Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Was ist neu?

Ingeborg K


World Mitglied, Neuss

Xanten - Römerfest 2014 - Speisesaal

Bei festlichen Gelagen und zu besonderen Anlässen wurde bei den Römern liegend gegessen. In größeren Häusern gab es dann speziell eingerichtete Esszimmer. Sie enthielten drei Liegen, gemauert oder aus Holz, auf denen jeweils drei Männer lagen.

Bei dieser Art zu essen brauchte man Bedienung. Man stützte sich beim Essen auf den linken Arm und nahm mit der rechten Hand die Speisen vom kleinen Tisch in der Mitte.

An Gelagen der Männer nahmen die Frauen, Kinder und Sklaven nicht teil. Bei den Familienmahlzeiten und in einfachen Gasthäusern aß man im Sitzen.
Überhaupt war das Liegen beim Essen in den Nordprovinzen offenbar kaum üblich.

Kommentare 5

  • Klaus Röntgen 6. Juli 2014, 9:07

    @ Ernst Heister
    Über "dekadent" würde ich mir nicht viele Gedanken machen. Eher über einen trainierten linke Arm. Da es hier sicherlich um "Slowfood" ging, stelle ich mir das recht anstrengend vor!

    Liebe Grüße
    Klaus
  • Klaus-Peter Beck 5. Juli 2014, 18:36

    Kann ich mir richtig gemütlich vorstellen.
    Die Römer wussten schon was gut war!

    Gruß
    Klaus-Peter
  • Ernst Heister 5. Juli 2014, 16:42

    Essen im Liegen, ob wir das heute als dekadent ansehen?
    Grüße, Ernst
  • Briba 5. Juli 2014, 0:34

    Ich finde Essen im Liegen ziemlich anstrengend. Ist wahrscheinlich Gewohnheitssache.
    Ich war auch vor einiger Zeit im APX. Ich erinnere mich gut.
    LG Briba
  • Bernhard Buchholz 4. Juli 2014, 23:46

    Das sieht schon gemütlich aus,
    die Info ist gelungen

    Gruß Bernhard