Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

JensBachmann


Free Mitglied, Harzvorland

Wüstennacht

01:40 in der Nacht. Ausgeschlafen läuft es sich gleich viel besser... :)

Der Blick zurück auf das "Dreigestirn" bestehend aus Bræðrafell, Kollóttadyngja und Eggert.

Weite und Leere sind Begriffe der einem erst so richtig in solchen Wüsten klar werden. Dazu absolute Stille. Ich hoffe es kommt wenigstens ansatzweise rüber...

LG
Jens

Durchquerung der Missetäterlavawüste:

~ Bræðrafell ~
~ Bræðrafell ~
JensBachmann


~ Herðubreið ~
~ Herðubreið ~
JensBachmann

~ Heart of Iceland ~
~ Heart of Iceland ~
JensBachmann


Eine neue Galerie mit Bildern von der Askja:
http://primordial-landscapes.com

Kommentare 6

  • Peter Silje 13. Oktober 2013, 21:57

    Irre Weite, zauberhaftes Licht, toller Schnitt.
    Deine Fotos und auch jene von Tore lassen mich gedanklich näher an Island heran rücken.
    Tollen Wochenstart dir.
    VG Peter
  • JensBachmann 13. Oktober 2013, 21:53

    Schön dass ihr ein wenig damit anfangen könnt...
    Danke für die Kommentare...

    LG
    Jens
  • PeLeh 13. Oktober 2013, 10:32

    Klasse! Gefällt mir sehr gut, weil Stimmung rüberkommt.
    Beste Grüße Peter
  • Joachim Irelandeddie 12. Oktober 2013, 23:21

    Sehr stimmungsvolle Wüstenaufnahme und ich finde die Stille kommt hier sehr gut rüber! Sieht wundervoll aus!

    lg irelandeddie
  • Marko König 12. Oktober 2013, 22:43

    Gefällt mir gut.
    Viele Grüße,
    marko
  • Tore Straubhaar 12. Oktober 2013, 21:41

    Hallo Jens,

    ob es rüber kommt, das müssen die anderen entscheiden. Bei mir weckt Dein Bild so viele Erinnerungen an diese Gegend, ich fühle mich sofort in diese Wüste versetzt.

    Ich war ganz zufällig dort gelandet, wollte einfach nur nach Island und dachte vor meinem Urlaub, dass es sicher überall schön sein wird. Auf der Karte sah die F910 viel versprechend aus. In Seydisfjörður bekam ich im Fähranlegertouristbüro noch ein Heft in die Finger, in dem etwas über den Herðubreið stand. Also war die Sache F910 kurz entschlossen besiegelt. Mir wurde dann schnell klar, dass das die Gegend sein musste, wo Du gewandert bist.

    Mir ist auch bald aufgefallen, dass wir hier über ein Island sprechen, welches ich selten in der fc gesehen hatte.

    Ich freue mich sehr, dass ich dort gelandet bin, diese Wüste ist großartig und fantastisch! Dort zu wandern muß so etwas wie das wahre Pilgern sein, allein mit sich und dieser grenzenlosen Weite. Du präsentierst diesen Traum ganz hervorragend!

    Viele Grüße von Tore