diesem fall fotografie) ausdrücken will und kann, hat berechtigung ....

    mach weiter so, ich bin gespannt auf alle bilder, die noch kommen

    liebe grüße
    elfi
  • Dieter Schumann 5. Juli 2001, 8:41

    ich möchte meine Augen nicht vor menschlichen Krisen und emotionalen Störungen verschließén - habe oft genug beruflich damit zu tun, aber ich bin mir nicht ganz sicher, ob die fc das beste Medium darstellt, diese zu diskutieren.
    Gruß Dieter
  • Kaepten Fiutscher 5. Juli 2001, 8:13

    Jetzt verstehe ich und nun wirkt das Bild auch anders auf mich...
  • Ellen Sturm 5. Juli 2001, 8:06

    Falls es darum geht, daß du nicht erkennst, was auf dem Bild ist: Das sind die Unterarme einer Freundin von mir, die sich seit Jahren immer wieder selbst verletzt, indem sie sich schneidet. Man sieht aus dem Bild nicht annähernd, wie schlimm ihre Arme aussehen.
  • Kaepten Fiutscher 5. Juli 2001, 8:00

    Ich will eure (interessante) insider-Diskussion nicht stören. Aber als uneingeweihter sehe ich in diesem Bild nicht viel - leider kann ich auch nichts entdecken was das Bild zum ausdruck bringen könnte!? Ich sehe nur, dass es helle Streifen und Flecke hat und auch ziemlich unscharf ist. Aber villeicht verstehe ich einfach nicht den künstlerischen und emotionalen Hintergrund... Ich würde es aber gerne verstehen, kann jemand etwas mehr erläutern?
  • Ellen Sturm 5. Juli 2001, 0:33

    @Thomas Danke :)
  • Klaus Fürstenau 5. Juli 2001, 0:31

    Will niemand wissen? Wissen am Ende nur wenige - direkt nämlich? Ich weiß es sehr lange. Ich helfe auch - falls ich den Kontakt habe. Bloß - geht das über die Macht der meisten. - Ich freu mich, daß Du so nah bist, um es zu tun. Denn muß man nicht nah sein?
  • Thomas Heppel 5. Juli 2001, 0:21

    Ich habe gerade eben im Fernsehen ähnliches gesehen (ARD-Film über eine WG mit essgestörten Frauen)...
    Deine Sichtweisen beeindrucken mich immer wieder. So gefühlvolle Tabubrüche sind selten.
  • Ellen Sturm 5. Juli 2001, 0:17

    Danke dir.
    Ich denke, Themen wie dieses sind noch sehr tabuisiert. Da will keiner hinschauen, keiner will was von wissen.
  • Thomas Heppel 5. Juli 2001, 0:15

    Da gibst Du uns ja echt noch was zu knappsen...
    Ich wünsche Deiner Freundin alles Gute!
  • Ellen Sturm 5. Juli 2001, 0:14

    Mein geklammerter Satz? Ja? :)

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 612
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz