Diese Website verwendet Cookies, um verschiedene Funktionalitäten bereitzustellen, Anzeigen zu personalisieren und Zugriffe zu analysieren. Durch die Nutzung dieser Website erklärst Du Dich damit einverstanden, dass Cookies verwendet werden. Weitere Informationen  OK

Werbefreiheit? Jetzt Premium werden!
Was ist neu?

Marie-Luise Kuhlig


Free Mitglied, Erfurt

woman

F11 drücken für bessere ansicht :-)

Kommentare 16

  • I admine I 23. März 2006, 19:32

    total entspannt genießt sie die ersten Sonnenstrahlen!
    Ein wunderbar ehrliches Bild!
    lg silvia
  • Marie-Luise Kuhlig 22. März 2006, 22:39

    kobbe, du beschreibst es schön :-)
    anna ist sehr fein....
    danke.....
  • Der Kobbe 22. März 2006, 22:26

    ok, über den SChnitt lässt sich natürlich streiten..

    letzten Endes das Bild einer wundervollen Frau (Woman trifft's da schon ganz gut *g*) die mich an eine frühe Liebe erinnert eine der schönsten Frauen der Welt: Audrey Hepburn...

    welch feine Gesichtszüge...
  • Art Othman - A.O. 22. März 2006, 12:58

    no doubt.

    beautiful
  • Klaus Kraiger 22. März 2006, 12:37

    entweder gar nicht oder mehr schneiden... das kann ich nachvollziehen.
    inzwischen denke ich persönlich etwas differenzierter, auch was schnitte betrifft.
    wenn man sich diverse fotobände, aber auch zeitschriften ansieht, wie vogue etc... da wird geschnitten, was das zeug hält.
    ich meine nur, natürlich sollte man gewisse regeln irgendwo im hinterkopf behalten, wie goldenen schnitt usw., aber doch und gerade dann nach dem eigenen, auch spontanen gefühl arbeiten, fotografieren und ... schneiden.
    klar gibt es regeln, die ausgewogenheit garantieren und auch abgeschnittene fingerkuppen z.b. sind nicht so der hit..... es kommt aber auf die betrachtungsweise und vor allem auf das bild an.
    wer "fehler" sucht, findet sie immer.
    in jeder suppe schwimmt irgendwas, muss ja kein dickes haar sein. :-))
    regeln einerseits - persönliche sichtweise und *spontanität* andrerseits. man kann beides verbinden, vielleicht, aber von beiden ist mir die spontanität wesentlich wertvoller und wichtiger.
    und diese bilder demonstrieren keine lehrbuchbeispiele, sondern eben spontanität, gefühl, begeisterung, motivation... all dies.
    es kommt so rüber.

    ja, die d-slr-technik hat gewichtige vorteile....
  • Micha Paech 22. März 2006, 11:48

    richtig schön und gefühlvoll...und jetzt kommts wieder: :-))
    Der Schnitt oben gefällt mir nicht, entweder mehr oder garnicht anschneiden!
    Du solltest dir ne Digitale SpiegelreflexCam zulegen, dann wird deine Kreativität explodieren...und wir können genießen!

    MICHAel
  • Simone Knaf 22. März 2006, 11:07

    Sehr schönes Bild! Man spürt förmlich wie sie die Sonnenstrahlen genießt!
    LG Simone
  • Rudolf H. P 22. März 2006, 9:02

    Ein schönes, sanftes Porträt. Man möchte erahnen, was hinter dieser glatten Stirn abläuft. Es strahlt irgendwie Zufriedenheit aus.
    LG Rudolf
  • Dietmar Mueller 22. März 2006, 1:47

    KLasse ... gefällt mir!!**
    LG Dietmar
  • Richard Overtoom 22. März 2006, 1:06

    sehr schönes portrait.......
  • Manfred-Dieter Kretschmer 21. März 2006, 22:57

    Klasse gemacht und ich mag auch die Sonne genießen.
    Lieben Gruß
    Manfred
  • Marie-Luise Kuhlig 21. März 2006, 22:45

    dankbar für die erinnerung und wehklagen, weil die zeit vorbei ist...
    und so nicht wieder kommt.....träumen wir weiter, jochen..
  • Jochen Engel 21. März 2006, 22:32

    In deinen Bildern holt mich die Jugend wieder ein; dieses Frauengesicht steht für diese Zeit. Soll ich jetzt wehklagen oder dankbar sein?
  • C. M . 21. März 2006, 22:13

    guuuuuut - großes Kino junge Frau Hengstermann
  • Marie-Luise Kuhlig 21. März 2006, 22:08

    astrid...das ist sie - durch und durch...

Schlagwörter

Informationen

Sektion
Klicks 1.175
Veröffentlicht
Sprache
Lizenz